Kick-Off-Veran­staltung des Dok­torats­kollegs BioApp

An der Fakultät für Biologie wurde am 1. März 2018 das Doktoratskolleg Biointeractions - from Basics to Applications (BioApp) mit einer Kick-off-Veranstaltung auf Schiene gebracht.
Gruppenbild Doktoratskolleg BioApp
Bild: Die Teilnehmenden beim Kick-Off des Doktoratskollegs BioApp. (Credit: Uni Innsbruck)

Studierende und das Sprecherteam des Doktoratsprogramms BioApp trafen sich bei strahlendem Sonnenschein auf der Seegrube zum gemeinsamen Retreat. Der über den Dächern Innsbrucks gelegene Seminarraum des Restaurants Seegrube bot den idealen Rahmen für die mehr als 20 Teilnehmer, die sich gemeinsam mit einem Coach zum besseren Kennenlernen eingefunden hatten.

Nach einer kurzen Darstellung der Inhalte, Ziele und Struktur von BioApp durch das Sprecherteam standen Kurzvorstellungen der Studierenden und Teambuilding-Aktionen im Fokus des Treffens. In Kurzvorträgen stellten alle teilnehmenden PhD Studierenden sich und ihre aus unterschiedlichen Disziplinen stammenden Forschungsprojekte vor, wodurch der Anstoß zu einem interdisziplinären Austausch und vielen neuen Ideen gesetzt wurde. Mit der im Juni stattfindenden Summer School wir dies seine Fortsetzung finden, wobei die Studierenden sich hier auch mit der Anwendung und Verwertung ihrer Forschung beschäftigen werden.

Das Doktoratskolleg Biointeractions-from Basics to Applications (BioApp) wird von ProfessorInnen und Junior Faculty Mitgliedern aus 6 Instituten von 5 verschiedenen Fakultäten getragen und von einem 3-köpfigen Sprecherteam bestehend aus den ProfessorInnen Susanne Zeilinger-Migsich, Heribert Insam (beide Institut für Mikrobiologie) und Michael Traugott (Institut für Ökologie) geleitet. BioApp ist dem Forschungszentrum Umweltforschung und Biotechnologie (CERB) assoziiert und hat eine verbesserte Aufklärung von Interaktionen verschiedener Organismen, Zellen und Biomoleküle zum Ziel, die, obwohl für natürliche Ökosysteme wie für biotechnologische Prozesse gleichermaßen relevant, nur wenig erforscht sind. Die Besonderheit von BioApp liegt in der Verbindung von exzellenter Grundlagenforschung mit dem Ziel, die Forschungsergebnisse auch zu wirtschaftlicher Anwendung zu bringen.

(Susanne Zeilinger-Migsich)


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge