Studie­rende stürmten Karriere­Gipfel

Vergangene Woche stürmten die Studierenden in großer Zahl die KarriereGipfel - ein Berufsinformations- und Recruiting-Event des Career-Service. An drei Standorten konnten sich Interessierte fachspezifisch mit möglichen Arbeitgebern austauschen und potentielle Berufsfelder kennenlernen.
Messebesucher KarriereGipfel
Bild: Das Berufsinformations- und Recruiting-Event brachte Studierende und Unternehmen zusammen. (Credit: Uni Innsbruck)

Vom 14. bis 16. November fanden an der Universität Innsbruck drei KarriereGipfel mit Schwerpunkten auf IT und Technik, Chemie und Life Sciences sowie Wirtschaft statt. Zahlreiche Unternehmen aus der Region, darunter Adler, Blum, Egger, Hilti, MED-EL und Viking, nutzten die Gelegenheit, ihre Branche und mögliche Berufsfelder zielgruppenorientiert vorzustellen. „Wir haben die KarriereGipfel direkt am Campus der jeweiligen Fachbereiche ausgerichtet und so Studierende und Unternehmen verschiedener Branchen und Fächer direkt zusammengebracht“, erklärt Annemarie Larl-Wolf vom Career-Service der Universität Innsbruck.

„Durch die begrenzten Plätze für Aussteller hob sich dieses fachspezifische Berufsinformations- und Recruiting-Event deutlich von großen Massenveranstaltungen ab.“ Dabei berücksichtigte die Universität auch die Anforderungen von Kleinstbetrieben bis zu mittelständischen Unternehmen, um den Wirtschaftsstandort im Einzugsgebiet zu stärken. „Die Studierenden profitierten bei den KarriereGipfeln von zusätzlichen Career-Services wie zum Beispiel Bewerbungsworkshops und individuellen CV-Checks“, erzählt Annemarie Larl-Wolf. „So können sie sich bereits während des Studiums besser auf die Erwartungen von Unternehmen und die Bedürfnisse der Arbeitswelt vorbereiten.“



Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge