Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften



Forschung

Schwerpunkte der Forschung sind Reichs-, Kirchen-, Verfassungs- und Landesgeschichte, Beziehungen zwischen Nord und Süd, politische Kommunikation, Hof- und Kanzleigeschichte, Geschichte der Stadt, des Bürgertums, des Adels und von Minoritäten, Frauengeschichte und Historische Hilfswissenschaften.

Laufende Forschungsprojekte | laufende Dissertationsprojekte | Abgeschlossene Projekte


 

Laufende Forschungsprojekte

Forest Use and Management in Early Modern Tyrol

Laufzeit: 2019-2022

Projektleitung: Mag. Mag. Dr. Neuhauser Georg

Projektmitarbeiter: Mag. Maier AndreasMag. Pamer Tobias Karl

Fördergeber: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

nach oben

Laufende Dissertationsprojekte

Schaefer Luise Ruth, Wer unser Zunft winnen will...Das Nördlinger Zunftwesen von seinen Anfängen bis zum Dreißigjährigen Krieg

Schulz Felix, Kommunikation am Königshof. Der Briefwechsel Isbeaus de Bavière und die Wittelsbacher am Hof Karls VI. von Frankreich (1385-1435)

Pangerl Elisabeth, Herrschaftslegitimation und Krise im spätmittelalterlichen Frankreich

Walch Fabian, Die römisch-deutschen Königswahlen im Hochmittelalter

Liguori Gaetano, Friedrich III. und seine Judenpolitik. Ein Fall von Toleranz und Anerkennung im Spätmittelalter

Holtmann Nina, Gendering Kantorowicz: Die zwei Körper der Königin

Lamche Cassandra, Classical Tudors. A Study of Objects pertaining to the Antiquity

nach oben

Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Doktoratskolleg Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation. RÄUME – RELATIONEN – REPRÄSENTATIONEN

Laufzeit: 2017-2020

Sprecherinnen: ao. Univ.-Prof. Maria-Andrea Wolf, ao. Univ. Prof. Veronika Eberharter, Christina Antenhofer

Fördergeber: Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 1669 Wissenschafft Gesellschaft - Förderkreis der Universität Innsbruck

https://www.uibk.ac.at/forschung/profilbildung/dk_geschlecht_und_geschlechterverhaeltnisse.html.de

 

Schlern-Schriften

Laufzeit: 01.04.2018 - 31.03.2019

Projektleitung: Ao.Univ.-Prof. Mag .Dr. Julia Hörmann-Thurn und Taxis 

Mitarbeit: Wolfgang Wanek

Fördergeber: Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - Wissenschaftliches Ausbildungsprogramm der Richard & Emmy Bahr-Stiftung in Schaffhausen 2017.

 

Cities and Landscapes. Konferenz & Kunstprojekt am Universitätsvorplatz. Realisiert im Rahmen des Jubiläums Innsbruck – New Orleans. 40 Jahre Summer School, 40 Jahre Universitätspartnerschaft, 20 Jahre Städtepartnerschaft sowie des Jubiläums 350 Jahre Universität Innsbruck.

Laufzeit: 2015-2019

Projektleitung: assoz. Prof. Christina Antenhofer, Univ.-Ass. Ulrich Leitner, Prof. Günter Bischof (UNO), Prof. Robert Dupont (UNO)

Fördergeber: Universität Innsbruck, Stadt Innsbruck, University of New Orleans, private Sponsoren

https://www.uibk.ac.at/international-relations/center-new-orleans/projekte/


Tagung und Tagungsband: Maximilian I. (1459-1519). Person, Brüche und Umbrüche einer Brückenzeit

Laufzeit: 2018-2020

Projektleitung: Ao. Univ.-Prof. Mag .Dr. Julia Hörmann-Thurn und Taxis, ao. Univ.-Prof. Dr. Noflatscher Heinz   

Fördergeber: Land Tirol, Stadt Innsbruck (Magistrat)

 

Habilitationsprojekt. Angepasst oder selbstbestimmt? Zur Sozial- und Kulturgeschichte spätmittelalterlicher Fürstinnen im Herzogtum Österreich und in der Grafschaft Tirol im 13. und 14. Jahrhundert

