Erster MOOC zum Tag­falter-Moni­toring

Forschende des Instituts für Ökologie haben in Kooperation mit der Abteilung für Digitale Medien und Lerntechnologien des ZID den ersten MOOC zu einem Citizen Science Projekt in Österreich erstellt. Der Kurs zum Tagfalter-Monitoring soll die Einschulung und Betreuung der Freiwilligen verbessern und noch mehr Interessierte ansprechen.
Aurorafalter
Bild: (Credit: Sylvia Brandtner)

Die Krise als Chance nutzen: Das war das Motto, das zur Erstellung eines neuen MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema Tagfalter-Monitoring führte. Im Viel-Falter-Tagfalter-Monitoring beobachten, bestimmen und zählen freiwillige Laien gemeinsam mit Forschenden des Instituts für Ökologie der Universität Innsbruck Tagfalter. Die breite Beteiligung von Freiwilligen am wissenschaftlichen Erheben von Biodiversitätsdaten – auch Citizen Science genannt – ermöglicht nicht nur eine umfangreiche Datenerhebung, sondern führt auch dazu, dass sich die Beteiligten intensiv mit dem Zustand der biologischen Vielfalt beschäftigen. „Um eine entsprechende Datenqualität sicherzustellen, ist aber eine intensive und persönliche Einschulung und Betreuung der involvierten Freiwilligen von großer Bedeutung. Eine große und zeitaufwendige Herausforderung – nicht nur, wenn persönliche Kontakte pandemiebedingt stark eingeschränkt werden müssen, infolge des großen Interesses auch in normalen Zeiten“, sagt Johannes Rüdisser. Ein neuer Onlinekurs (MOOC) soll nun Abhilfe schaffen und so ermöglichen, noch mehr Interessierte anzusprechen.

Der Viel-Falter MOOC zum Thema Tagfalter-Monitoring, der in Kooperation mit der Abteilung für Digitale Medien und Lerntechnologien des ZID erstellt wurde – ist der erste MOOC zu einem Citizen Science Projekt in Österreich. Der Viel-Falter MOOC, bei dem man lernt, wie das Tagfalter Monitoring funktioniert und wie man sich daran beteiligen kann, wird auf der österreichischen iMooX Plattform angeboten. Auf imoox.at werden frei zugängliche Online-Kurse zu unterschiedlichen Themen angeboten, die allen Interessierten kostenlos zur Verfügung stehen. Hier findet man auch eine Übersicht der anderen derzeit von an der Universität Innsbruck angebotenen MOOCs. Darüber hinaus arbeitet die Abteilung für Digitale Medien und Lerntechnologien gerade an weiteren MOOCS, um das Angebot auszubauen.

Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge

Nach oben scrollen