Diplomstudium Rechtswissenschaften

 

Fakultät Rechtswissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS-AP 8 Semester / 240 ECTS-AP
Akademischer Grad Magistra/Magister der Rechtswissenschaften (Mag.iur)
ISCED-F 0421 Recht
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl UC 100
Studienplan Informationen zum Studienplan (2020W) *
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzung Voraussetzung Matura oder Äquivalent und Sprachnachweis
Zusatzprüfung Die Zusatzprüfung aus Latein ist bis zur vollständigen Ablegung der ersten Diplomprüfung nachzuweisen, wenn dieses Fach nicht an einer höheren Schule im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden erfolgreich absolviert wurde.
PODCAST http://streaming.uibk.ac.at/medien/c102/c1021067/Podcasts/Studienpodcasts
/Rechtswissenschaft.mp3
Bewerbung


* Informationen zum Studienplan (2020W)

Die Gesamtfassung des Studienplans (in Bearbeitung) spiegelt den aktuell gültigen Studienplan wider, ist rechtlich unverbindlich und dient lediglich der Information. Die rechtlich verbindliche Form des Studienplans inkl. etwaiger Änderungen finden Sie in den entsprechenden Mitteilungsblättern.

Die Information, welche Studienplanversion für Sie gilt, entnehmen Sie bitte Ihrem Studienblatt
  abrufbar unter: http://orawww.uibk.ac.at/public/lfuonline_meinestudien.studienblatt
  Spalte: Curriculum in der geltenden Fassung

Mitteilungsblätter »

Studieneingangs- und Orientierungsphase

(1) Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase, die im ersten Semester stattfindet, sind folgende Lehrveranstaltungsprüfungen abzulegen:

  1. VO Einführung in die Rechtswissenschaften (§ 7 1 Z 1) VO 4, 6 ECTS-AP,
  2. VO Juristische Methoden und ihre Anwendung (§ 7 1 Z 2) VO 2, 4 ECTS-AP

(2) Der positive Erfolg bei allen Prüfungen der Studieneingangs- und Orientierungsphase berechtigt zur Absolvierung der weiteren Lehrveranstaltungen und Prüfungen.

(3) Vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase können Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS-AP absolviert werden. Im Studienplan festgelegte Anmeldungsvoraussetzungen sind einzuhalten.

Allgemeine Informationen

Fächer / Module

Das Diplomstudium der Rechtswissenschaften besteht aus drei Studienabschnitten, die durch Diplomprüfungen abgeschlossen werden.

Erster Studienabschnitt (ein Semester - 32 ECTS-AP)

 Pflichtfächer:

  • Einführung in die Rechtswissenschaften
  • Juristische Methoden und ihre Anwendung
  • Römisches Privatrecht
  • Rechtsgeschichte
  • Übung aus Römischem Privatrecht oder Übung aus Rechtsgeschichte

Zweiter Studienabschnitt (fünf Semester - 145 ECTS-AP)

 Pflichtfächer:

  • Bürgerliches Recht und Internationales Privatrecht
  • Unternehmens-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
  • Zivilgerichtliches Verfahrensrecht
  • Arbeitsrecht und Sozialrecht
  • Allgemeine Staatslehre, Verfassungslehre und Verfassungsrecht
  • Verwaltungswissenschaft und Verwaltungsrecht
  • Finanzrecht
  • Europarecht
  • Völkerrecht
  • Strafrecht und Strafverfahrensrecht
  • Philosophie, Theorie und Methoden des Rechts
  • Übungen aus drei verschiednene Fächern gemäß Z 1 bis 10
  • Seminar aus einem der Fächer gemäß Z 1 bis 11 und § 7 Z 3 und 4
  • AG Rechtswissenschaftliches Arbeiten

Dritter Studienabschnitt (zwei Semester - 63 ECTS-AP)

  Wahlfächerkörbe:

  • Justiz - Rechtspraxis
  • Verwaltung
  • Recht der Wirtschaft
  • Arbeit, Soziales, Wohnen
  • Europarecht und Völkerrecht
  • Ausländische Rechtsordnungen und Rechtsvergleichung
  • Italienisches Recht
  • Recht und Digitalisierung
  • Juristische Berufskompetenzen

