Team

Sie finden hier unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in alphabetischer Reihenfolge mit Kurzbeschreibungen zur Person und Kontaktinformationen dargestellt.

Aufgrund der aktuellen Situation befinden sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Home Office und sind via E-Mail erreichbar.


BERENS Sarah, Dr. 

BERENS Sarah 2020-04-15

Sarah Berens ist Assistenz-Professorin (tenure-track) im Bereich Politische Ökonomie. Zuvor war sie als Post-Doc am Cologne Center for Comparative Politics der Universität zu Köln tätig. Sie ist zudem gemeinsam mit Prof. Dr. Manow Projektleiterin im TP B03 "Internationale Komplementaritäten in der Entwicklung nationaler Wohlfahrtsstaaten: Die transatlantische Sphäre (1870-2020)" des Sonderforschungsbereichs 1342 Global Dynamics of Social Policy der Universität Bremen und assoziierte Forscherin an der Universität zu Köln. Sarah Berens promovierte 2013 im Rahmen des Graduiertenprograms der International Max Planck Research School on the Social and Political Constitution of the Economy (IMPRS-SPCE) des Max-Planck Instituts für Gesellschaftsforschung und der Universität zu Köln. Darüber hinaus erhielt sie Ihren MA Abschluss von der Humboldt Universität zu Berlin und einen BA von der Universität Konstanz. Sie war Gastforscherin an der Duke University, Columbia University, der Inter-American Development Bank, Cornell University und Vanderbilt University. Ihre Forschung ist u.a. in folgenden Fachzeitschriften erschienen: Political Behavior, Socio-Economic Review, Political Studies, Latin American Politics & Society, Social Policy & Administration, and Journal of Politics in Latin America.

In ihrer Forschung untersucht Sarah Berens die Mikrofundierung nationaler Wohlfahrstaaten und Besteuerungssystemen in entwickelnden Demokratien. Ihr regionaler Fokus liegt dabei auf dem lateinamerikanischen Kontext. Ihr methodischer Ansatz ist empirisch-analytisch mit besonderer Expertise im Bereich standardisierter Umfrageforschung und Umfrageexperimenten.


Mehr Informationen zu Sarah BERENS
:

Homepage: https://sberens.com/

E-Mail: sarah.berens@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70116
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.44
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

BEZWAN Naif, Dr. 

BEZWAN NaifDr. Naif Bezwan studierte Sozialwissenschaften an der Hacettepe University, der Middle East Technical University (beide Ankara) sowie an der Universität Osnabrück. Er promovierte 2007 ebendort.

Nach diversen Forschungsaufenthalten (unter anderem an der London School of Economics and Political Science sowie am University College London) ist er seit September 2018 am Institut für Politikwissenschaft tätig.

Forschungsschwerpunkte: Political Theory, Theories of International Relations, International Law and Conflict Resolution, Self-Determination Conflicts, Comparative Politics, Turkey's Political and Administrative System, Foreign Policy and the Kurdish Politics


Mehr Informationen zu Naif BEZWAN
:

Download: Curriculum Vitae

E-Mail: naif.bezwan@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70140
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.27
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

DINGLER Sarah C., Dr.

Foto folgt demnächst

Sarah C. Dingler ist seit Oktober 2019 Postdoc (Qualifizierungsstelle) im Bereich Empirische Geschlechterforschung. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihren Doktortitel erhielt Sarah C. Dingler  im Jahr 2019 von der Universität Salzburg. Ihre Forschung beschäftigt sich insbesondere mit den Effekten von Wahlsystemen auf die Repräsentationsqualität und mit verschiedenen Dimensionen der Repräsentation von Frauen.

