Würdigungspreis 2022

des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Auch 2022 werden wieder die Würdigungspreise des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung an die besten Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Universitäten, der Fachhochschulen, der öffentlichen Pädagogischen Hochschulen und erstmalig der Privatuniversitäten vergeben.

 

Es ist damit vorgesehen, insgesamt 35 Absolventinnen und Absolventen von Diplomstudien bzw. Masterstudien entsprechend den Vorschlägen der Universitäten auszuzeichnen. Die Zahl der Vorschläge je Universität ergibt sich wie bisher aus dem Verhältnis der Studienabschlüsse in Master- und Diplomstudien, wobei jeder Universität zumindest eine Nominierung zusteht. Der Würdigungspreis ist mit jeweils EUR 3.000,- dotiert.

 

Die Universität Innsbruck kann demnach zwei Personen nominieren.

 

Als Richtlinien für die Vergabe dieses Preises gelten (ACHTUNG: Vorgaben des Ministeriums – MÜSSEN erfüllt sein):

1. Österreichische Staatsbürgerschaft, EWR-Staatsbürgerschaft sowie gleichgestellte Drittstaatsangehörige und Staatenlose gemäß § 4 StudFG

2. Abschluss des Studiums an der Universität Innsbruck im Studienjahr 2021/22 (01.07.2021 - Ablauf der Bewerbungsfrist)

3. Überschreitung der gesetzlichen Studienzeit – von Bachelor- und Masterstudium insgesamt – um nicht mehr als zwei Semester; betreiben Absolventinnen und Absolventen ein Doppelstudium (Mehrfachstudium) und können in allen Studien einen ausgezeichneten Studienerfolg (siehe 4. und 5.) vorweisen, kann die gesetzliche Studienzeit um vier Semester überschritten werden

4. Die Diplomarbeit/Masterarbeit muss hervorragend und bestbeurteilt beurteilt sein

5. Alle Diplomprüfungen (Bachelor- und Masterprüfungen): in keiner Prüfung darf eine schlechtere Beurteilung als „gut“ und in mindestens der Hälfte der Prüfungen muss die Beurteilung „sehr gut“ erteilt worden sein

 

Bewerbungen um diesen Preis (formlose Ansuchen) sind unter Beifügung folgender Angaben/Nachweise einzubringen:

a) Datenblatt des Bundesministeriums (abrufbar unter: http://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/wuerdigungspreis/2022/datenblatt)

b) Staatsbürgerschaft (Kopie von Staatsbürgerschaftsnachweis oder Reisepass)

c) Studienrichtung und Studienbeginn sowie Nachweis der Studiendauer (bitte das online abrufbare Blatt „Studienblatt und Studienzeitbestätigung“ beilegen)

d) Diplomzeugnisse bzw. Bachelor- und Masterzeugnisse

e) Abstract der Diplomarbeit/Masterarbeit

f) Empfehlungsschreiben des/der Betreuers/in der Diplomarbeit/Masterarbeit

g) Lebenslauf und Schriftenverzeichnis (falls vorhanden)

 

Bewerbungen sind unter Verwendung des im Internet unter der Adresse https://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/wuerdigungspreis/2022/datenblatt

erhältlichen Datenblattes bis spätestens

 

Donnerstag, 11. August 2022

 

per E-Mail an forschungsfoerderung@uibk.ac.at  zu richten.

 

Etwaige Fragen richten Sie bitten an:

Dr. Gundula Schwinghammer, Forschungsförderung und Mentoring, projekt.service.büro, Universität Innsbruck

Tel. 0512/507-34417; E-Mail: forschungsfoerderung@uibk.ac.at

Web: https://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/

 

Die Zuerkennung erfolgt bis spätestens November 2022. Die Verleihung der Preise wird am 22. November 2022 in Wien in der Aula der Wissenschaften stattfinden.

 

Univ.-Prof. Dr. Ulrike Tanzer

Vizerektorin für Forschung

Nach oben scrollen