Im Rahmen der translationalen Stressforschung sind derzeit folgende Studien in Bearbeitung:

  • Projekt EMO: Neuronale Korrelate der emotionalen und kognitiven Verarbeitung von Priming-Aufgaben bei PatientInnen mit Major Depression, Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) und Autismus im Vergleich zu gesunden Kontrollprobanden. Im Rahmen des Projekts erfolgt auch die Charakterisierung mitochondrialer Stoffwechselveränderungen bei PatientInnen mit Major Depression und deren Reversibilität durch antidepressive Intervention (Kooperationsprojekt mit der Universität Ulm, Deutschland).
  • Projekt CCO-NIRS: Brain cytochrome-c-oxidase assessed by Near-infrared spectroscopy (NIRS) as a mitochondrial biomarker in depression (Kooperationsprojekt mir der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich).
  • "Pathomechanismen der Emotionsregulation bei der Borderline-Persönlichkeitstörung (BPD): Ergänzende Untersuchungen der psychoneuroimmunologischen Konsequenzen der BPD auf biomolekularer und pathophysiologischer Ebene" (Kooperationsprojekt mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim und der Universität Ulm). Für weiterführende Informationen zum Projekt siehe [www.kfo256.de].
  • Projekt "Meine Kindheit - Deine Kindheit": Eine Studie zum Einfluss von Kindheitserfahrungen von Müttern auf Ihre Kinder von der Geburt bis zum Schulalter. Für weiterführende Informationen zum Projekt siehe [Meine Kindheit - Deine Kindheit].
  • Projekt StressVR: Untersuchungen der psychobiologischen Reaktionen auf die Exposition eines simulierten Wing-suit Fluges mittels Virtual Reality.
Nach oben scrollen