Post it in dem folgendes geschrieben steht: Erweiterung

Bachelorstudium Psychologie

Fakultät Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft
Dauer / ECTS-AP 6 Semester / 180 ECTS-AP
Akademischer Grad Bachelor of Science (BSc)
Niveau der Qualifikation Bachelor (1. Studienzyklus)
ISCED-11: Stufe 6, EQR/NQR: Stufe 6
ISCED-F 0313 Psychologie
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl UC 033 640
Curriculum Informationen zum Curriculum *
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzung Matura oder Äquivalent und Sprachnachweis
PODCAST http://streaming.uibk.ac.at/medien/c102/c1021067/Podcasts/Studienpodcasts
/Psychologie.mp3
Bewerbung » Informationen zum Aufnahmeverfahren

  

* Informationen zum Curriculum (2019W)

Die rechtlich verbindliche Form des Curriculums inkl. etwaiger Änderungen finden Sie in den entsprechenden Mitteilungsblättern.

Die Information, welche Curriculumsversion für Sie gilt, entnehmen Sie bitte Ihrem Studienblatt
  abrufbar unter: http://orawww.uibk.ac.at/public/lfuonline_meinestudien.studienblatt
  Spalte: Curriculum in der geltenden Fassung

Mitteilungsblätter »

Empfohlener Studienverlauf

Der unten angeführte, exemplarische Studienverlauf gilt als Empfehlung für Vollzeitstudierende, die das Studium im Wintersemester beginnen. Die Aufstellung dient der Darstellung eines möglichen Studienablaufs und ist nicht verpflichtend. Etwaige Prüfungswiederholungen bzw. deren studienzeitverzögernde Wirkung sind nicht berücksichtigt.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester bzw. 180 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden).

1. Semester »

3,0 ECTS-AP: Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte
3,0 ECTS-AP: Einführung in die Methoden der Psychologie
1,5 ECTS-AP: Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten
5,5 ECTS-AP: Statistik I
2,0 ECTS-AP: Computerunterstützte Datenauswertung I
3,5 ECTS-AP: Qualitative Methoden
10,0 ECTS-AP: Sozialpsychologie I und II
Allgemeine Psychologie I (Besuch der Vorlesung)
Entwicklungspsychologie I (Besuch der Vorlesung)

2. Semester »

4,5 ECTS-AP: Statistik II
3,0 ECTS-AP: Computerunterstützte Datenauswertung II
1,5 ECTS-AP: Übung zu Qualitativen Methoden
10,0 ECTS-AP: Allgemeine Psychologie II (Absolvierung des gesamten Moduls)
10,0 ECTS-AP: Entwicklungspsychologie II (Absolvierung des gesamten Moduls)
2,5 ECTS-AP: Psychologische Genderforschung

3. Semester »

3,5 ECTS-AP: Allgemeine Psychologie III
4,0 ECTS-AP: Empirisch-experimentelles Seminar
10,0 ECTS-AP: Biologische Psychologie I und II
5,0 ECTS-AP: Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie I
5,0 ECTS-AP: Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie II
4,0 ECTS-AP: Diagnostik I
Klinische Psychologie I (Besuch der Vorlesung)
Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (Besuch der Vorlesung)

4. Semester »

3,5 ECTS-AP: Diagnostik II
2,5 ECTS-AP: UE Diagnostik
10,0 ECTS-AP: Klinischen Psychologie II (Absolvierung des gesamten Moduls)
10,0 ECTS-AP: Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie II (Absolvierung des gesamten Moduls)
2,5 ECTS-AP: Seminare zur Grundlagen- und Anwendungsvertiefung

5. Semester »

5,0 ECTS-AP: Spezielle Themen der Grundlagenvertiefung
5,0 ECTS-AP: Spezielle Themen der Angewandten und Klinischen Psychologie
2,5 ECTS-AP: Seminare zur Grundlagen- und Anwendungsvertiefung
12,0 ECTS-AP: Praxis
2,0 ECTS-AP: Forschungsseminar I
2,5 ECTS-AP: Wahlmodul

6. Semester »

5,0 ECTS-AP: Psychopathologie II
2,5 ECTS-AP: Spezielle Themen der Grundlagenvertiefung
2,5 ECTS-AP: Seminare zur Grundlagen- und Anwendungsvertiefung
0,5 ECTS-AP: Praxisreflexion
13,0 ECTS-AP: Forschungsseminar II mit Bachelorarbeit
2,5 ECTS-AP: Wahlmodul 
5,0 ECTS-AP: Wahlmodul

