Universität Innsbruck

Masterstudium
Philosophy of Religion

Das englischsprachige Masterstudium Philosophy of Religion vermittelt die Kompetenz zur vertieften Analyse von religiös-weltanschaulichen Fragen und Denkformen – sowohl aus der Sicht philosophischer Teildisziplinen (insbesondere Metaphysik, Erkenntnistheorie, Ethik) als auch im Dialog mit benachbarten Wissenschaften. Es beleuchtet die Ähnlichkeiten und Unterschiede in den Geltungsansprüchen von Religion und Wissenschaft und geht den Schnittstellen zwischen Religion, Gesellschaft und Politik nach.

Masterstudium: Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Das Studium vermittelt die Fähigkeit zur Entwicklung begründeter und verantwortbarer Standpunkte in gegenwärtigen philosophischen, gesellschaftlichen, interkulturellen und interreligiösen Kontexten, die eine hohe Sensibilität für die Pluralität von Weltanschauungen in globalisierten Gesellschaften erfordern.

Detaillierte InfosOnline bewerben

Info

Master der Philosophie (M.phil.)

Dauer/ECTS-AP
4 Semester/120 ECTS-AP

Studienart
Präsenz- oder Onlinestudium (oder Kombinationen aus beidem)

Unterrichtssprache
Englisch

Voraussetzung
Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum

Das richtige Studium für mich?

Zwei Hände, die linke hält den Begriff "know", die rechte den Begriff "believe"

In fünf Begriffen

  • Religion als Thema philosophischer Teildisziplinen
  • Kritische Analyse von Weltanschauungen
  • Religion und Wissenschaft
  • Interdisziplinäre Zugänge zur Religion
  • Religion und gesellschaftliche Verantwortung
Wendeltreppe

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • im Bildungs-, Medien-, Verlags- sowie Verwaltungsbereich
  • in Wissenschaft und Forschung, national und international
  • in interdisziplinären und interkulturellen Projekten
  • in religiösen, sozialen und politischen Organisationen

Absolvent*innentracking: Zeigt, in welche Berufsfelder Studierende nach dem Studienabschluss einsteigen

Aus der Praxis

Dok­to­ratss­ti­pen­di­en: Zweite Tran­che für 2022 ver­ge­ben

Die zweite Tranche der Doktoratsstipendien aus der Nachwuchsförderung 2022 wurde vergeben. Dreizehn Dissertant*innen aus zehn Fakultäten können sich über eine Förderzusage freuen.

Mit Ethik die Quan­ten­for­schung nach­hal­tig machen

Innsbruck ist ein führendes Zentrum in der Entwicklung neuer Quantentechnologien. Um die von diesen Technologien angestoßenen gesellschaftlichen Wandlungsprozesse zu verstehen und entsprechenden Rahmenbedingungen entwickeln zu können, gründet die Universität Innsbruck das Innsbruck Quantum Ethics Lab (IQEL), in dem Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen zusammenarbeiten werden.

Sie­ben FWF-Pro­jekte bewil­ligt

Bei der FWF-Kuratoriumssitzung Anfang Oktober wurden fünf Einzelprojekte, ein Projekt im Rahmen des Esprit-Programms sowie eine Publikation von Wissenschaftler*innen der Universität Innsbruck gefördert.

Wis­sen­schaft­li­cher Blick auf „Game of Thrones“

Am 5. Oktober 2022 fand im Kaiser-Leopold-Saal die Präsentation des von Anna Gamper und Thomas Müller (beide: Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre) herausgegebenen Bandes „Beyond the Wall: Game of Thrones aus interdisziplinärer Perspektive“ statt.