ao. Univ.-Prof. Dr. Eugen Rott

Institut für Botanik

Eugen Rott

Eugen Rott, geboren 1951 in Innsbruck, studierte von 1969 bis 1975 Biologie mit Schwerpunkt Botanik und Limnologie, sowie Meteorologie an der Universität Innsbruck. Nach seiner Promotion war er zwei Jahre Projektassistent am Institut für Zoologie bei Univ. Prof. Dr. Roland Pechlaner, bevor er 1977 an das Institut für Botanik wechselte. Hier baute er eine eigene Arbeitsgruppe auf und habilitierte sich 1986 auf dem Gebiet der Hydrobotanik. 1989 wurde er zum ao. Universitäts-Professor am Institut für Botanik ernannt.

Sein wissenschaftliches Œuvre ist breit und umspannt sowohl Biodiversität, Biogeographie und Ökophysiologie von Süßwasseralgen, als auch neue Ansätze zur Trophieindikation von Flüssen sowie zum Einfluss des globalen Wandels auf alpine Fließgewässer und Biokalzifikation in Quellen. Rasch avancierte er zu einem international anerkannten Experten der Ökologie und Taxonomie benthischer und planktischer Algen, was sich in zahlreichen Publikationen in internationalen Fachzeitschriften, wiederholten Einladungen zu Tagungen und Forschungsaufenthalten an internationalen Universitäten und Forschungsinstituten in Kanada, USA, SO-Asien und in Kooperationen mit renommierten Forschungsgruppen in England, Frankreich und Norwegen niederschlug. Mehrfach wurde er mit der Organisation internationaler Fachtagungen betraut. Transdisziplinarität war ihm wichtig, und er war daher auch jahrzehntelang Mitglied der Normenkommission für Wasserqualität der Austrian Standards. Für seine wissenschaftlichen Leistungen wurde er u.a. 1989 mit dem Österreichischen Staatspreis für angewandte Ökosystemforschung, ausgezeichnet.

Darüber hinaus war Eugen Rott ein begeisterter Hochschullehrer und Mentor, der sein Fachwissen nicht nur in Lehrveranstaltungen, sondern auch an zahlreiche Master- und DoktoratsstudentInnen aus dem In- und Ausland weitervermittelte. In der akademischen Selbstverwaltung war er langjährig gewählter Vertreter des Mittelbaus in der Naturwissenschaftlichen Fakultät und in bevollmächtigten Kommissionen. Wir bedanken uns für den vorbildlichen und engagierten Einsatz von Eugen Rott in allen Bereichen der universitären Lehre, Forschung und Administration ebenso wie für seine kollegiale, freundliche und wohlwollende Art, und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.

zurück zur Übersicht