Sarah C. Dingler  ist außerdem zusammen mit Corinna Kroeber Editorin des wissenschaftlichen Blogs Counting Counts. Der Blog befasst sich mit Fragen der Wahlsystem- und Repräsentationsforschung und veröffentlicht kurze Forschungsbeiträge und Literature Reviews zu diesen Themen


Mehr Informationen zu Sarah C. DINGLER
:

Homepage:  https://sarahdingler.jimdofree.com/

E-Mail: sarah.dingler@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70115
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.38
Sprechstunde: Montag 14:30-15:30 Uhr (nach Vereinbarung per E-Mail)

EDER Franz, Assoz.-Prof. Dr. (Studiendekan)

EDER FranzStudiendekan

Studierte Politikwissenschaft an den Universitäten Wien und Innsbruck. Promovierte 2008 an der Universität Innsbruck und ist seit 2010 Assistenzprofessor für Internationale Politik am Institut für Politikwissenschaft.

2004 Forschungsaufenthalt am Deutschen Orient Institut in Hamburg, 2005 Forschungsaufenthalt an der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Internationale Politik, mit besonderer Berücksichtigung der Außenpolitikanalyse, der Außen- und Sicherheitspolitik der EU und der USA, sowie der Terrorismusforschung.


Mehr Informationen zu Franz EDER
:

Homepage: www.franz-eder.info
Download: Curriculum Vitae

E-Mail: franz.eder@uibk.ac.at
E-Mail (Studiendekan): studiendekan-sopo@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70112
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.51
Sprechstunde: Do 09:00-10:00 Uhr (nur mit rechtzeitiger Voranmeldung)

FERNANDES Ana Tereza, MA

FERNANDES Ana Tereza

Ana Tereza Fernandes is a pre-doc researcher at the Department of Political Science since January 2020. She is graduated in Public Administration and Law, holds a Post-Graduation (lato sensu) in Public Law and finished her Masters in Political Science in 2018, all in renowned Brazilian academic institutes. She also worked as a specialist in public policy and governmental management in the State of Minas Gerais, Brazil, for the past ten years.

Her research interests focus on federalism and particularly its potential influences on political behavior.


Mehr Informationen zu Ana Tereza FERNANDES
:

E-Mail: ana.fernandes@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70131
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.26
Sprechstunde: nach Vereinbarung

GÖRÜS Yasemin

GÖRÜS YaseminSekretariat

E-Mail: yasemin.goerues@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70103
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.46


Parteienverkehr Sekretariat

Mo, Di 10:00 - 12:00 
Di 13:30 - 15:00 Uhr

HAYEK Lore, MSc PhD

HAYEK LoreLore Hayek ist seit April 2017 Universitätsassistentin (Postdoc) am Institut für Politikwissenschaft.

Nach dem Diplomstudium der Politikwissenschaft in Innsbruck absolvierte Lore Hayek 2009 den Masterstudiengang „Social Research Methods“ (MSc) an der London School of Economics and Political Science. Anschließend kehrte sie als Pre-doc Researcher im Rahmen von AUTNES – Österreichische Nationale Wahlstudie an die Universität Innsbruck zurück. Ihren PhD erlangte sie 2016 mit einer Dissertation zum Thema „Design politischer Parteien - Plakatwerbung in österreichischen Nationalratswahlkämpfen 1945 - 2013“

Forschungsinteressen: Politische Kommunikation, Wahlkämpfe, Wahlwerbung, quantitative Methoden


Mehr Informationen über Lore HAYEK
:

E-Mail: lore.hayek@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70137
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.40
Sprechstunde: Di 11:00 - 12:00 Uhr

HELMS Ludger, Univ.-Prof. Dr.

HELMS LudgerLudger Helms, M.A. (Freiburg), Dr. phil. (Heidelberg), Habilitation (Humboldt, Berlin) ist seit 2008 Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleich politischer Systeme an der Universität Innsbruck. Zwischen 1995 und 2007 hielt er wissenschaftliche Positionen bzw. Visiting Affiliations u.a. an den Universitäten Heidelberg und Göttingen, der Humboldt-Universität zu Berlin, den Universitäten Harvard und Berkeley, der London School of Economics, der University of Tokyo und der Central European University, Budapest. 2011 war er Gastprofessor an der Libera Università Internazionale degli Studi Sociali in Rom, 2013 Gastwissenschaftler am Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien, und am Barnard College/Columbia University, New York City.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der vergleichenden Analyse der Entstehung, des Wandels und der Reform politischer Institutionen sowie der Performanz von Regierungschefs in demokratischen Systemen.

