Wissen­schafts­preis für Human­geo­graphie ver­liehen

Dr. Marius Mayer, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus, wurde von der Prof. Dr. Frithjof-Voss-Stiftung für Geographie mit dem renommierten Wissenschaftspreis für Humangeographie ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird in einem zweijährigen Turnus vergeben.
Wissenschaftspreis Voss-Stiftung
Bild: Dr. Marius Mayer hat bereits im September in Frankfurt am Main den Wissenschaftspreis für Humangeographie der Prof. Dr. Frithjof-Voss-Stiftung erhalten. (Credit: Frithjof-Voss-Stiftung)

Laut der Prof. Dr. Frithjof-Voss-Stiftung (FVS) sollen mit dem Wissenschaftspreis für Humangeographie Nachwuchswissenschaftler/innen bis etwa zum 40. Lebensjahr auf der Grundlage ihres bisherigen Oeuvres für herausragende, zukunftsweisende wissenschaftliche oder methodische Leistungen ausgezeichnet werden, die maßgeblich zum Fortschritt und zum Ansehen der Geographie beigetragen haben oder beitragen werden.

Schwerpunkte der Forschungstätigkeit des diesjährigen Preisträgers Marius Mayer liegen im Bereich der Wahrnehmung und umweltökonomischen Bewertung von Klimawandel und Ökosystemleistungen mit einem Bezug zu Freizeit und Tourismus, der Destinationsentwicklung aus evolutionärer Perspektive und der Diskursforschung. Gemäß der Laudatio von Prof. Dr. Andreas Kagermeier (Universität Trier) ist Mayer einer der profiliertesten Tourismusgeographen seiner Generation. Er behandelt die Themen Tourismus und Freizeit in seinen Arbeiten als ganzheitliche gesellschaftliche Phänomene aus räumlicher Perspektive, wobei ihre spezifischen räumlichen Voraussetzungen und Kontexte ebenso in die Analyse miteinbezogen werden wie die vielfältigen Auswirkungen von touristischen Aktivitäten auf Räume und Gesellschaften. Damit hängt zusammen, dass sich Mayers wissenschaftliches Profil – trotz aller Expertise und Engagement auf diesem Themenfeld – keineswegs allein auf die geographische Tourismusforschung beschränkt. Marius Mayer ist fachlich zum einen fest in der Wirtschaftsgeographie verankert, die er stärker in Richtung Umweltorientierung interpretiert. Zum anderen beweist er auch große Offenheit für andere Fachströmungen der Humangeographie und setzt diese souverän für seine Arbeit ein.

Marius Mayer ist am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus im Team KMU und Tourismus tätig. Er ist ein sehr vielseitiger und interdisziplinär ausgerichteter Humangeograph, der sowohl mit Natur- als auch Wirtschafts- und SozialwissenschaftlerInnen im In- und Ausland erfolgreich kooperiert. Mit seinen vielfach zitierten wissenschaftlichen Arbeiten trägt Mayer maßgeblich zum Fortschritt in der Humangeographie bei, indem er neue Impulse für die geographische Tourismusforschung liefert. Für den Forschungsbereich ist er einer der Hoffnungsträger, da für ihn die Umweltverträglichkeit von Tourismus eine wichtige Komponente darstellt.

 

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen