Prak­tikums­woche in Inns­bruck

Bei der österreichweiten Praktikumswoche Mitte Jänner stand an der Uni Innsbruck unter dem Motto „Da ist für jeden was dabei!“ ein breites Spektrum an Career-Service-Angeboten am Programm. Zur Vorbereitung für die Veranstaltungen der Praktikumswoche wurde den Studierenden aller Studienrichtungen eine kostengünstige Möglichkeit zu professionellen CV-Checks und Bewerbungsfotos geboten.
praktikumswoche_1800x1080.jpg
Bild: Die Diskussion zum Thema 'Praktika im Bereich Kultur und Medien' am 19. Jänner in der Claudiana. (Credit: Uni Innsbruck)

Im Rahmen der österreichweiten Praktikumswoche, einer Initiative der CSA – Career Services Austria, fanden von 16. bis 20. Jänner an zehn österreichischen Universitäten verschiedenste Veranstaltungen zum Thema Praktika statt. Ein besonderer Höhepunkt war der erste Virtuelle Jobroom, eine online-basierte Karriereveranstaltung in Kooperation mit der TU Wien und der BOKU, die es Studierenden und AbsolventInnen ermöglichte, Arbeitgeber aus ganz Österreich bequem von zu Hause oder dem mobilen Gerät aus kennenzulernen.
Die VertreterInnen der Firmen Accenture, ADLER-Werk Lackfabrik, APG – Austrian Power Grid, ATP architekten ingenieure, Ärzte ohne Grenzen, BHM INGENIEURE, Oesterreichische Nationalbank, RIEGL Laser Measurement Systems, Shpock die Flohmarkt-App und zeb warteten im Chatroom mit Information, Job- und Praktikumsangeboten sowie Antworten auf die Fragen der BesucherInnen.

Doch nicht nur online bot das Career-Service der Universität Innsbruck die Gelegenheit, mehr zum Thema Berufseinstieg zu erfahren. Am 17. Jänner konnte die ÖH – seit 2016 in Kooperation mit dem Career-Service der Universität Innsbruck – mit Lidl Österreich ein Unternehmen, das als bester Arbeitgeber in Österreich ausgezeichnet wurde, für eine KarriereLounge gewinnen. Dieses Veranstaltungsformat bietet Studierenden die einmalige Gelegenheit, namhafte Firmen, aber auch Start-Ups und lokale Betriebe in einem exklusiven Rahmen kennenzulernen. Neben allgemeinen Informationen zu Karrieremöglichkeiten im Unternehmen, stand der direkte und persönliche Austausch mit FirmenvertreterInnen im Fokus. Und so gaben auch an diesem Abend der Vertriebsleiter Herr Hargitai und Anna Birgmann, eine Mitarbeiterin in der HR-Abteilung und beides Alumni der Uni Innsbruck, den ZuhörerInnen ganz persönliche Eindrücke von ihrem Einstieg und Aufstieg beim prämierten Arbeitgeber Lidl Österreich.

Den Abschluss der Praktikumswoche bildete die Podiumsdiskussion am 19. Jänner, die dem Thema ´Praktika im Bereich Kultur und Medien´ gewidmet war. Im Anschluss an die Veranstaltung fiel das Feedback der Podiumsgäste durchwegs sehr positiv aus. So meinte Marlies Witsch, Geschäftsführerin von TirolTV im Anschluss an die Podiumsdiskussion: „Ich finde, dass die Diskussion für beide Seiten sehr bereichernd war.“ Gabriele Flossmann, MSc, Kulturjournalistin und ehemalige Mitarbeiterin des ORF (Sendungsverantwortliche der Kulturmagazine und der ZiB-Kultur): „Das rege Interesse der StudentInnen und ihre gezielten Fragen waren auch für mich sehr aufschlussreich und haben uns allen klargemacht, wie wichtig solche Diskussionen sind!“ Susanne Huber-Schwarz, Akad. gepr. Marketingexpertin, dazu: „Der Abend hat mir gezeigt, wie viele junge Menschen es gibt, die großes Interesse daran haben, ihre beruflichen Ziele zu erreichen und dafür gerne Ratschläge von verschiedenen Seiten annehmen. Eine schöne Erfahrung, die mich optimistisch in die Zukunft blicken lässt!“ Und der Studiendekan der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Ass.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Pisek meinte: „Es war tatsächlich eine sehr interessante und aufschlussreiche Veranstaltung - nur schade, dass nicht mehr Studierende diese Möglichkeit genutzt haben, sich konkrete Tipps für erfolgreiche Praktikumsbewerbungen zu holen.“

(Annemarie Larl, Career-Service)


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge