Auf den Karriere­gipfeln

Im Oktober bot die Universität Innsbruck den Studierenden erstmals die Möglichkeit, im Rahmen von branchenspezifischen KarriereGipfeln, direkt an der Universität Kontakt mit potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen.
karrieregipfelwirtschaft_1800x1080.jpg
Bild: Viele Studierende nutzten die Gelegenheit, direkt mit Unternehmen in Kontakt zu treten. (Credit: Uni Innsbruck)

„Die Universität Innsbruck möchte die künftigen Absolventinnen und Absolventen mit den Angeboten des Career-Service rechtzeitig und möglichst umfassend darüber informieren, welche Chancen sich am Arbeitsmarkt bieten“, sagt Bernhard Fügenschuh, Vizerektor für Lehre. „Die Erfahrung zeigt, dass die richtigen Informationen bereits während des Studiums sehr entscheidend dafür sind, wie erfolgreich man letztlich seinen Berufseinstieg und Karriere planen kann.“ Am 17., 18. und 20. Oktober 2016 hatten die Studierenden der Universität Innsbruck erstmalig die Gelegenheit, an den branchenspezifischen KarriereGipfeln teilzunehmen. Top-Unternehmen in den ausgewählten Branchen Wirtschaft, IT & Technik sowie Life Sciences und Chemie standen einen ganzen Tag zu Fragen rund um den Berufseinstieg und -aufstieg zur Verfügung. Adler Lacke, Hofer KG, ATP Architekten Ingenieure, Julius Blum, BMW Bank, Klausner Gruppe Europa, KPMG und Sandoz sind nur einige der Namen, die bei den drei Karrieregipfeln vertreten waren. Das Career-Service der Universität schafft mit diesen Veranstaltungen nicht nur die Möglichkeit , mit Unternehmen vor Ort erste persönliche Kontakt zu knüpfen und die Branchen näher kennenzulernen, sondern darüber hinaus wurden auch interessante und kostenlose Zusatzleistungen für die Studierenden angeboten: beispielsweise ein Lebenslauf-Check durch eine Expertin oder das Erstellen professioneller Bewerbungsfotos.


Unileben aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge