Digitalisierungsservices

eBooks on Demand

Bücher der ULB Tirol, die bereits urheberrechtsfrei sind, sind mit dem eBooks on Demand (EOD)-Button versehen. Sie stehen in den folgenden Katalogen zur Verfügung und können gegen eine Gebühr über das eBooks on Demand (EOD)- Service zur Digitalisierung bestellt werden: BibSearchDigitalisierter NominalkatalogÖsterreichischer Verbundkatalog

Nach  der Bestellung wird das Buch innerhalb weniger Werktage vollständig digitalisiert und im PDF Format zum Download auf einer persönlichen Trackingpage zur Verfügung gestellt. Das eBook enthält sowohl das Bild der Seite als auch den automatisch erkannten Volltext (auch bei Frakturtexten) im Hintergrund. So kann innerhalb des Buches gesucht oder der Volltext direkt in ein Textverarbeitungsprogramm kopiert werden. Mehr Informationen zu den Bedingungen finden Sie auf den zugehörigen Kundenserviceseiten

Zusätzlich kann das Digitalisat anschließend als Reprint bestellt werden. Dazu werden die Scans speziell aufbereitet und an die Anforderungen des Reprint-Dienstleisters angepasst. Beispiele dazu finden Sie hier. Für die Digitalisierung von Werken mit Erscheinungsdatum vor 1850 wenden Sie sich bitte an die Abteilung für Sondersammlungen (s. u. Digitalisierung von Werken aus den historischen Sammlungen).

Service für Bibliotheken: Wir bieten Bibliotheken die Möglichkeit, selbst einen eBooks-on-Demand-Service anzubieten. Diese nutzen derzeit fast 40 Bibliotheken in 13 Ländern. Über dieses Netzwerk digitalisierte Bücher finden Sie in der gemeinsamen  EOD-Suchmaschine. Die Abwicklung der Bestellung erfolgt über das Bestellsystem des EOD Netzwerks, das an der ULB gehostet und weiterentwickelt wird. 

Kontakt:  Dr. Silvia Gstrein +43 512 507 25400,  ulb-digitale-services@uibk.ac.at

Bitte richten Sie Ihre Reproduktionsaufträge für Werke aus den historischen Beständen der ULB Tirol in schriftlicher Form unter Angabe des Verwendungszecks an die Abteilung für Sondersammlungen. Bestellungen können auch direkt vor Ort im Lesesaal der Abteilung aufgegeben werden.

Bereits vorliegende Digitalisate sind in der Digitalen Bibliothek der Universität Innsbruck zugänglich. Die ULB Tirol behält sich vor, die in Auftrag gegebenen Bildreproduktionen aus Werken der Historischen Sammlungen in die Digitale Bibliothek der Universität Innsbruck einzuspielen und über weitere Online-Datenbanken oder Plattformen kostenlos zugänglich zu machen.

Das eigenständige Herstellen von Reproduktionen aus Werken der Historischen Sammlungen ist grundsätzlich nicht gestattet. Wir ersuchen um Verständnis, dass aus technischen, konservatorischen oder rechtlichen Gründen in einzelnen Fällen eine Einschränkung des Reproduktionsangebotes besteht. Bei der Veröffentlichung von Bildern gelten die folgenden Verwendungsrichtlinien.

Kosten: Einzelaufnahmen (pro Abbildung, JPEG oder TIFF, 300dpi):

  • Grundgebühr: 10 €
  • bis 10 Aufnahmen: 2 €
  • bis 50 Aufnahmen: 1,50 €
  • > 50 Aufnahmen: 0,90 €

Bei Bestellung von Volldigitalisaten wird ein Pauschalpreis abhängig von Umfang, Format und Beschaffenheit des Objekts berechnet.

Kontakt:+43 512 507 2435ulb-sosa@uibk.ac.at

Das österreichische Urheberrecht erlaubt es aktuelle, im Buchhandel erhältliche Werke für blinde und sehbehinderte Studierende zu digitalisieren und auszuliefern. Diese Serviceleistungen können für sehbehinderte und blinde Studierende der Universität Innsbruck kostenlos angeboten werden.

