Die Ver­mes­sung der Welt per Droh­ne

Um die Erdoberfläche dreidimensional zu erfassen, nutzen Geographen der Uni Innsbruck einen Fernerkundungs-Multicopter und Laserscanning­verfahren. Ziel ist es, mit eigens entwickelten Algorithmen Objekte wie Felsen oder Bäume in den Daten automatisiert zu erkennen. Daraus können viele verschiedene Informationen abgeleitet werden, von Baumhöhen bis zu Hangbewegungen.


Video aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen