Aktuelles

 

 


Zeitschrift materialstoday

Modalanalyse

Experimentelle Modalanalyse einer Brettsperrholzplatte

In diesem Beitrag werden die Ergebnisse umfangreicher experimenteller Untersuchungen des Schwingungsverhaltens einer punktgestützten Brettsperrholzplatte ohne Unterzüge mit einem Stützenraster von 5,0 × 5,0 m mit den Gesamtabmessungen von 16,0 × 11,0 × 0,2 m gezeigt. Die Ergebnisse basieren auf einer detaillierten experimentellen Modalanalyse, bei der aus dem dynamischen Verhalten von 651 Messpunkten sieben Modes, einschließlich Eigenfrequenzen, Eigenformen sowie der Dämpfungsgrad ermittelt wurden. Diese modalen Parameter weisen eine zeitliche Varianz auf, die auf Umwelteinflüsse während des Messzeitraums von zwei Tagen zurückzuführen ist. Als Folge dieses Störeffekts haben die ermittelten Eigenformen einen nicht vernachlässigbaren Imaginärteil, der durch die Korrektur jeder einzelnen der 73 Messungen eliminiert wird. Die vorgestellten Ergebnisse geben einen vertieften Einblick in das dynamische Verhalten der großflächigen CLT-Struktur mit Punktlagern, die mit dem Spider Connector System realisiert wurde.



Holzforschung Austria logo

Holzforschung Austria | Kleben im Holzbau 2022 | September 2022 | Kuchl/Salzburg, Innsbruck, Graz, Wien

Die Ausführung von tragenden Klebeverbindungen, sei es das Einkleben von Stahlteilen an Anschlussstellen, das Anbringen von Verstärkungen oder die Herstellung von verklebten Verbundbauteilen, nimmt bei der Errichtung moderner Holzbauten immer mehr zu. Für die Funktionalität der Tragkonstruktion sind sie von eminenter Bedeutung. 

Auf europäischer Ebene steht eine Regelung noch aus. In Österreich hingegen sind die Klebearbeiten im nationalen Anhang zum Eurocode, der ÖNORM B 1995-1-1 Anhang L, geregelt. Die Voraussetzung für die Ausführung dieser Arbeiten ist der Nachweis von geschultem Personal. 

Die Holzforschung Austria (HFA) hat es sich daher gemeinsam mit der Universität Innsbruck (UIBK) zur Aufgabe gemacht, Holzbaubetrieben und Zimmereien dieses Spezialwissen in anzubieten.

Zielgruppe:

Ingenieure, Verantwortungsträger und Mitarbeiter von Zimmereien und Holzbaubetrieben, die im Zuge der Errichtung und Instandhaltung von Bauwerken tragende Klebverbindungen herstellen. 

Termin:

15.-16. September 2022 am Campus Technik der Universität Innsbruck 

Weitere Informationen zum jeweiligen Seminartermin und zur Anmeldung finden Sie in den beiliegenden Foldern oder unter:

https://www.holzforschung.at/wissenstransfer/seminare/

Wir freuen uns, Sie bei „Kleben im Holzbau“ begrüßen zu dürfen und uns auch dabei helfen diese Information über Ihr Netzwerk zu verbreiten.



holzbauaustria.at logo

Holzkonstruktionen mit Gewinnfaktor

holzbauaustria Artikel 01/2022


Weihnachten

Frohe Weihnachten wünscht das Team vom AB Holzbau!


 

IQ-Holzplan

 

Universitätskurs IQ Holz Plan

Start: 03. Februar 2022 - Anmeldungen ab sofort

Der Universitätskurs IQ Holz Plan richtet sich an Expert*innen aus der Baubranche, die mit dem Werkstoff Holz im Bereich der Tragwerksplanung und -entwicklung, Holzbaustatik nach EC 5, des Holzschutzes sowie der Nutzung seiner materialtechnologischen Eigenschaften arbeiten, planen und bauen möchten.


INTER 2021 all unedited

INTER 2021 map

INTER 2021 - Online meeting

International Network on Timber Engineering Research 2021 mit fast 100 teilnehmenden Experten aus 4 Kontinenten. Unter der Leitung von Prof. Dietsch wurden 21 ausgewählte Beiträge eingehend diskutiert mit dem Ziel, den Transfer von F&E-Ergebnissen in die kommende Generation der Holzbaunormen zu unterstützen.

Bild Handl

Gebäude mit Rekord-Dach in Pians

TT-Artikel vom 21.09.2021



Klebekurs

Klebekurs1

Holzforschung Austria | Kleben im Holzbau 2021 | September 2021

Der zweitägige Kurs Ausführung von tragenden Klebeverbindungen wurde am 16./17.09.2021 gemeinsam mit der Holzforschung Austria (HFA) erfolgreich abgehalten. 20 Teilnehmern wurden Grundlagen und das erforderliche Spezialwissen zum Einkleben von Stahlteilen an Anschlussstellen, das Anbringen von Verstärkungen sowie die Herstellung von verklebten Verbundbauteilen vermittelt. Dadurch wird der Nachweis für die Ausführung dieser Arbeiten von qualifiziertem Personal gemäß ÖNORM B 1995-1-1, Anhang L (Klebeverbindungen) erbracht.

