Zugang zum Homeverzeichnis ("Laufwerk I:") von außerhalb

Zugang zum Netapp-System des ZID mittels SFTP

Der Zugang zum Netapp-Server ("Laufwerk I:" bzw. "Laufwerk J:") ist von außerhalb der Universität via Internet unabhängig vom verwendeten Betriebssystem mittels SFTP (Secure File Transfer Protocol) möglich.

Sie benötigen dazu einen beliebigen SFTP-Client, z.B. den Client WinSCP  (unter Punkt "Sonstiges") für Windows-Betriebssysteme, den Sie von der Homepage des ZID herunterladen und an Ihrem Rechner installieren können.

Zugang mit WinSCP

Homeverzeichnis Schritt 1

  • Geben Sie als Rechnername "netsftp.uibk.ac.at" ein.
  • Als Username geben Sie Ihre Benutzerkennung ein (cxxxxxx oder CSAXxxxx)
  • Passwort ist Ihr ZID-Passwort
  • Sie können die Sitzung speichern. Dies ist allerdings nur an nicht öffentlich zugänglichen PCs ratsam, da sonst der nächste Benutzer Zugriff auf Ihr Homedirectory erlangen kann. Ebenfalls empfehlen wir, das Passwort nicht zu speichern.

Sie können nun das Arbeitsverzeichnis am Server wechseln und Dateien in beide Richtungen übertragen. Am Beginn der Sitzung sind Verknüpfungen zu den Ihnen zugänglichen Directorys angezeigt. "nethome" führt zu Ihrem Home-Directory ("Laufwerk I:"), "netshare" führt zu den für Sie freigegebenen Gruppenverzeichnissen ("Laufwerk J:"), Studierende sehen diesen Link nicht.

BenutzerInnen mit Institutskennungen (Cxxxxxxx) erhalten folgendes Fenster:

Homeverzeichnis Schritt 2


  

Studierende (CSAXxxxx) erhalten nach dem Login folgendes Fenster:

netsftp_student.png 

 

Doppelklicken Sie auf den gewünschten Link zu Ihrem Homedirectory oder dem Gruppenverzeichnis. Es öffnen sich Dateien und Ordner.

Markieren Sie die Dateien oder Ordner, die Sie bearbeiten möchten, durch Anklicken und kopieren oder verschieben Sie sie auf das gewünschte Laufwerk (Festplatte, USB-Stick etc.). Direktes Bearbeiten der Dateien am Server ist nicht möglich. 

netsftp_symbolleiste.png 

 

Hilfe und Dokumentation zum Programm: http://winscp.net/eng/docs/lang:de

 

Eine Anleitung zur Einbindung der Laufwerke mittels Netzlaufwerkverbindung finden Sie unter:
https://www.uibk.ac.at/zid/anleitungen/laufwerkszugriff/netzlaufwerkverbindung.html

 

Nach oben scrollen