Helms ist Mit-Herausgeber zweier internationaler Buchreihen und gehört den Herausgeber-Boards und/oder Beiräten mehrerer internationaler Fachzeitschriften an (Asian Journal of Comparative Politics, European Political Science, Government & Opposition, Zeitschrift für Politikwissenschaft). Seine Veröffentlichungen umfassen fünf Bücher, sieben Herausgeberschaften, mehr als 70 Zeitschriftenaufsätze und rund 50 Buchkapitel. Er ist regelmäßiger Gutachter von mehr als 20 Fachzeitschriften, mehreren Fachverlagen und zahlreichen Forschungsförderungseinrichtungen.


Mehr Informationen zu Ludger HELMS
:

Homepage: www.cprg.at
Download: Curriculum Vitae

E-Mail: ludger.helms@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70117
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.42
Sprechstunde: Dienstag von 11:30 bis 12:30 Uhr (Voranmeldung per E-Mail)

Aus gegebenem Anlass: Sprechstunden mit Prof. Dr. Ludger Helms sind derzeit nur nach vorheriger Anmeldung per Skype (Skype-Adresse: ludger.helms1), immer Dienstag von 11:30 bis 12:30 Uhr, möglich.

JENNY Marcelo, Univ.-Prof. Mag. Dr.

JENNY MarceloMarcelo Jenny studierte an den Universitäten Wien Politikwissenschaft und Publizistik und Kommunikationswissenschaft (Mag. 1994). Nach mehreren Jahren Tätigkeit in der Umfrageforschung (SORA, Wien) absolvierte er das Doktoratsstudium Politikwissenschaft an der Universität Mannheim (2009).

Von 2009 bis 2016 war er Post-Doc Researcher am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien und Mitarbeiter der Nationalen Wahlstudie (AUTNES) zur Nationalratswahl 2013. Er ist derzeit Mitglied im ACIER-Forschungskonsortiums der Universitäten Wien, Innsbruck und Salzburg zur Nationalratswahl 2017.

Die Forschungsschwerpunkte umfassen Wahlverhalten, Wahlkampf und Parteienwettbewerb, Parlamentarismus, Inhalts- und Sentimentanalyse politischer Kommunikation.


Mehr Informationen über Marcelo JENNY:

Download: Publikationsliste

E-Mail: marcelo.jenny@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70110
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.53
Sprechstunde: Dienstag von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

KARLHOFER Ferdinand, ao.Univ.-Prof. Dr.

KARLHOFER FerdinandMehr Informationen zu Ferdinand KARLHOFER:

Homepage: www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/ferdinand-karlhofer

E-Mail: ferdinand.karlhofer@uibk.ac.at 
Tel.: +43 512 507-70100
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.55

Sprechstunde: Dienstag von 10:00 - 11:00 Uhr

LECHNER Lisa, Mag. Dr.

LECHNER LisaLisa Lechner ist Assistenz-Professorin im Bereich Methodologie und Methoden für Politikwissenschaft und war zuvor als Post-Doc in Salzburg tätig, wo Sie im Projekt TRADEPPOWER (ERC grant) mitarbeitete. Lisa Lechner verfasste Ihre Doktorarbeit an der Universität Salzburg und McGill University mit dem Titel „The political, social, and ecological weight of preferential trade agreements“.

In ihrer Forschung untersucht Lisa Lechner internationale Verträge, wie zum Beispiel Handelsabkommen, Umweltabkommen oder bilaterale Steuerverträge, als auch nationale und internationale Rechtsprechungen mit Hilfe von Netzwerk- und Text-Analyse.


Mehr Informationen über Lisa LECHNER:

Homepage: www.lisalechner.com
Download: Curriculum Vitae

E-Mail: lisa.lechner@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70141
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.43
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

MANGOTT Gerhard, Univ.-Prof. Mag. Dr.

MANGOTT GerhardSeit 01. Oktober 2015 Universitätsprofessor für Politikwissenschaft mit den Schwerpunkten Internationale Beziehungen und Sicherheit im postsowjetischen Raum, 2003-2015 ao.Univ.Prof. für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck.

