Hintergrund

Doktoratskolleg Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation: Räume - Relationen - Repräsentationen

Das DoktorandInnen-Kolleg widmet sich der Untersuchung der Transformation von GESCHLECHT und GESCHLECHTERVERHÄLTNISSEN in ihren historischen, räumlichen und wechselseitigen Beziehungen, Bedingungen und Wirkungen. Es fokussiert auf die Analyse von Wandlungsprozessen, von Veränderungs- und Beharrungsregimen einschließlich der sozialen Kämpfe und zivilgesellschaftlichen Protestkonstellationen, durch die diese angestoßen, behindert, mobilisiert und moderiert werden. Notwendig für diese Forschungsunternehmung ist eine interdisziplinäre, intersektionale und transnationale/ transregionale Analyseperspektive.

 

 

AKTUELLES  

Sommersemester 2019
DK-Seminar: SE Kolloquium Geschlechterforschung IV: Geschichte und Transformation feministischer Bewegungen
vom 03. - 06. 07. 2019
 

Gastvortrag/59. Innsbrucker Gender Lecture "Geschichte und Transformation feministischer Bewegungen" am 03.07.2019
Univ.-Doz. Dr. Hanna Hacker, Universität Wien

 

Gastvortrag/57 Innsbrucker Gender Lecture "Wer hat Angst vor Gender Studies? Über Feminismus, Gender und die Zukunft der Geschlechterforschung in neo-reaktionären Zeiten"
am 07. Mai 2019 von 19:00 - 21:00
Prof. Dr. Sabine Hark, Leiter_in des Zentrums für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, Technische Universität Berlin

[Archiv] 
                                                               
Logo FP
Interfakultäre Forschungsplattform Geschlechterforschung:
Identitäten - Diskurse - Transformationen

In den letzten Jahrzehnten hat sich im Bereich der universitären und außeruniversitären Forschung und Lehre ein Bereich Geschlechterforschung und Gender Studies entwickelt, [weiter]


 

 


DK Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation

Universität Innsbruck, Interfakultäre Forschungsplattform Geschlechterforschung
Universitätsstraße 15 | 6020 Innsbruck
dk-gender@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507- 40071

 

 Logo_Förderkreis

 

 

 

 

Das Doktoratskolleg wird vom Förderkreis der Universität Innsbruck 1669 - Wissenschaft Gesellschaft unterstützt.

Nach oben scrollen