Projektleitung: Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Julia Hörmann-Thurn Valsassina Taxis

 

Geschichte der Falknerei. Gestaltung eines Lehrpfades mit Informationsplakaten zum Greifvogelpark beim Ötzi-Dorf (Umhausen, Ötztal, Tirol) UNESCO Weltkulturerbe. Laufzeit: 2015

Projektleitung: assoz. Prof. Christina Antenhofer

Mitarbeit: Raphael Einetter; Regina Tschann

Fördergeber: Ötztaler Verein für prähistorische Bauten und Heimatkunde

http://greifvogelpark.at/

 

Habilitationsprojekt Mensch-Objekt-Beziehungen im Mittelalter und in der Renaissance am Beispiel der fürstlichen Höfe des süddeutschen und oberitalienischen Raums (Habsburg – Tirol – Görz – Wittelsbach – Württemberg – Visconti – Sforza – Gonzaga)

Laufzeit: 2008-2014

Projektleitung: Christina Antenhofer

Fördergeber: Nachwuchsförderung der Universität Innsbruck; Wissenschaftsförderung der Südtiroler Landesregierung, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Aktion Swarovski & Co 2008

 

liber iocalium – das „Schmuckbuch“ der Antonia Visconti. Projekt im Rahmen des Habilitationsprojekts (gefördert durch Forschungsförderungsmittel der Nachwuchsförderung 2012 der Universität Innsbruck)

Laufzeit: 01.01.2013 - 30.06.2014

Projektleitung: Ass.-Prof. Christina Antenhofer

Fördergeber: Nachwuchsförderung der Universität Innsbruck

 

Editionsprojekt Litterae. Edition der Korrespondenz um Barbara Gonzaga, Herzogin von Württemberg (1455–1508)

Laufzeit: 2009-2013

Projektleitung: Prof. Peter Rückert (Referatsleiter Hauptstaatsarchiv Stuttgart), Dr. Daniela Ferrari (Direktorin Staatsarchiv von Mantua), Dr. Axel Behne (Archiv des Landkreises Cuxhaven), Jürgen Herold, Ma (Akademie zu Göttingen/Universität Greifswald), Ass.-Prof. Christina Antenhofer (Universität Innsbruck)

https://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/nav_product.php?product=978-3-17-023381-2&world=

 

Doktoratskolleg Arts&Politics. Visuelle Rhetorik und Sprachen des Politischen in historischer Perspektive; Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte

Laufzeit: 2012-2015

Fördergeber: Universität Innsbruck

Fetische, Idole, machtvolle Dinge im Mittelalter

Laufzeit: 2009-2011

Projektleitung: Ass.- Prof. Christina Antenhofer

Fördergeber: Wissenschaftsförderung der Südtiroler Landesregierung, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Aktion Swarovski & Co 2008

http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-1584-5/fetisch-als-heuristische-Kategorie

 

Digitalisierungsprojekt Tiroler Heimat

Laufzeit: 2018

Projektleitung: assoz. Prof. Christina Antenhofer

Mitarbeit: Silvia Gstrein, ULB

Fördergeber: Erste Mittelvergabe „Digitalisierung und Informationsextraktion für die Digital Humanities“ (DI4DH) vom Forschungszentrum Digital Humanities Innsbruck über das BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

 

Tiroler Heimat. Wissenschaftliches Ausbildungsprogramm der Richard & Emmy Bahr-Stiftung in Schaffhausen 2017.

Laufzeit: 1.10.2017-1.04.2017

Projektleitung: assoz. Prof. Christina Antenhofer

Mitarbeit: Tobias Pamer, BA

Fördergeber: Richard & Emmy Bahr-Stiftung in Schaffhausen

 

Familiengeschichte Thurn und Taxis - Geschichte der Familie Thurn und Taxis bzw. Familie Taxis-Bordogna

Laufzeit: 2012-2016

Projektleitung: em. o. Univ.-Prof. Dr. Mazohl Brigitte

Mitglied Wissenschaftliches Komitee: Ao.Univ.-Prof. Mag .Dr. Julia Hörmann-Thurn und Taxis  

Fördergeber: Gemeinde Camerata Cornello

nach oben

 

 

Nach oben scrollen