2001 Promotion zum Doktor der Philosophie im Fach Politikwissenschaft. 2002 Habilitation im Fach Politikwissenschaft. Venia für das gesamte Fach der Politikwissenschaft.

1991–2008 Rußland- und Osteuropareferent am Österreichi-schen Institut für Internationale Politik (OIIP) in Laxenburg bzw. Wien.

2009-2016 'Scientific Adviser on Post-Soviet Affairs' am Österreichischen Institut für Internationale Politik (OIIP) in Wien. Derzeitige Forschungsschwerpunkte sind: Innen- und Außenpolitik Russlands, Strategische Rüstungskontrolle und nukleare Proliferation (v.a. Iran und Nordkorea), Gewaltkonflikte, Energiesicherheit der EU im Gassektor.

Regelmäßige Lehrtätigkeit an der Diplomatischen Akademie in Wien seit 1995 und an der Fachhochschule des BFI Wien seit 2004.


Mehr Informationen zu Gerhard MANGOTT:

Homepage: www.gerhard-mangott.at
Download: Curriculum Vitae

E-Mail: gerhard.mangott@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70118
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.49
Sprechstunde: Terminvereinbarung per E-Mail

MARIOTTO Camilla, Dr. (in Karenz)

MARIOTTO Camilla

Camilla Mariotto ist seit Dezember 2017 Universitätsassistentin (Postdoc) am Institut für Politikwissenschaft.

Sie hat Internationale und Europäische Politik an der Università degli Studi di Trento (School of International Studies) studiert. Sie erhielt Ihre PhD an der Università degli Studi di Milano für eine Thesis zum Thema „Bicameralism of the European Union: Decision-making in the Conciliation Committee”. Im Jahr 2011 verbrachte sie einen sechsmonatige Studien- und Forschungsaufenthalt an der University of Michigan (Ann Arbor, USA).

Im Jahr 2014 arbeitete sie als politische Analystin an der Start-up „Voices from the Blogs“, Milan. Ab März 2015 war sie PostDoctoral Research Fellow an der Hertie School of Governance (Berlin) und dann an der Università degli Studi di Milano für eine Forschung zum Thema „Fiscal Policy in the multilevel governance of the European Union: ideas, negotiations and implementation“. Ab September 2012 arbeitete sie also als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Kursen von „Political Science“ und „Governance of the European Union“ (Prof. Fabio Franchino) an der Università degli Studi di Milano.

Zu ihren Themenschwerpunkten zählen Europäischer Politik, insbesondere in Bezug auf die Gesetzgebungspolitik (interinstitutionelle Beziehungen zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union) und die Umsetzung europäischer Gesetze und compliance der Mitgliedstaaten, Quantitativen Methoden und formalen Modellen. In jüngerer Zeit interessiert sie sich für die europäischen Steuerpolitik.


Mehr Informationen zu Camilla MARIOTTO:

Download: Curriculum Vitae

E-Mail: camilla.mariotto@uibk.ac.at

MAURER Andreas, Univ.-Prof. Dr.

MAURER AndreasAndreas Maurer, Dipl.Pol. (Frankfurt am Main), MA / D.E.E.A. (Europa Kolleg Brügge), Dr.rer.soc. (Gießen) ist seit September 2013 Professor für Politikwissenschaft und Politik der Europäischen Integration. Zuvor arbeitete er am Institut für Europäische Politik, Bonn (1994-1997), dem Jean-Monnet-Lehrstuhl für Politikwissenschaft der Universität zu Köln (1997-2001), der Trans European Policy Studies Association - TEPSA, Brüssel (1999-2001), und dem Deutschen Institut für Internationale Politik und Sicherheit (2001-2013). Lehrbeauftragter und Gastprofessur an den Universitäten Osnabrück, Bonn und Köln. Träger des Wissenschaftspreises des Deutschen Bundestages (2003) und des Medienpreises des Vereins der ausländischen Presse, Berlin (2007). Mitglied der Task Force des Europäischen Parlaments zur Amsterdamer Regierungskonferenz (1995-1997), Berater des Europäischen Verfassungskonvents für die Arbeitsgruppen "Nationale Parlamente" und "Subsidiaritätsprinzip" (2001-2002), der Konferenz der Parlamentspräsdenten und -sprecher der EU sowie der Konferenz der auf EU-Angelegenheiten spezialisierten Ausschüsse der EU (COSAC), Sachverständiger des Europäischen Parlaments (seit 1995), der nationalen Parlamente der EU (seit 2001) und des Bundesverfassungsgerichts (2010). Entsendeter (2007-2008) und Vertragsbeamter (2009-2011) des Europäischen Parlaments im Ausschuss für Internationalen Handel. Fellow des Bureau of European Policy Advisers beim Präsidenten der EU-Kommission, Senior Fellow der TEPSA, Präsidiumsmitglied des Arbeitskreises Europäische Integration, Mitglied des Wissenschaftlichen Direktoriums des Instituts für Europäische Politik und Mitglied des Advisory Council der Arctic Forum Foundation


