Outlook 2007 und 2010: Gesendete Objekte von IMAP/POP3 Mailkonten

 

Allgemeines

Outlook bietet die Möglichkeit an, mehrere Mailkonten/Postfächer einzurichten. Beispielsweise kann man zu einem bestehen Exchange Server Postfach weitere IMAP/POP3 Postfächer anlegen. Unter Outlook 2003 bestand das Problem, dass die Gesendeten Objekte der IMAP/POP3 Postfächer am Exchange Server Konto angelegt wurden. Abhilfe schaffte nur die Einrichtung einer entsprechenden Mailregel in Outlook (siehe hier).

In Outlook 2007 und 2010 besteht die Möglichkeit der Umleitung der Gesendeten Objekte für jedes IMAP/POP3 Konto, ohne eine Mailregel einrichten zu müssen.

 

Outlook 2010

Klicken Sie auf Datei:Kontoeinstellungen:Kontoeinstellungen und doppelklicken auf das IMAP/POP3 Konto in der Karteikarte E-Mail. Über die Karteikarten Gesendete Elemente und Gelöschte Elemente können Sie den jeweiligen Ablageort ändern. 

 

Outlook 2007 

Festlegen des Speicherortes für Gesendete Objekte bei IMAP/POP3 Konten

Nachdem Sie das zusätzliche IMAP/POP3 Konto in Outlook erstellt haben, klicken Sie in Outlook auf Extras:Kontoeinstellungen und doppelklicken auf das IMAP/POP3 Konto in der Karteikarte E-Mail.

 

 

 

Anschließend klicken Sie auf Weitere Einstellungen

 

 

 

und wählen unter Ordner den entsprechenden Zielordner für die Gesendeten Objekte aus.