Forschungsschwerpunkte

 

Recht und Digitalisierung

Wir untersuchen in Forschung und Lehre, wie sich das Verhältnis von Staat, zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und Unternehmen in Zeiten des digitalen Wandels ändert und wie individuelle Rechte, gesellschaftlicher Zusammenhalt und internationaler Solidarität gesichert werden können.

  • Digitale Menschenrechte (Rauchegger und Kettemann) 
  • Plattformrecht (Rauchegger, Kettemann und Kramme)
  • Internet Governance und Konstitutionalisierung des Internets (Rauchegger und Kettemann) 
  • Privatrecht der Digitalisierung (Kramme) 
  • Technologierecht der Europäischen Union (Rauchegger) 
  • Digitale Geschäftsmodelle (Kramme)

Recht und Innovation

Wir forschen zur Governance gelingender Sozioinnovationen und untersuchen die rechtliche Rahmung des Einsatzes technischer Innovationen in zukunftsorientierten Teilhabegesellschaften.

  • Rechtswissenschaftliche Innovationsforschung (Kettemann, Kramme)
  • Recht der Künstlichen Intelligenz (Kettemann und Rauchegger)
  • Legal Tech (Kettemann, Kramme und Rauchegger)
  • Recht der Sozioinnovationen (Kettemann)
  • Recht und Risiken-Governance (Kettemann)
  • Recht der Biotechnologien (Voithofer)

 

Recht und Nachhaltigkeit

  Wir untersuchen die Rolle der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit in einzelnen Rechtsgebieten und in der gesamten Rechtsordnung. Dabei gehen wir insbesondere der Frage nach, welchen Einfluss rechtliche Rahmenbedingungen für die Nachhaltigkeit haben und wie durch das Recht der Schutz der Lebensgrundlagen und des Klimas gefördert werden kann.

  • Nachhaltigkeit als rechtliche Querschnittsmaterie (Kettemann, Kramme, Rauchegger)
  • Nachhaltige Digitalisierung und digitalisierte Nachhaltigkeit (Kettemann, Kramme)
  • Soziale und ökologische Nachhaltigkeit in Lieferketten (Kramme)
  • Nachhaltigkeit im Privatrecht (Kramme)
  • Sicherung künftiger Freiheiten im Jetzt (Kettemann, Voithofer)
  • Mobilitätsrecht (Kramme)
  • Nachhaltigkeitsrecht der Europäischen Union (Kramme, Rauchegger)

Rechtstheorie, -philosophie und -soziologie

Wir untersuchen die theoretischen und philosophischen Grundlagen zu Rechtsfragen, die sich aus neuesten Entwicklungen in Gesellschaft, Politik, Technik und Wirtschaft ergeben. Dabei beforschen wir Prozesse der Verteilung von Gütern und Rechten, Lasten und Pflichten und der Sicherung menschlicher Würde und Souveränität in Multiakteurskonstellationen (auch in post-pandemischen, „postliberalen“ und „postnationalen“ Zeiten).

  • Rechtstheorie (Kettemann, Voithofer) 
  • Rechtsphilosophie (Kettemann, Voithofer) 
  • Ethik und Recht (Kettemann, Voithofer)
  • Juristische Methodenlehre und Theorie juristischer Argumentation (Kettemann, Voithofer)
  • Rechtssoziologie, Rechtstatsachenforschung (Voithofer)

 

  

Intersektionale Rechtskritik

Wir untersuchen die intersektionalen Zusammenhänge von Recht mit einem Fokus auf mögliche emanzipatorische Potentiale der Anrufung des Rechts sowie bestehender Barrieren bei der Gleichstellung aller Menschen trotz oder durch Recht.

  • Legal Gender Studies (Voithofer)

  • Intersektionalität und Digitalisierung (Kettemann)
  • Gleichstellungsrecht (Voithofer)
  • Antidiskriminierungsrecht (Voithofer) 
  • Körper und Recht/Körper im Recht (Voithofer)
Nach oben scrollen