Mehr Informationen zu Andreas MAURER:

Homepage: uibk.ac.at/politikwissenschaft/andreas-maurer

E-Mail: andreas.maurer@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70119
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.50
Sprechstunde: Mittwoch von 10:30 - 13:00 Uhr, Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr mit rechtzeitiger Voranmeldung Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr (per Skype, bitte vorab anmelden)
In den vorlesungsfreien Zeiten:
Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr (in der Regel per Skype, bitte vorab anmelden!!!)

Aus gegebenem Anlass: Sprechstunden mit Prof. Dr. Andreas Maurer sind jederzeit nach vorheriger Anmeldung per Skype (andreas.maurer@uibk.ac.at) möglich.

MOURÃO PERMOSER Julia, Dr., MAIS

MOURAO PERMOSER JuliaJulia Mourão Permoser ist seit 1. April 2018 Mitglied des Instituts für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck. Ihren Bachelor in Internationale Beziehungen absolvierte sie an der Georgetown University (USA), den Master in Internationale Studien an der Diplomatischen Akademie Wien. Ihr Doktorat schloss sie an der Universität Wien ab. Bevor sie Mitarbeiterin der Universität Innsbruck wurde, hatte sie Forschungsstellen an der Universität Wien (Institut für Politikwissenschaft, Plattform „Religion und Transformation in Europa“, Abteilung für Gleichstellung und Frauenförderung) und an der Freien Universität Brüssel (Institut für Europäische Studien) inne.

Ihre Hauptforschungsinteressen sind: Migration, der politische Umgang mit Diversität, die Rolle von Normen und Werten in der Politik sowie gegenwärtige Herausforderungen liberaler Demokratien im Hinblick auf den zunehmenden Pluralismus moderner Gesellschaften.


Mehr Informationen zu Julia MOURÃO PERMOSER:

Homepage: www.mourao-permoser.com

E-Mail: julia.mourao-permoser@uibk.ac.at
Tel.: +43 699 17393096
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.21 (Gastprofessorentrakt)
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

PALLAVER Günther, Univ.-Prof. DDr.

PALLAVER GüntherGünther Pallaver aus Bozen (1955), Dr. jur. et Dr. phil., ist Professor für Politikwissenschaft. Nach Studien in Innsbruck, Salzburg, Wien, Verona und London legte er 1991 die staatliche Journalistenprüfung in Rom ab und arbeitete von 1989 bis 1995 als Journalist. Seit 1995 lehrt er an der Universität Innsbruck. Leiter des Institut für Medien, Gesellschaft und Kommunikation.

Er ist/war Gastprofessor an den Universitäten Trient und Bozen. 1996 war er Mitbegründer der Forschungsgruppe Mediawatch (Innsbruck) zur professionellen Medienbeobachtung und Medienanalyse und ist freier Mitarbeiter verschiedener Medien. Er war Mitorganisator der Summer School in European Studies der Universitäten Innsbruck-Trient und ist Mitorganisator der Winter School on Federalism and Governance (Universität Innsbruck/Eurac Research-Bozen). Mitglied von verschiedenen Advisory Boards sowie zahlreicher wissenschaftlicher Einrichtungen. Präsident der Südtiroler Gesellschaft für Politikwissenschaft.

