Kernfach: Österreichische Geschichte



Forschung


In zeitlicher Hinsicht liegt in Innsbruck der Fokus der Österreichischen Geschichte auf der Periode vom 18. Jahrhundert bis zum Ende der Habsburgermonarchie. Räumliche Schwerpunkte finden sich insbesondere im Alpen- und Karpatenraum. Inhaltlich decken die Forschungen der am Kernfach tätigen KollegInnen dabei ein denkbar breites Feld ab. Das umfasst etwa Bereiche der Frauen- und Geschlechtergeschichte, der Privatrechtsgeschichte, der Stände- und Bürgertumsforschung, der Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte, der Politischen Kommunikation ebenso wie Fragen zur Kulturlandschaftsforschung und der Geschichte des Tourismus. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Geschichte des Habsburgermonarchie 1450–1550.


 

Laufende Forschungsprojekte

 
 
Fernbuchhandel in Wien und Prag - Märkte, Akteure, Politik 1680-1750

 

Bertha von Suttner macht Schule. Georgische Jahre, Friedenskonzepte, Friedenswahrnehmung. Didaktisch interaktive Aufbereitung von und für Schulen

  • Laufzeit: 01.07.2021 – 30.06.2022
  • Lead: Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie (Univ.-Prof. Mag. Dr. Kurt Scharr, ao. Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Gunda Barth-Scalmani
  • Partner: PHT-Tirol (Prof.in Mag.a Dr.in Claudia Rauchegger, Prof. Mag. Dr. Stephan Scharinger), Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten Wien (Botschafter Dr. Mühlmann Thomas - Österreichische Botschaft Tiflis, Dr. Schriffl David - BMEIA Wien)
  • Projektmitarbeiter: Mag. phil. Claudia Zocchi
  • Fördergeber: Forschungsunterstützungsverein Schemfil zur Förderung der historischen Forschung (FUS)
  • Fördergeber: Zukunftsfonds der Republik Österreich Zufunftsfonds_Logo
  • Fördergeber: Stadtmagistrat Innsbruck Logo Stadt Innsbruck
 
Garnet from the Ziller Valley - Cultural heritage of an East Alpine semi-precious stone industry as reflected in interdisciplinary research
  
Scheitern in der Wissenschaft - historische und systematische Perspektiven
  • Laufzeit: 01.04.2020 – 31.07.2022
  • Partner: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Projektleiter: Dr. Mona Garloff
  • Projektmitarbeiter: Lusser Judith
  • Fördergeber: VolkswagenStiftung
 
Forest Use and Management in Early Modern Tyrol
 
 
Der Franziszeische Kataster. Editionseinheit 3: Österreichisch Schlesien
  
HISTOREGIO: Nationbuilding im regionalen Kontext: Deutschtirol - Welschtirol - Südtirol (1815-1946)

 

Neue soziale Repräsentationen politischer Ordnung um 1800. Konzepte idealen Regierens in der Korrespondenz Maria Carolinas von Neapel-Sizilien
  
KAtaster Tirol digital. KaTi-digital. Die Protokolle des Franziszeischen Kataster im Bundesland Tirol. Digitalisierung, Handschriftenerkennung und Aufbereitung für die Öffentlichkeit
  • Laufzeit: 01.01.2019 – 31.12.2021
  • Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Kurt Scharr
  • Projektpartner: Universität Innsbruck, READ-COOP SCE, Tiroler Landesarchiv, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
  • Fördergeber: Leuchtturmprojekte im Bereich Digitalisierung, De-minimis-Beihilfe
 
 

Laufende Dissertationsprojekte

 
Die Normierung der Waldnutzung in der Herrschaft Kitzbühel. Vom (fast) unbeschränkt nutzbaren Gut des Mittelalters zur streng regulierten Ressource der Frühen Neuzeit
 
Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Kurt Scharr, Martin Schennach, Georg Neuheuser
 