Das Seminar „Kleben im Holzbau“ wird auf Grund der starken Nachfrage auch im Frühjahr 2022 nochmals angeboten.

(Autor: Roland Maderebner)



Spider

Konzentrierte Lasteinleitung bei Brettsperrholzplatten - Methoden der Verstärkung

Punktgestützte Flachdecken aus Brettsperrholz (CLT) für mehrgeschossige Gebäude stellen den konstruktiven Holzbau vor viele Herausforderungen. Ein Aspekt sind konzentrierte Druckbelastungen, die an Punktlagern Spannungskonzentrationen in Form von Schub und Druck senkrecht zur Faser verursachen. Die vorliegende Arbeit präsentiert eine Methode, wie der Stützbereich mit einem Systemverbinder verstärkt werden kann.

(50 Tage kostenfreier Download unter o.g. Link).


LiftUp

Jurysitzung Lift up

Jurysitzung zum interdisziplinären Entwurf in Kooperation zwischen dem AB Holzbau und dem Institut für Gestaltung. Initiatoren: Julia Seidl, Politikerin und Heinz Eppacher, Holzbaumeister; Förderer: pro Holz Tirol, neue Heimat Tirol, Eternit; Jurymitglieder: Christoph Pichler, pxt, Konrad Merz, mkp, Wolfgang Andexlinger, Stadtplanung Innsbruck.


German innovation award21

German Innovation Award

Der AB Holzbau freut sich gemeinsam mit Rothoblaas über den German Innovation Award.

Winner Excellence in Business to Business, Building & Elements ” für den am AB Holzbau entwickelten SPIDER CONNECTOR von Hr. Dr. DI Maderebner Roland und Hr. Dr. DI Maurer Bernhard.


Holzbewehrtes Holz

Holzbewehrtes Holz

„Proof of concept“ bestanden für ein inhärent verstärktes aber sortenreines Verbundbauteil aus Brettschichtholz und Laubholzfurnieren. Bei annähernd gleichbleibender Biegefestigkeit konnte die Beanspruchbarkeit auf Querzug und Schub vervielfacht werden. (50 Tage kostenfreier Download unter o.g. Link).


RILEM book

Verstärkung von Holzbauteilen im Bestand

Das in Herausgeberschaft und Ko-Autorenschaft von Prof. Dietsch neu erschienene Buch beschreibt den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik zur Verstärkung von Holzbauteilen in bestehenden Bauwerken.


 


Holzforschung Austria logo

Holzforschung Austria | Kleben im Holzbau 2021 | September 2021 | Kuchl/Salzburg, Innsbruck, Graz, Wien

Die Ausführung von tragenden Klebeverbindungen, sei es das Einkleben von Stahlteilen an Anschlussstellen, das Anbringen von Verstärkungen oder die Herstellung von verklebten Verbundbauteilen, nimmt bei der Errichtung moderner Holzbauten immer mehr zu. Für die Funktionalität der Tragkonstruktion sind sie von eminenter Bedeutung.

Auf europäischer Ebene steht eine Regelung noch aus. In Österreich hingegen sind die Klebearbeiten im nationalen Anhang zum Eurocode, der ÖNORM B 1995-1-1 Anhang L, geregelt. Die Voraussetzung für die Ausführung dieser Arbeiten ist der Nachweis von geschultem Personal.

Die Holzforschung Austria (HFA) hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Holzbaubetrieben und Zimmereien dieses Spezialwissen in Kooperation mit Holzbau Austria und gemeinsam mit den Veranstaltungspartnern Technische Universität Graz / Holz.Bau Forschungs GmbH,  FH Salzburg / Holztechnikum Kuchl und Universität Innsbruck anzubieten.

 

Zielgruppe:

Ingenieure, Verantwortungsträger und Mitarbeiter von Zimmereien und Holzbaubetrieben, die im Zuge der Errichtung und Instandhaltung von Bauwerken tragende Klebverbindungen herstellen.

 

Das Seminar „Kleben im Holzbau“ wird an 4 Terminen in Ihrer Nähe angeboten:

 

  1. Termin: 9.-10. September 2021, Kuchl/Salzburg (HFA, FH Salzburg, Holztechnikum Kuchl)
  2. Termin: 16.-17. September 2021, Innsbruck (HFA, Universität Innsbruck)
  3. Termin: 23.-24. September 2021, Graz (HFA, TU Graz, Holz.Bau Forschungs GmbH)
  4. Termin: 30. Sept. - 1. Okt. 2021, Wien (HFA)

 

Weitere Informationen zum jeweiligen Seminartermin und zur Anmeldung finden in den beiliegenden Foldern oder unter:

https://www.holzforschung.at/wissenstransfer/seminare/

 

 


Zuschnitt 80 Schallschutz

Prüf- und Forschungszentren im D - A - CH - Raum

Bauteilentwicklung von der Planung über die Bemessung bis zur Umsetzbarkeit

AB Holzbau, Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften, Universität Innsbruck - ist im Besitz eines normgerechten Schall-Wandprüfstand.


