Forschungsschwerpunkte

 

Recht und Digitalisierung

Wir untersuchen in Forschung und Lehre, wie sich das Verhältnis von Staat, zivilgesellschaftlichen Akteur*innen und Unternehmen in Zeiten des digitalen Wandels ändert und wie individuelle Rechte, gesellschaftlicher Zusammenhalt und internationaler Solidarität gesichert werden können.

  • Digitale Menschenrechte (Rauchegger und Kettemann) 
  • Plattformrecht (Rauchegger und Kettemann)
  • Internet Governance und Konstitutionalisierung des Internets (Rauchegger und Kettemann) 
  • Privatrecht der Digitalisierung (Kramme) 
  • Technologierecht der Europäischen Union (Rauchegger) 

Recht und Innovation

Wir forschen zur Governance gelingender Sozioinnovationen und untersuchen die rechtliche Rahmung des Einsatzes technischer Innovationen in zukunftsorientierten Teilhabegesellschaften.

  • Rechtswissenschaftliche Innovationsforschung (Kettemann, Kramme)
  • Recht der Künstlichen Intelligenz (Kettemann und Rauchegger)
  • Legal Tech (Kettemann und Rauchegger)
  • Recht der Sozioinnovationen (Kettemann)
  • Recht und Risiken-Governance (Kettemann)

 

Recht und Nachhaltigkeit

Wir erforschen, wie Nachhaltigkeit durch Recht befördert werden kann und wie Nachhaltigkeit ganzheitlich, auch mit Blick auf Regionalität und Mobilität und Fortschritt, gedacht werden und rechtlich gefasst werden kann. 

  • Nachhaltige Digitalisierung und digitalisierte Nachhaltigkeit (Kettemann)
  • Sicherung künftiger Freiheiten im Jetzt (Kettemann)
  • Nachhaltigkeitsrecht (Kramme) 
  • Mobilitätsrecht (Kramme) 
  • Nachhaltigkeitsrecht der Europäischen Union (Rauchegger)

Rechtstheorie und Rechtsphilosophie

Wir untersuchen die theoretischen und philosophischen Grundlagen zu Rechtsfragen, die sich aus neuesten Entwicklungen in Gesellschaft, Politik, Technik und Wirtschaft ergeben. Dabei beforschen wir Prozesse der Verteilung von Gütern und Rechten, Lasten und Pflichten und der Sicherung menschlicher Würde und Souveränität in Multiakteurskonstellationen (auch in post-pandemischen, „postliberalen“ und „postnationalen“ Zeiten).

  • Rechtstheorie (Kettemann) 
  • Rechtsphilosophie (Kettemann) 
  • Ethik und Recht (Kettemann)
  • Juristische Methodenlehre und Theorie juristischer Argumentation (Kettemann)

 

Nähere Informationen finden Sie auf den persönlichen Seiten der Institutsmitglieder.

Nach oben scrollen