 
Ein grosser Theil der Menschen wurde durch diese Theurung in die traurigste Lage versetzt. Ursachen, Ausmaße und Folgen von Teuerungskrisen in der Stadt Salzburg zwischen ca. 1770 und 1850
 
 
 
Der deutsch-tschechische Nationalitätendiskurs in den niederösterreichischen Abtretungsgebieten: Sprachenpolitik im Schulwesen auf legistischer und medialer Ebene
 
 
 
Die Balkankriege (1912/13) und deren Einfluss auf die Gesellschaft in Bosnien und Herzegowina.  Diskursanalyse der öffentlichen Meinung anhand ausgewählter Periodika. 
 
Mag. Mirko Kaloperovic
Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Kurt Scharr
 
 
Klausen – Stadt und Bergbau. Die Wechselbeziehungen zwischen dem Bergbaurevier und der Stadt Klausen im ausgehenden 15. und im 16. Jahrhundert
 
Mag.a Bettina Anzinger
Fördergeber: HiMAT/Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
 
 
Die Bergverwandten zu Kitzbühel im 16. und 17. Jahrhundert
  
   Mag.a Anita Feichter-Haid
Fördergeber: HiMAT/Österreichische Akademie der Wissenschaften
 
 
Altern im Spital. Das Innsbrucker Stadtspital in der Frühen Neuzeit
 
Mag.a Natalie Lorenz
Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsfonds
 
 
Landesfürstliche Gesetzgebung und Formen politischer Kommunikation in Tirol am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit (1450-1532)
 
Mag.a Michaela Fahlenbock
Fördergeber: Internationales Graduiertenkolleg „Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert“
 
 
Der Brand von Imst im Mai 1822 – Chronologie, Folgen, Rezeption
Mag. Stefan Handle
Förderzusage: Stadt Imst



Abgeschlossene Forschungsprojekte 

(seit 2010)
HiLaK Historische Landnutzung als Grundlage für Klimaschutzmaßnahmen heute
  • Laufzeit: 01.09.2020 – 30.04.2021
  • Lead: Institut f. Geschichtswissenschaften & Europ. Ethnologie (K. Scharr)
  • Partner: Institut f. Geographie (C. Geitner), BFW-Innsbruck (G. Markart), LMU-München (K. Pukall) LfU-Augsburg (W. Rieger)

Projektposter 

 

Die Ševčenko-Gesellschaft der Wissenschaften im deutschsprachigen Raum. Verflechtungen „österreichischer“ und „ukrainischer“ Wissenschaft, 1894–1914

Reading in the Alps. Book ownership in Tyrol 1750-1800

The Presence of the Past in Urban Space. Chernivtsy - Innsbruck. An international joint universities project on cultural Heritage in public space

  • Laufzeit: 30.01.2016 – 28.02.2019
  • Projektleitung: Gunda Barth-Scalmani, Teilprojektleitung: Kurt Scharr
  • Zur Projektseite
  • Fördergeber: ÖAD (Österreichischer Austauschdienst - Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research)

Veränderung der Gesellschaft durch Regieren und Verwalten. Politische Kommunikation in den Territorien Ferdinands III. - Toskana, Salzburg und Würzburg 1790 - 1824

  • Laufzeit: 2011 – 2015
  • Projektleitung: Ellinor Forster
  • Fördergeber: FWF  - Elise-Richter-Programm

Thun-Hohenstein'sche Bildungsreform in Österreich 1849 - 1860

  • Laufzeit: 2010 - 2013
  • Projektleitung: Brigitte Mazohl
  • ProjektmitarbeiterInnen: Tanja Kraler, Christof Aichner, Christian Eugster
  • Fördergeber: FWF

Der Wiener Kongress und die politische Presse. Zeitungen als Medien politischer Kommunikation

  • Laufzeit: 2008 - 2012
  • Projektleitung: Brigitte Mazohl
  • ProjektmitarbeiterInnen: Eva M. Werner
  • Fördergeber: FWF