Int. MassTimberConference

European Manufacturing: What’s Next?

DI Dr. techn. Roland Maderebner spricht über neue Montagemethoden für CLT und Verbindungsmethoden mit dem SHARP-METAL.

link: https://masstimberconference.com/event-agenda/



Zeitschrift mikado

Innovative Holzverbindungssysteme

NTU Singapur - Brandschutz in einer anderen Dimension

Der Arbeitsbereich Holzbau hat sich mit umfangreichen Verbindungsmittelversuchen an dem Projekt beteiligt.



Bauen mit Holz Fachzeitschrift Spezial Band 4



Verbinder für Brettsperrholzelemente

Auf den Punkt gebracht

Artikel Fachzeitschrift bmH bauen mit Holz

Weihnachtswünsche 2020

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches, gesundes Neues Jahr 2021 wünscht der AB Holzbau!

VDI Preis Maurer

VDI-Preis für seine Dissertation „Lösungsansätze für punktgestützte Flachdecken aus Brettsperrholz!"

Der Arbeitsbereich Holzbau beglückwünscht Bernhard Maurer zum VDI-Preis!





 
 

Zukunft Forschung

SPIDER-CONNECTOR

Ausgabe 2/2020, 12. Jg.

HolzrahmenwandRigorosum Le Levé


Der Arbeitsbereich Holzbau beglückwünscht Clemens Le Levé zur "mit Erfolg abgeschlossenen Promotion"!


Rigorosum Maurer

Der Arbeitsbereich Holzbau beglückwünscht Bernhard Maurer zur "mit Erfolg abgeschlossenen Promotion"!

Team

Der Arbeitsbereich Holzbau begüßt unsere neuen MitarbeiterInnen und GastwissenschaftlerInnen ganz herzlich:

  • Maximilian Bestler (Projektmitarbeiter) - seit 1. Oktober 2019
  • Thomas Stieb (studentischer Mitarbeiter) - seit 1. März 2020
  • Linda Rathiens (studentische Mitarbeiterin) - seit 4. Mai 2020
  • Silke Habel (Sekretärin) - seit Mitte Mai 2020
  • Valérie Burckhardt (Gastwissenschaftlerin EPFL Lausanne) - von September 2020 bis März 2021
  • Klara Winter (Gastwissenschaftlerin TU München) - von November 2020 bis Mai 2021
  • Florian Spannagel (Projektmitarbeiter) - seit 2. November 2020
  • Thomas Hillberger (Masterand und Projektmitarbeiter)

1. Holzbau Digital Symposium

1. HOLZBAU DIGITAL Symposium

 Vortrag von Hr. Univ. Prof. Philipp Dietsch am 5.11.2020

holzbauaustria.at logo

Überzeugung passiert am Objekt

Ein Artikel von Raphael Zeman | 13.07.2020 - 13:05 

Philip Dietsch

Holz da, wo es Sinn macht

Philipp Dietsch ist seit 1. März Professor für Holzbau und Leiter des gleichnamigen Arbeitsbereichs am Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften. Holz ist seine Leidenschaft. Davon profitieren nicht nur seine Forschungsprojekte, sondern auch seine Studierenden… [mehr]


bau information.com logo

 WEBINAR
Punktgestützte Flachdecken aus Holz

Punktgestützte Flachdecken aus Brettsperrholz, neue Möglichkeiten für den Holzbau

Der moderne Holzbau boomt auf Grund seines hohen Potentials für den Klimaschutz und zeichnet sich durch innovative Entwicklungen aus.

Dazu gehört in erster Linie die „Brettsperrholzplatte“, die vorwiegend in Österreich entwickelt wurde und seitdem erfolgreich weltweit produziert und eingesetzt wird… [mehr]


Philip Dietsch

Wissenschaft für die Holzbaupraxis
(Interview mit Univ.-Prof. Philipp Dietsch)

Ein Zitat des französischen Schriftstellers Francis Picabia, nämlich „Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann“ hat sich Prof. Philipp Dietsch zum Leitsatz gemacht. Er ist seit 1. März Leiter des Arbeitsbereichs Holzbau am Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften der Technischen Universität Innsbruck. Man darf also gespannt sein, welchen Spin er der künftigen Elite im Holzbau und vor allem auch welchen Input er der Tiroler Wirtschaft geben kann. Antworten dazu im folgenden Interview… Artikel im Holz-Zentralblatt 24. April 2020


Philip Dietsch

Philipp Dietsch ist neuer Holzbau-Professor

Philipp Dietsch ist neuer Professor für Holzbau an der Uni Innsbruck. Der gebürtige Münchner studierte Bauingenieurwesen an der TU München sowie an der McGill University und war Teamleiter "Holzbau" am Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion der TU München. (TT 7. März 2020)


Nach oben scrollen