Prämie­rung der Talente-Praktika

Die FFG-Talente-Praktika ermöglichen Schülerinnen und Schülern, Forschung und Entwicklung live zu erleben. Danach haben die Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit, von ihren Erfahrungen in einem Report zu berichten. Die 20 besten Berichte werden jedes Jahr prämiert.
Prämierung der FFG Praktika
Bild: Florian Stampfer (Institut für Fachdidaktik), Tobias Hell (Institut für Mathematik), Lisa Klimbacher, Thomas Tappeiner, Katharina Isser, Florian Kluibenschedl (v.l.) waren bei der Prämierung anwesend. (Credit: Astrid Knie/FFG)

Bei einem FFG-Talente-Praktika können Schülerinnen und Schüler jeden Sommer Praxiserfahrung in der Forschung sammeln. Vier Wochen dürfen Interessierte in den Sommerferien in einer Forschungseinrichtung mitarbeiten und werden während dieser Zeit von Expertinnen und Experten betreut. Am Ende der Praktikumszeit verfassen die Schülerinnen und Schüler einen Bericht, der auch heuer wieder prämiert wurde. Die Gewinnerinnen und Gewinner aus dem Jahr 2017 wurden am 22. März 2018 ausgezeichnet. Unter den zehn Prämierten waren auch vier Jungforscherinnen und Jungforscher, die an der Uni Innsbruck ihr Praktikum absolviert haben. Bei der Prämierungsfeier in der Wiener Urania berichteten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern über ihre Praktika und erhielten zur Auszeichnung der hervorragenden eine Urkunde und ein iPad mini. Das FFG-Praktikum feierte heuer sein zehnjähriges Jubiläum.


Die prämierten Schülerinnen und Schüler, die ihr Praktikum an der Uni Innsbruck absolviert haben, sind:

Katharina Isser (Institut für Experimentalphysik)
Lisa Klimbacher (Institut für Mathematik und Institut für Fachdidaktik)
Florian Kluibenschedl (Institut für Organische Chemie)
Thomas Tappeiner (Institut für Experimentalphysik)

(FFG/Redaktion)


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge