Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät


Veranstaltungen Writer in Residence 2011

writer in residence 2011 folder  Das Programmheft zum Downloaden

 




DI 7. Juni 20:00 Uhr – Die Bäckerei (Dreiheiligenstraße 21a): Auftaktveranstaltung mit Frank Klötgens Solo-Programm

Der Auftakt von Frank Klötgens Innsbruck-Aufenthalt wird mit einem abendfüllenden Literatur-Performance Solo-Programm und einem Buffet gefeiert. Für den musikalischen Rahmen sorgt Martin Fritz, für die Einführung die Dekanin der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck Waltraud Fritsch-Rößler.

 


DO 9. Juni 20:00 Uhr – Café Moustache (Herzog-Otto-Straße 8): Frank Klötgen zu Gast bei der Lesebühne „Text ohne Reiter

Jeden zweiten Donnerstag eines Monats lockt das performte Wort der Stamm-T.o.R.en Stefan Abermann, Martin Fritz, Der Koschuh und Robert Prosser ins Moustache zur Lesebühne „Text ohne Reiter“, Frank Klötgen ist als Gastleser geladen.

 

 


MO 20. Juni 9:00-11:00 Uhr – Literaturhaus am Inn (Josef-Hirn-Straße 5): [Montagsfrühstück. Forum
für strategische Langsamkeit] Zwischen Dienstleistung und Autonomieanspruch: Wovon die Kunst leben soll

Nur sehr wenige SchriftstellerInnen können allein von ihren Buchverkäufen leben. Literarisches Schreiben geht also fast immer mit der prekären Lage zwischen Hoffen auf Preise und Stipendien, privatem Mäzenatentum, Einkünften durch Lesungen oder literaturfernen Nebentätigkeiten einher. Welche und wessen Kriterien leiten dabei die jeweiligen eigenen künstlerischen Erzeugnisse? Und, gesellschaftspolitisch gefragt, welchen Ansprüchen sollte „Literatur“ genügen? Hängen ästhetische Fragestellungen mit konkreten Arbeits- und Lebensbedingungen zusammen? Wenn man als SchriftstellerIn am „freien Markt“ nicht überleben kann, soll dann die Allgemeinheit dafür bezahlen – und falls ja, welche Art der Literatur soll dadurch gefördert werden? Und wer soll darüber entscheiden und wie? Die AutorInnen Cornelia Travincek, Frank Klötgen und Martin Fritz im Gespräch mit Nina Fuchs. 

(Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit arbeit_raum - Das Innsbrucker Co-Working-Festival vom 27.6. – 1.7. 2011 in der Bäckerei)

 

 


FR 24. Juni 20:30 Uhr – Die Bäckerei (Dreiheiligenstraße 21a): Frank Klötgen zu Gast beim Bäckerei Poetry Slam

Jeden letzten Freitag im Monat gibt es in Der Bäckerei ein Wettlesen um die Gunst des Publikums, eine offene Bühne für eigene Texte, 5 Minuten Zeit, 2 Runden, viel Vergnügen, den Slam-MC Markus Köhle und im Juni Frank Klötgen als Stargast.

 


MO 27. Juni 20:00 Uhr - Literaturhaus am Inn (Josef-Hirn-Straße 5): Abschlusslesung des Writer in Residence 2011 Frank Klötgen

Zum Abschluss seines Aufenthalts in Innsbruck als Writer in Residence gibt der Autor, Poetry Slammer, Netzliterat und Musiker Frank Klötgen noch einmal Kostproben seines vielseitigen Schaffens, blickt zurück auf seine Zeit in Innsbruck und präsentiert Ergebnisse der im Rahmen des Writer in Residence-Programms abgehaltenen Lehrveranstaltung zu Performance Poetry an der Universität Innsbruck.