Grafische Darstellung »

in Bearbeitung

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Das Bachelorstudium Psychologie dient der Vorbereitung auf das Masterstudium und der wissenschaftlichen Berufsvorbildung. Es sollen jene Grundkenntnisse vermittelt werden, die für eine verantwortungsvolle und wissenschaftlich fundierte Analyse und Bearbeitung von psychologischen Problemen sowie für die Beurteilung der Ziele psychologischer Tätigkeiten notwendig sind. Im Bachelorstudium Psychologie sollen die grundlegenden Zusammenhänge des Faches vermittelt werden. Die Studierenden sollen Kenntnisse erhalten in der wissenschaftlichen Beschreibung und Erklärung des menschlichen Erlebens und Handelns sowie der psychischen Prozesse, wie Wahrnehmen, Fühlen, Sprechen, Denken, Erinnern, die in der Interaktion zwischen dem Menschen und seiner sozialen, technischen und natürlichen Umwelt von zentraler Bedeutung sind. Neben fundierten Kenntnissen der psychologischen Grundlagenforschung und psychologischer Methodologie und Methoden sollen die Studierenden Grundkenntnisse in der Anwendung psychologischen Wissens auf die Gestaltung und Verbesserung menschlicher Lebens- und Arbeitsbedingungen erwerben. Der Schwerpunkt der praxisorientierten Ausbildung liegt auf der Vermittlung solider Vorkenntnisse in der psychologischen Diagnostik und in der psychologischen Intervention in klinischen, gesundheits-, arbeits- und organisationspsychologischen sowie in pädagogischen Handlungsfeldern.

Erwartete Lernergebnisse

Die AbsolventInnen sind befähigt, wissenschaftliche Weiterentwicklungen in psychologischen Bereichen zu erarbeiten, zu beurteilen, anzuwenden sowie die erworbenen Kompetenzen fächerübergreifend einzusetzen. Sie verfügen über wissenschaftlich fundierte theorie- und methodengestützte Problemlösungskompetenzen, zudem verfügen Sie über fachliche Kompetenzen in klinisch-, gesundheits-, arbeits- und organisationspsychologischen Handlungsfeldern.

Zukunftsperspektiven: Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

Für die Tätigkeit als PsychologInnen wird voraussichtlich ein Masterabschluss Voraussetzung sein (Psychologengesetz).

Die häufigsten Tätigkeitsgebiete von PsychologInnen:
Gesundheitswesen (Klinische Psychologie, Psychotherapie, Neuro- oder Rehabilitationspsychologie), Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (Betriebspsychologie, Personalmanagement, Arbeitsmarktverwaltung, Unternehmens- und Personalberatung, Werbung), Pädagogische Psychologie (Schulpsychologie, Erziehungsberatungsstellen), Universität (Forschung, Lehre, Studierendenberatung) und Verkehrspsychologie.

Weiterführendes Studium an der Universität Innsbruck

Erweiterung des Studiums

Im Rahmen dieses Studiums kann das Erweiterungsstudium Informatik im Umfang von 60 ECTS-AP absolviert werden. Die Zulassung zur Erweiterung setzt die Zulassung zu einem oder den bereits erfolgten Abschluss eines ausgewählten Studiums voraus. Weitere Informationen sind abrufbar unter: https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/es-informatik/

Informationen zur Prüfungsordnung inkl. Bewertung und Benotung

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung ist integraler Bestandteil des Curriculums, detaillierte Informationen finden Sie unter dem Paragrafen Prüfungsordnung.

Beschreibung des angewandten Notensystems (inkl. Notenverteilungsskala) »

Bei der Notenverteilungsskala handelt es sich um die statistische Darstellung der Verteilung aller positiv absolvierten Prüfungen, die innerhalb eines Studiums bzw. eines Studienfaches (unter Heranziehung aller gemeldeten Studierenden eines Studiums bzw. eines Studienfaches) erfasst wurden. Die Notenverteilungsskala wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Österreichische
Notenskala
Definition
%-Satz
   
1 SEHR GUT:
Hervorragende Leistung
37,0
= 100%

2

GUT:
Generell gut, einige Fehler
30,1
3 BEFRIEDIGEND:
Ausgewogen, Zahl entscheidender Fehler
20,7
4 GENÜGEND:
Leistung entspricht den Minimalkriterien
12,2
5 NICHT GENÜGEND:
Erhebliche Verbesserungen erforderlich, Erfordernis weiterer Arbeit
     

März 2019

Gesamtbeurteilung der Qualifikation

Nicht zutreffend
Erklärung: Eine Gesamtbeurteilung (mit Auszeichnung bestanden, bestanden, nicht bestanden) wird nur über eine studienabschließende Prüfung, die aus mehr als einem Fach besteht, vergeben (im Curriculum dieses Studiums ist diese nicht vorgesehen).

Informationen zum Studium

Formulare

Kontakt und Information

Prüfungsreferat
Standort Innrain 52d Piktogramm barrierefreier Zugang

Studienbeauftragter (§ 1 Abs. 3 Z 3 bis 5, 8 bis 14, 16 Satzung)
Univ.-Prof. Dr. Tobias Greitemeyer

Studienbeauftragte - Anerkennung (§ 1 Abs. 3 Z 7 und 15 Satzung)
Ass.-Prof. Dr. Maria Hildegard Walter

Studiendekan
assoz. Prof. Mag. Dr. Gerhard Ruedl  

Studienbeginn
Telefon: +43 512 507-56006
E-Mail: studienangelegenheiten-psychologie@uibk.ac.at

Aufnahmeverfahren
Telefon: +43 512 507-96001
E-Mail: Aufnahmeverfahren-neu@uibk.ac.at

Informationen für Studierende mit Behinderung 

Nach oben scrollen