 Einzelne Wahlfächer

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Das Diplomstudium der Rechtswissenschaften dient der wissenschaftlichen Aus-und Vorbildung für jene Berufe, deren Ausübung Kenntnisse des Rechts erfordert. Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums verfügen über grundlegendes universaljuristisches Wissen inhaltlicher und methodischer Art und besitzen die Fähigkeit, sich in spezifische Materien und in besondere Erfordernisse aller juristischen Berufe einzuarbeiten. Sie sind in der Lage, Zusammenhänge zwischen Recht, Staat und Gesellschaft zu erkennen sowie anspruchsvolle rechtliche Problemstellungen mittels einer juristischen Lösungsmethodik selbstständig zu bewältigen. Ihre durch diese universitäre Ausbildung erworbene hohe Problemlösungskompetenz bereitet sie darauf vor, in allen juristisch relevanten Berufsfeldern sowohl auf nationaler als auch auf europäischer und internationaler Ebene wissenschaftlich fundiert tätig zu werden. Als verantwortungsbewusste Mitglieder der Gesellschaft sind sie dem Rechtsstaat verpflichtet, besitzen Kritikfähigkeit sowie die Befähigung und Bereitschaft zum Hinterfragen rechtspolitischer Entwicklungen. Die im Diplomstudium der Rechtswissenschaften vermittelte fachliche Breite und profunden juristischen Detailkenntnisse qualifizieren zum Eintritt in oder zur weiteren Ausbildung für klassische Rechtsberufe wie Notarin und Notar, Rechtsanwältin und Rechtsanwalt, Richterin und Richter, Staatsanwältin und Staatsanwalt, Verwaltungsjuristin und Verwaltungsjurist.

Erwartete Lernergebnisse

in Bearbeitung

Zukunftsperspektiven: Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

in Bearbeitung

Weiterführendes Studium an der Universität Innsbruck

Informationen zur Prüfungsordnung inkl. Bewertung und Benotung

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung ist integraler Bestandteil des Curriculums, detaillierte Informationen finden Sie unter dem Paragrafen Prüfungsordnung.

Beschreibung des angewandten Notensystems (inkl. Notenverteilungsskala) »

Bei der Notenverteilungsskala handelt es sich um die statistische Darstellung der Verteilung aller positiv absolvierten Prüfungen, die innerhalb eines Studiums bzw. eines Studienfaches (unter Heranziehung aller gemeldeten Studierenden eines Studiums bzw. eines Studienfaches) erfasst wurden. Die Notenverteilungsskala wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Österreichische
Notenskala
Definition
%-Satz
   
1 SEHR GUT:
Hervorragende Leistung


= 100%

2

GUT:
Generell gut, einige Fehler

3 BEFRIEDIGEND:
Ausgewogen, Zahl entscheidender Fehler

4 GENÜGEND:
Leistung entspricht den Minimalkriterien


5 NICHT GENÜGEND:
Erhebliche Verbesserungen erforderlich, Erfordernis weiterer Arbeit
     

wird aktualisiert

Gesamtbeurteilung der Qualifikation

Nicht zutreffend
Erklärung: Eine Gesamtbeurteilung (mit Auszeichnung bestanden, bestanden, nicht bestanden) wird nur über eine studienabschließende Prüfung, die aus mehr als einem Fach besteht, vergeben (im Curriculum dieses Studiums ist diese nicht vorgesehen).

Informationen zum Studium

Termine

Erster Studienabschnitt:

Einteilung der PrüfungskandidatInnen:

Zweiter Studienabschnitt

Einteilung der PrüfungskandidatInnen:

Formulare

Anerkennungen

  • D Wirtschaftsrecht (2003W) auf D Rechtswissenschaften
  • BA Wirtschaftsrecht (2015W) auf D Rechtswissenschaften
  • Äquivalenzliste Österreichweit (Anerkennungen von den Universitäten Graz, Linz, Salzburg, Wien)

Kontakt und Information

Prüfungsreferat
Standort Innrain 52d Piktogramm barrierefreier Zugang

Studiendekan
Univ.-Prof. Mag. Dr. Walter Obwexer

Informationen für Studierende mit Behinderung 

Nach oben scrollen