Digitalisierung für blinde und sehbehinderte Studierende

Kontakt:  Mag. Thomas Krismer+43 512 507 25403, ulb-digitale-services@uibk.ac.at

Als Landesbibliothek sehen wir es als unseren Auftrag an, möglichst viele Tirolensien auch digital zur Verfügung zu stellen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitätsinstituten scannen und bereiten wir tirolspezifische Materialsammlungen auf und stellen diese in der Digitalen Bibliothek zur Verfügung: Tirolensien in der Digitalen Bibliothek

Kontakt:  Mag. Iris Zöttl-Oberbichler +43 512 507 25407ulb-digitale-services@uibk.ac.at

Wir sind führender Partner des EU-Projekts EODOPEN, das sich zum Ziel gesetzt hat, 15.000 Bücher aus 11 europäischen Ländern zu digitalisieren und online zu stellen. Das Projekt konzentriert sich auf Bücher des 20. und 21. Jahrhunderts. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. Wir freuen uns über Ihre Digitalisierungsvorschläge.

Kontakt:  Dr. Silvia Gstrein +43 512 507 25400ulb-eodopen@uibk.ac.at

Universitätsbedienstete der LFU können das Scannen von Büchern und Artikeln der Hauptbibliothek und des Zentraldepots bis zu 100 Seiten in Auftrag geben. Die Bestellung erfolgt analog zur bisherigen Ausleihe direkt über BibSearch

Wir scannen den gewünschten Ausschnitt für Sie ein und wenden automatische Volltexterkennung (OCR) an. Anschließend senden wir Ihnen eine E-Mail mit dem Link zur PDF-Datei. 

Welche Bücher kann ich bestellen?

Sie können einmal pro Woche  max. 100 Seiten aus den gedruckten Beständen der Hauptbibliothek und des Zentraldepots bestellen. Dazu gehören  Artikel aus Zeitschriften oder Zeitungen bzw. einzelne Kapitel aus Büchern, Schriftenreihen oder Hochschulschriften.

Für welche Zwecke darf ich die Scans verwenden?

Wir senden Ihnen die digitale Kopie im Rahmen des Urheberrechts unter Beachtung von § 42a(2) UrhG zum eigenen oder privaten Gebrauch für Zwecke der Forschung. Eine Verwendung im Sinne der öffentlichen Zugänglichmachung sowie zu kommerziellen Zwecken ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht zulässig.

Darf ich als Lehrperson die Scans auch in OLAT zur Verfügung stellen?

Unter Beachtung von § 42g UrhG dürfen Werke für Zwecke des Unterrichts bzw. der Lehre für einen bestimmt abgegrenzten Kreis von Unterrichts- bzw. Lehrveranstaltungsteilnehmenden vervielfältigt und zur Verfügung gestellt werden, soweit dies zu dem jeweiligen Zweck geboten und zur Verfolgung nicht kommerzieller Zwecke gerechtfertigt ist. Allerdings sind davon Werke ausgeschlossen, die ihrer Beschaffenheit und Bezeichnung nach zum Schul- oder Unterrichtsgebrauch bestimmt sind, d.h. keine Lehrbücher. 

Wie bestelle ich?

Zum Bestellen melden Sie sich bitte in BibSearch an. Suchen Sie das betreffende Werk und klicken Sie beim Exemplar auf die Option "Scanauftrag". 

Füllen Sie nun das Formular möglichst genau aus und geben Sie die Bestellung mittels "Abschicken" auf. Die Bestellung scheint in Ihrem Bibliothekskonto auf, eine Bestellbestätigung wird nicht versandt.

Bitte stellen Sie vor dem Bestellen sicher, 

  • dass es nicht bereits einen Online-Zugriff gibt, 
  • dass das Buch nicht ausgeliehen ist.

Welche Angaben sind bei der Bestellung notwendig?

Bitte geben Sie zum Beitrag folgende Angaben so genau als möglich an: Autor/in, Titel, Kapitel, Seiten bzw. Jahrgang/Band/Heft bei Zeitschriften.

Wichtig ist, dass wir Ihren gewünschten Beitrag eindeutig identifizieren können. Die Seitenangaben von Sammelbänden finden Sie im gescannten Inhaltsverzeichnis. Wenn kein gescanntes Inhaltsverzeichnis verfügbar ist, versuchen Sie bitte durch externe Recherche die Seitenangabe zu ermitteln oder geben den eindeutigen Titel des Kapitels an.

Kontakt: Kundenservice ulb-kundenservice@uibk.ac.at+43 512 507 2410

Nach oben scrollen