Musik und Lied in der Gesellschaft und Politik Tirols 1796 - 1848

  • Laufzeit: 2010 - 2012
  • Projektleitung: Brigitte Mazohl, Thomas Nussbaumer
  • ProjektmitarbeiterInnen: Silvia M. Erber, Sandra Hupfauf
  • Fördergeber: FWF

Politisches Verwaltungshandeln in der Toskana 1790 - 1824

  • Laufzeit: 2011 - 2012
  • Projektleitung: Ellinor Forster
  • Fördergeber: Universität Innsbruck

Korrespondenz und Tagebücher Maria Carolinas (1752 - 1814), Königin von Neapel - Sizilien

  • Laufzeit: 2010 - 2012
  • Projektleitung: Ellinor Forster
  • ProjektmitarbeiterInnen: Giovanni Merola
  • Fördergeber: Universität Innsbruck - Kommission für Neuere Geschichte Österreichs

InterregIV Alte Städte - Neues Leben

  • Laufzeit: 2011 - 2012
  • Projektleitung: Ellinor Forster, Helmut Alexander, Kurt Scharr
  • ProjektmitarbeiterInnen: Peter Andorfer, Walter Liebhart
  • Fördergeber: Hall AG - Gemeinde Klausen

Die "Millinger-Chronik". Einem "Weltbild" auf der Spur. Eine kritische Edition der Weltbeschreibung des Leonhard Millingers, Tiroler Bauer an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert

  • Laufzeit: 2011 - 2012
  • Projektleitung: Peter Andorfer
  • Fördergeber: TWF

Gekämpft, gefangen und vergessen? Die k.u.k. Regierung und die österreichisch-ungarischen Kriegsgefangen in Russland und Italien (1914 - 1918)

  • Laufzeit: 2012
  • Projektleitung: Matthias Egger
  • Fördergeber: TWF

Von der politischen Aktion zur letzten Ruhestätte. Einäscherungen von VorarlbergerInnen im Krematorium St. Gallen zwischen 1903 und 1938

  • Laufzeit: 2009 - 2011
  • Projektleitung: Karin Schneider
  • ProjektmitarbeiterInnen: Silvia M. Erber
  • Fördergeber: Inst. f. sozialwiss. Regionalforschung

Der "Franziszeische Kataster" (1817) Kärnten - Bukowina

  • Laufzeit: 2008 - 2011
  • Projektleitung: Johann Stötter, Brigitte Mazohl, Kurt Scharr
  • Fördergeber: FWF

Österreichische Geschichtsschreibung in Tirol zwischen gesamtstaatlichem Auftrag und landesgeschichtlichem Interesse. Die historischen Fächer an der Philosophischen und Juridischen Fakultät der Innsbrucker Universität 1816 - 1919

  • Laufzeit: 2010
  • Projektleitung: Ellinor Forster
  • ProjektmitarbeiterInnen: Tanja Kraler
  • Fördergeber: TWF - Schemfil-Verein

Andreas-Hofer-Biographie

  • Laufzeit: 2007 - 2010
  • Projektleitung: Brigitte Mazohl, Andreas Oberhofer
  • Fördergeber: Südtiroler Kulturinstitut

Abgeschlossene Dissertationen + Abschlussarbeiten

 
Das Abgeordnetenhaus des cisleithanischen Reichsrats und die Nationalitätenfrage. Die nationalen Kämpfe in den Parlamentsdebatten am Beispiel der Jahre 1867, 1882 und 1897.
 
   Mag. Tobias Huber
 
Die imperiale Abgrenzung der Ukraine. Die Ševčenko-Gesellschaft der Wissenschaften und die Konstruktion von „Land und Volk“
 

 

Abgeschlossene Dissertationen (seit 2012)

Abgeschlossene Diplom- und Masterarbeiten (seit 2012)

 

 

Nach oben scrollen