Forschungsfelder: Vergleich politischer Systeme, Politische Kommunikation, Föderalismus, Ethnische Minderheiten (mit Schwerpunkt Südtirol) sowie (ethno)regionale Parteien.


Mehr Informationen zu Günther PALLAVER:

Homepage: www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/guenther-pallaver

E-Mail: guenther.pallaver@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70121
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.54
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

PEHR Andreas, MA

PEHR Andreas

Andreas Pehr ist Universitätsassistent (PhD) am Institut für Politikwissenschaft. Er studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Gesellschaftswissenschaften an den Universitäten Basel, Freiburg i. Br., Los Angeles (Long Beach) und Salzburg.

Seine Forschungsinteressen liegen in der vergleichenden Politikwissenschaft/vergleichenden Föderalismusforschung. Diese sind insbesondere in Bezug auf Staatsperformanz und Politikergebnisse gesetzt.


Mehr Informationen zu Andreas PEHR:

E-Mail: andreas.pehr@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70127
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.26
Sprechstunde: nach Vereinbarung per Mail

SCHÖNEGGER Karin

Foto folgt demnächstSekretariat

E-Mail: karin.schoenegger@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70101
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.46


Parteienverkehr Sekretariat

Mi, Do, Fr 10:00 - 12:00

SENN Martin, Assoz.-Prof. Dr. (Institutsleiter)

SENN MartinMartin Senn studierte Politikwissenschaft und Anglistik/Amerikanistik an den Universitäten Wien und Innsbruck. Er promovierte 2008 an der Universität Innsbruck und habilitierte sich 2015 eben dort. Martin Senn ist als Assoziierter Professor für Internationale Beziehungen am Institut für Politikwissenschaft sowie als Gastlektor an der Diplomatischen Akademie Wien tätig. Er ist der Stellvertretende Leiter der interfakultären Forschungsplattform "Organizations & Society" sowie seit 2017 Leiter des Instituts für Politikwissenschaft.

In seiner Forschungstätigkeit beschäftigt sich Martin Senn mit (Critical) Security Studies, internationaler Ordnung, Ideen und ideellem Wandel, politischer Kommunikation und der (Nicht)verbreitung von Nuklearwaffen.


Mehr Informationen zu Martin SENN:

Homepage: www.martin-senn.info

E-Mail: martin.senn@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70124
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.39
Sprechstunde: Dienstag, 14:00 – 15:30 Voranmeldung unter: https://terminplaner4.dfn.de/sose20 

TRAWEGER Christian, Ass.-Prof. Dr.

TRAWEGER ChristianDr.rer.soc.oec., Jg.1958. Studium in Innsbruck, 1985-2005 am Institut für Statistik, seit 2005 am Institut für Politikwissenschaft, sozialwissenschaftliche Methodengruppe. 1995 Gründer und seit 1996 Konsulent beim Institut für Marktforschung und Datenanalysen (IMAD: www.imad.at); 1992-2009 Director der ASEA-Uninet Summerschools in Thailand, Vietnam, Indonesien und Philippinen. Ab 2009 Coordinator Summerschools Asia für Philippinen (summerschool im Februar) und Vietnam (summerschool im September). Seit 2005 Honorarkonsul der Philippinen (www.imad.at/consulate); Gastprofessor und Visiting Professor an der University of New Orleans, University of the Philippines in Manila und an der University of San Carlos in Cebu,Philippinen.

Forschungsschwerpunkte: Empirische Sozial-, Markt- und Meinungsforschung, Politikforschung, Wahlforschung, Exit Polls, Politikberatung, Statistische Datenanalysen; Biostatistische Anwendungen.


Mehr Informationen zu Christian TRAWEGER
:

Homepage: www.traweger.at

E-Mail: christian.traweger@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70126
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.23
Sprechstunde: Dienstag ab 14:30 Uhr

TROY Jodok, Dr. 

