Early Student Award für drei Mathe­­­matik-Stu­­den­t­innen

Von 17. bis 19. September 2018 fand im BIFEB am Wolfgangsee das erste Studierendentreffen der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft (ÖMG) als Vernetzungstreffen exzellenter Mathematikstudierender aller österreichischen Universitäten statt.
Gruppenfoto
Bild: Tobias Hell (Institut für Mathematik), Astrid Reisinger, Larissa Kröll, Inga Valentina-Branth (von links). (Credit: Wolfgang Woess)

Im Rahmen des Studierendentreffen der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft (ÖMG) erhielten drei Innsbrucker Studentinnen den ÖMG Early Student Award für hervorragende Studienleistungen in den ersten Semestern ihres Mathematikstudiums. In Vorträgen und Diskussionsrunden wurden neben Einblicken in „reine“ und „angewandte" mathematische Forschung auch außerakademische Perspektiven vorgestellt. Neben etwa halbstundigen Beiträgen der drei Mitglieder des Organisationsteams wurden als Hauptvortragende die ÖMG-Vorsitzende Barbara Kaltenbacher gewonnen und, als Vertreter der Mathematik außerhalb des akademischen Bereichs, Georg Spielberger, der beim Unternehmen Bartenbach in Aldrans nahe Innsbruck Mathematik im Bereich der Lichttechnik zur Anwendung bringt. Laut der Evaluierung durch die Studierenden ergab sich so ein als vielfältig und kurzweilig empfundenes Programm.

Im Zentrum der Veranstaltung stand das Knüpfen von Kontakten und der Austausch zwischen den Mathematik-Studierenden verschiedener Standorte.

Von der Universität Innsbruck gehört dem Organisationsteam Tobias Hell vom Institut für Mathematik an.

(Tobias Hell)


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge