Universität Innsbruck

Überblick

Die Arbeitsgruppe setzt sich sowohl inhaltlich als auch methodisch kritisch mit Fragen von Entwicklung und Nachhaltigkeit in den Ländern des Südens wie des Nordens auseinander. Dabei spielen die vielfältigen Prozesse der Globalisierung, die tiefgreifende Veränderungen der gesellschaftlichen und räumlichen Strukturen bewirken, eine wichtige Rolle. Im Sinne einer engagierten Geographie, die zu aktuellen Herausforderungen Stellung bezieht und bestehende Macht-und Ungleichheitsverhältnisse hinterfragt, stellen wir die Akteure und ihre Handlungen in den Mittelpunkt der Forschungen. Die aktuellen Schwerpunkte liegen in den Bereichen nachhaltige Regionalentwicklung, Mensch-Umwelt-Beziehungen und den Veränderungsprozessen in städtischen und ländlichen Räumen. Regional richtet sich der Fokus vor allem auf Südamerika (Brasilien, Amazonien), den Alpenraum sowie in jüngerer Zeit auf das südliche Afrika und Südostasien.

News

Subscribe to RSS Feed

Nach oben scrollen