TROY JodokJodok Troy promovierte 2008 nach dem Studium der Geschichte, Katholischen Theologie und Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Seit 2006 ist er Projektmitarbeiter und Lektor am Institut für Politikwissenschaft. 2007 war er Visiting Research Fellow am Center for Peace and Security Studies der Georgetown University in Washington DC und 2008 Affiliated Scholar am Swedish National Defense College Stockholm. Von 2016 bis 2018 war er Gastwissenschaftler an der Stanford University. Des Weiteren leitete er diverse Drittmittelprojekte. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der internationalen politischen Theorie sowie der internationalen Politik, mit einem besonderen Fokus auf Religion und Diplomatie.


Mehr Informationen zu Jodok TROY:

Homepage: www.jodok-troy.at
Download: Curriculum Vitae | Publikationen

E-Mail:  jodok.troy@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70123
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.37
Sprechstunde: Mittwoch von 09:00 - 10:00 Uhr nur mit rechtzeitiger Voranmeldung per Mail

UNTERHUBER Florian, MA

UNTERHUBER FlorianFlorian Unterhuber ist Universitätsassistent (PhD) am Institut für Politikwissenschaft. Er absolvierte das Bachelorprogramm Politikwissenschaft sowie das Masterstudium Politikwissenschaft: Europäische und internationale Politik an der Universität Innsbruck. Neben seiner Tätigkeit als Studienassistent in der Lehre war er auch an der Einreichung des geförderten Projekts Sanction dynamics in the cases of North Korea, Iran and Russia von Univ.-Prof. Dr. Gerhard Mangott beteiligt.

Seine Forschungsinteressen liegen in der Konflikt- und Sicherheitsforschung und vor allem in den Gebieten militärischer Konflikte sowie Sanktionen.


Mehr Informationen zu Florian UNTERHUBER
:

E-Mail: florian.unterhuber@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70111
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.24
Sprechstunde: Mittwoch von 10:00 - 11:00 Uhr nach Vereinbarung per Mail

VAN MIERLO Trix, MA

VAN MIERLO TrixTrix van Mierlo ist Universitätsassistentin (PhD) am Doktoratskolleg Spheres of Governance: Institutions and Agency der Universität Innsbruck.

Im Rahmen ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit Protesten, "contentious politics" und soziale Bewegungen in sich konsolidierenden Demokratien aus einer vergleichenden Perspektive. Dazu betreibt sie Feldforschung in drei verschiedenen substaatlichen authoritären Enklaven.

In der Lehre beschäftigt sie sich vor allem mit dem Thema "Contentious Politics: Protestors and rebels".

Sie hält einen Master-Abschluss im Fach Conflict Studies and Human Rights von der Universität Utrecht. Im Rahmen Ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit Mechanismen der Mobilisierung sozialer Bewegungskampagnen gegen gezielte Tötungen während des Drogenkrieges auf den Philippinen, wo sie 2016 mehrere Feldforschungsaufenthalte verbrachte.

Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen von Protestpolitik, Mobilisierung, sich konsolodierenden Demokratien, "contentious politics", "subnational authoritarianism" und sozialen Bewegungen.


Mehr Informationen zu Trix VAN MIERLO
:

E-Mail: trix.van-mierlo@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70139
Fax: +43 512 507-70199

Raum: 2.45
Sprechstunde: Dienstag 16:00 - 17:00 Uhr (Voranmeldung per Mail)

WALLI Thomas, MA

WALLI Thomas
© Christian Forcher

Thomas Walli, BA BA MA, ist Senior Scientist am Institut für Politikwissenschaft und unter anderem in den Bereichen Wissenschaftskommunikation und Projektadministration tätig. Er studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Universität Innsbruck und an der Università degli studi di Pavia. Seine Masterarbeit wurde mit dem Marianne-Barcal-Preis 2018 der Stadt Innsbruck ausgezeichnet. Seit September 2019 ist er zudem Assistant Editor der Österreichischen Zeitschrift für Politikwissenschaft (www.oezp.at).

In seiner Forschung und Lehre beschäftigt er sich mit: Wissenschaftspolitik, -soziologie und -kommunikation; dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und dem Europäischen Parlament; dem politischen System und der Zeitgeschichte Italiens.


