Universität Innsbruck

Wissenschaftsvermittlung

Wir vermitteln einer breiten Öffentlichkeit die Faszination an Wissenschaft und Forschung, barrierefrei und zielgruppengerecht.

 Anfragen bitte an wive@uibk.ac.at

Ihre Ansprechpartner*innen

Isolde Erricher-König Ulrike Pfeiffenberger-Blaas Silvia Prock Doris Stetter Florian Westreicher

Projekte

Die Universität, gespiegelt in einer Glaskugel

Uni Un­ter­wegs

Durch verschiedene Projekte möchte die Universität in einen Dialog mit der Gesellschaft treten: Unsere Uni vor Ort, die Pop Up University, uni.com (Bildungspartnerschaft der Universität Innsbruck mit der Volkshochschule Tirol) und Universität im Dorf sind Beispiele dafür.

Junge Uni Teaser

Jun­ge Uni

Die Junge Uni will Wissenschaftler*innen, die es eigentlich „wissen sollten“ und Kinder und Jugendliche, die es "wissen wollen" zusammenführen und bei Kindern und Jugendlichen schon frühzeitig die Freude an Wissenschaft und Forschung wecken. 

Kind beim Forschen

Brü­cke Schu­le – Uni­ver­si­tät

Mit dem Netzwerk "Brücke Schule - Universität" wird die Koordination zwischen Schule und Universität verstärkt. Das gemeinsame Netzwerk informiert über universitäres Lehren, Lernen und Forschen.

MINT Teaser

Som­meran­ge­bote

Währen der Sommerferien gibt es für Schüler*innen ab dem 15. Lebensjahr unterschiedliche Sommer-Wochen-Angebote von Seiten der Universität Innsbruck.

Citizen Science Teaser

Ci­ti­zen Science

Citizen Science ist eine Form der Offenen Wissenschaft, bei der wissenschaftliche Projekte unter Mithilfe oder komplett von interessierten Amateur*innen [lat. amator “Liebhaber”] durchgeführt werden. 

UNInteressant

Ide­en, die un­ser Le­ben ver­bes­sern

„UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startete die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) erstmalig eine Online-Kampagne, an der sich neben der Universität Innsbruck ... 

Hauptgebäude bei Nacht, blau-rot angestrahlt

Lan­ge Nacht der For­schung

Die Lange Nacht der Forschung ist einzigartig. Sie ist das größte Event für Wissenschaft und Forschung im deutschsprachigen Raum. Alle 2 Jahre werden an einem Abend in ganz Österreich innovative Erkenntnisse und bahnbrechende Technologien für ein breites Publikum zugänglich gemacht.

Physikalischer Prozess

Archiv

Die Wissenschaftsvermittlung betreut österreichweite sowie lokale Projekte und Veranstaltungen.

Ziele der Wissenschaftsvermittlung

Wir entwickeln Angebote und Projekte, um (neue) Erkenntnisse unserer Forschenden breiter hinaus in die Bevölkerung zu tragen. Wir machen unsere Forschung sichtbar und laden zum Mitdenken und Mitmachen ein. An geeigneten Vermittlungsorten werden Menschen generationsübergreifend für Forschung und Wissenschaft begeistert.

Wir laden daher nicht nur zu uns ein, sondern gehen auch hinaus, um „unsere“ Wissenschaft niederschwellig und spannend zu vermitteln.

Die Kontaktstelle und Drehscheibe für diese vielseitigen Aktivitäten ist der Bereich „Wissenschaftsvermittlung“ des Büros für Öffentlichkeitsarbeit. Hier werden Ideen entwickelt und Kooperationen geschlossen. Hier wird zwischen der Nachfrage von Gemeinden, Schulen, Jugendzentren und anderen Interessierten und dem Angebot der Universität Innsbruck, ihrer Wissenschaftler*innen, Forschungsschwerpunkte, Fakultäten und Institute vermittelt. Hier werden Kontakte hergestellt und neue (gemeinsame) Projekte konzipiert

Kreative Lehr- bzw. Lerntechnologien helfen, gezielt Formate anzubieten, die die Kooperation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft nachhaltig unterstützen.

Die Universität Innsbruck ist dabei nicht nur in Tirol aktiv, sondern versteht sich insbesondere auch als Partnerin Vorarlbergs, Südtirols und des Fürstentums Liechtenstein. 

Services

Brü­cke Schu­le – Uni­ver­si­tät

Jun­ge Uni

Schul­be­su­che

Som­mer­tech­ni­kum MINT

Uni Un­ter­wegs