Littering - Sortieranalyse von Abfällen aus dem Straßenbegleitgrün

 

Auftraggeber:

ATM (Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH)               

 

Durchführungszeitraum:

Mai 2017

 

Projektbeschreibung:

Littering, oder auch das „Entsorgen“ von Abfällen aus dem Autofenster, stellt neben dem unschönen Anblick eine Gefahr für Mensch und Tier dar und verursacht durch den hohen Reinigungsaufwand Mehrkosten für die Kommunen. Das Fachgebiet Abfallbehandlung und Ressourcenmanagement wurde von der ATM beauftragt zu ermitteln, welche Stoffe maßgeblich über das Autofenster entsorgt werden. Dazu wurde das wurden von vier Straßenmeistereien (Zirl, Vomp, Zell am Ziller, Matrei am Brenner) neben Bundesstraßen gesammelt. Diese Abfälle wurden mit eine Sortier­analyse auf ihre Zusammensetzung untersucht. Zu den zu ermittelnden Sortierfraktionen zählten u.a. Kunststoffe (Verpackungen und Nicht-Verpackungen), Holz, Papier/Pappe (Verpackungen und Nicht-Verpackungen), Metall (Getränkedosen, andere Metallverpackungen), Glas und Textilien.


 

Kontakt:

Universität Innsbruck

Dr. Sabine Robra

Technikerstrasse 13

6020 Innsbruck

sabine.robra@uibk.ac.at

Nach oben scrollen