Mehr Informationen zu Thomas WALLI
:

Homepage: www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/institut/team/staff/thomas-walli/

E-Mail: thomas.walli@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70102 | +43 676 8725 70102
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.46
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Parteienverkehr Sekretariat
Di bis Fr 10:00-12:00 Uhr
Di 13:30-15:00 Uhr

WALTERSKIRCHEN Julian, MSc

WALTERSKIRCHEN JulianJulian Walterskirchen ist Projektmitarbeiter am Institut für Politikwissenschaften und unterstützt Univ.-Prof. Dr. Gerhard Mangott bei der Umsetzung eines Forschungsprojekts zu Sanction dynamics in the cases of North Korea, Iran and Russia: Objectives, Measures and Effects. Er absolvierte seinen Bachelor in Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck und seinen Master in Internationale Beziehungen an der Universität Essex.

Vor seiner Tätigkeit am Institut für Politikwissenschaft war er als Berater im Bereich der Prävention von gewalttätigem Extremismus für das Büro für Terrorismusbekämpfung der Vereinten Nationen in New York tätig.

Zu seinen Forschungsinteressen zählen Konflikt- und Sicherheitsforschung, quantitative Methoden, sowie Terrorismus- und Extremismus Bekämpfung.


Mehr Informationen zu Julian WALTERSKIRCHEN
:

E-Mail: julian.walterskirchen@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70125
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.24
Sprechstunde: Donnerstag von 14:00 - 15:00 Uhr oder nach Vereinbarung

WATANABE Kohei, PhD

WATANABE KoheiKohei Watanabe studied Literatur (BA) and Sociology (MA) at the Seikei University and Musashi University (both Tokyo, Japan). After that, he studied Political Science (MA) at the Central European University, Budapest. He earned his PhD in Social Research Methodology from the London School of Economics and Political Science (LSE) in 2017.

He worked as an entrepeneur and IT engineer until 2010. From 2014 to 2018 he was research assistant and research officer at the LSE and Oxford University. From 2018 to 2019 he has been Assistant Professor at the Institute for Advanced Study, Waseda University, Japan as well as Chief developer of the Quanteda Initiative, UK.

As of July 2019 he is postdoctoral researcher in the field of "Political Communication &
Digital Complexity" at the University of Innsbruck.

His research interests include international communication, political communication, media globalization, digital methods and quantitative text analysis.


Mehr Informationen zu Kohei WATANABE
:

Homepage: http://koheiw.net/
Download: Curriculum Vitae
Kohei Watanabe am Digital Science Center der Universität Innsbruck: https://www.uibk.ac.at/disc/team/#watanabe

E-Mail: watanabe.kohei@gmail.com
Tel.: +43 512 507-70114
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.44
Sprechstunde: Dienstag von 14:00 - 15:00 Uhr (nur mit rechtzeitiger Voranmeldung per Mail)

WILLUMSEN David, Dr. (Studienbeauftragter)

WILLUMSEN DavidDavid Willumsen hat Politikwissenschaft und Europäische Politik an der London School of Economics studiert. Seinen PhD erhielt er 2013 am European University Institute in Florenz für eine Arbeit zum Thema “Party Unity in European Legislatures”. Im Jahr 2011 verbrachte er einen viermonatigen Studien- und Forschungsaufenthalt an der ETH Zürich.

In den Jahren 2012 und 2013 hatte er einen Lehrauftrag für Europäische Politik an der Universität Zürich inne und war zeitgleich als Researcher am NCCR Democracy tätig. Ab Juli 2013 bis September 2016 arbeitete er als Post-Doctoral Research Fellow im DFG finanzierten Projekt Staggered membership renewal and differential time horizons in second chambers" am Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Integration von Prof. Dr. Goetz am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft in München.

Zu seinen Themenschwerpunkten zählen Politische Parteienforschung sowie die Forschung zu Gesetzgebungsverfahren, Europäischer Politik, Wahlstudien und Quantitativen Methoden.


Mehr Informationen zu David WILLUMSEN
:

E-Mail: david.willumsen@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70122
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.52
Sprechstunde: Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr


Nach oben scrollen