Herzlich willkommen im Botanischen Garten des Institutes für Botanik der Universität Innsbruck!

Seit über 100 Jahren befindet sich der Botanische Garten nunmehr in Hötting und ist nicht nur unverzichtbar als Lehr- und Forschungsstätte des Institutes für Botanik der Universität Innsbruck, sondern auch Bildungs- und Erholungsort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Über 7000 Pflanzenarten aus den verschiedensten Lebensräumen der Erde werden hier kultiviert.

In dem etwa 2 ha großen Areal können Sie im Alpinum Gebirgspflanzen bewundern, Ihr Wissen um Heil-, Gift und Gewürzpflanzen erweitern oder im Park spazieren gehen. In unserem Duft- und Tastgarten kann man Pflanzen mit allen Sinnen erfahren. In den Schauhäusern erfahren sie mehr über tropische Regenwälder und subtropische Trockengebiete.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 Werden Sie Mitglied beim Verein der Gesellschaft des Botanischen Gartens und unterstützen  Sie die vielfältige Arbeit des Gartens und ausgewählte Projekte!
Machen Sie einen virtuellen Rundgang durch die Gewächshauser!

 Plakat Ausstellung 2019

facebook

Die Pflanze des Monats

 

Pflanze des Monats September 2019

Trauben-Silberkerze (Actaea racemosa)

Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

 

Die Trauben-Silberkerze ist im östlichen Nordamerika und Kanada in Laubwäldern beheimatet. Der Blütenstand setzt sich aus zahlreichen kleinen Blüten zusammen, die jenen des auch in unseren Wäldern vorkommenden Christophskrautes (Actaea spicata) sehr ähnlich sehen. Auffallend sind besonders die Staubblätter, die Blütenhüllblätter sind sehr klein und fallen frühzeitig ab. 

Die Trauben-Silberkerze ist auch unter dem Gattungsnamen Cimicifuga bekannt. Dieser leitet sich vom lateinischen cimex (Mehrzahl cimicis) = Wanze und fugare = in die Flucht schlagen ab. Der intensive Geruch der Pflanzen und der deutsche Namen „Wanzenkraut“ weisen auch auf eine entsprechende Verwendung hin.

Die nordamerikanischen Indianer verwenden den Wurzelstock für unterschiedliche Krankheiten. Bei uns sind Auszüge aus den Wurzelstöcken in Fertigarzneien zur Behandlung von Regelschmerzen und Beschwerden der Wechseljahre enthalten.
In unserem Garten blüht die Trauben-Silberkerze auch noch im September unter der großen Buche.
 

 

 

Actaea  racemosa Blüte


Nach oben scrollen