Stu­dierenden­wett­be­werb urBA­NiKa

Die Tiroler Sparkasse führt in Kooperation mit dem Institut für Experimentelle Architektur der Universität Innsbruck einen offenen Wettbewerb für Studierende zur Neugestaltung des Sparkassenplatzes in der Innsbrucker Innenstadt durch. Zahlreiche Studierende der Architektur zeigten großes Interesse an dieser praxisnahen Aufgabe.
Infoveranstaltung an der Fakultät für Architektur
Bild: Infoveranstaltung zu urBANiKa an der Fakultät für Architektur am 12. Dezember 2018. (Credit: Uni Innsbruck, Fakultät für Architektur)

Die Forschungskooperation der Tiroler Sparkassen mit dem Institut für Experimentelle Architektur findet in dem Zeitraum von Januar bis März statt. Im Fokus der Kooperation ist das Einbringen von zukunftsorientierten und nachhaltigen Entwurfsansätzen für die Neugestaltung des Sparkassenplatzes Innsbruck. Für die zu prämierenden Wettbewerbsarbeiten der Studierenden der Universität Innsbruck steht eine Preisgeldsumme von insgesamt 11.000 Euro zu Verfügung.

Die Vorbereitungen für den Studierendenwettbewerb urBANiKa starteten bereits im Dezember. Bei einer gemeinsamen Infoveranstaltung mit der Tiroler Sparkasse an der Fakultät für Architektur wurde der Ideenwettbewerb den Studierenden vorgestellt. Erste Eindrücke wurden in einem kurzen Video (Facebook-Link) gesammelt.

Offen für neue Ideen

Die positive Resonanz der Studierenden zeigt, dass der Studierendenwettbewerb urBANiKa eine Chance ist, Ideen von den zukünftigen GestalterInnen der Stadt zu signalisieren. Die Ergebnisse sollen der Tiroler Sparkasse für die Entscheidung über die Auslobung des nachfolgend vorgesehenen Realisierungswettbewerbes zugutekommen. Aus diesen Gründen ist der Wettbewerb bewusst offen für die verschiedensten Konzepte. Innerhalb der Rahmenbedingungen, einer glaubhaften technischen Machbarkeit und auch einer verhältnismäßigen Wirtschaftlichkeit, sind alle Ideen erwünscht.

Die Tiroler Sparkasse fasste den Entschluss, den Sparkassenplatz Innsbruck an die aktuellen Anforderungen anzupassen und technisch zu erneuern. Die Tiefgarage unter dem Sparkassenplatz soll saniert und neu abgedichtet werden. Im Zuge dessen wird der gesamte Platz abgetragen und somit auch zur Neugestaltung genutzt. Alle den Platz umgrenzenden Gebäude stehen im Einflussbereich der Tiroler Sparkasse. Für die Studierenden der Universität Innsbruck ist der Ideenwettbewerb urBANiKa Möglichkeit, nicht nur NutzerInnen, sondern auch EntwerferInnen des Sparkassenplatzes zu sein und die Vorgehensweise eines Wettbewerbes zu erproben.

(Marjan Colletti, Nina Hütter, Julian Larcher)

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen