Team

Sie finden hier unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in alphabetischer Reihenfolge mit Kurzbeschreibungen zur Person und Kontaktinformationen dargestellt.


EDER Franz, Assoz.-Prof. Dr. (Studiendekan)

EDER FranzStudiendekan

Studierte Politikwissenschaft an den Universitäten Wien und Innsbruck. Promovierte 2008 an der Universität Innsbruck und ist seit 2010 Assistenzprofessor für Internationale Politik am Institut für Politikwissenschaft.

2004 Forschungsaufenthalt am Deutschen Orient Institut in Hamburg, 2005 Forschungsaufenthalt an der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Internationale Politik, mit besonderer Berücksichtigung der Außenpolitikanalyse, der Außen- und Sicherheitspolitik der EU und der USA, sowie der Terrorismusforschung.


Mehr Informationen zu Franz EDER
:

Homepage: www.franz-eder.info
Download: Curriculum Vitae

E-Mail: franz.eder@uibk.ac.at
E-Mail (Studiendekan): studiendekan-sopo@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70112
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.51
Sprechstunde: Do 09:30-10:30 Uhr (nur mit rechtzeitiger Voranmeldung)

GÄRTNER Reinhold, ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. (Stellv. Institutsleiter)

GÄRTNER ReinholdReinhold Gärtner studierte an der Universität Innsbruck (Mag.phil. 1984, Dr. phil. 1990) und wurde dort an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät 1995 habilitiert ("Die Zeitschrift AULA und ihre Verbindungen zu Rechtsextremismus/Neuer Rechter und FPÖ"). Gärtner ist seit 1985 am Institut für Politikwissenschaft, seit 1986 mit ständigen Lehraufträgen; seit 2001 ist er a.Univ.Prof. für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck.

Die Schwerpunkte in der Lehre liegen in den Kernfächern Österreichs politisches System und Vergleich politischer Systeme; daneben ist Gärtner – seit Mitte der 1980er Jahre und nach wie vor – in der LehrerInnenfortbildung (Politische Bildung tätig). Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Rechtspopulismus und Rechtsextremismus, Österreichs politisches System, Erinnerungspolitik, Vergleich politischer Systeme und Politische Bildung.

Seit 1997 veranstaltet Gärtner (gemeinsam mit dem OLG Innsbruck) Kurse für rechtsextrem auffällige Jugendliche.


Mehr Informationen zu Reinhold GÄRTNER
:

Download: Curriculum Vitae | Lehrveranstaltungen | Publikationen

E-Mail: reinhold.gaertner@uibk.ac.at
Mobil: +43 680 204 75 64
Tel.: +43 512 507-70116
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.52
Sprechstunde: Di 10:00-11:00 Uhr

GÖRÜS Yasemin

GÖRÜS YaseminSekretariat

E-Mail: yasemin.goerues@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70103
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.46


Parteienverkehr Sekretariat

Mo, Di und Fr 10:00-12:00 Uhr
Mo und Di 13:30-15:00 Uhr

HAMED Adham, MA

HAMED AdhamAdham Hamed ist Universitätsassistent am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte am Institut für Politikwissenschaft und Co-Koordinator des APPEAR Projektes "HU-UIBK Partnership for Strengthening Institutional Capacity in Peacebuilding and Conflict Transformation" am Arbeitsbereich für Friedens- und Konfliktforschung

Juni 2015 bis März 2016 Doktoratsstipendant (Politikwissenschaft) aus der Nachwuchsförderung der Universität Innsbruck. 2011 bis 2014 Studium der Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Innsbruck und der United Nations mandated University for Peace (Costa Rica), sowie 2009 bis 2011 der Internationalen Entwicklung und Politikwissenschaft an der Universität Wien. Forschungsaufenthalte in Ägypten, Tunesien, Israel und Palästina.

Die Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen arabische Revolutionen, Nahost-Konflikt, elicitive Konflikttransformation und Migration.


Mehr Informationen über Adham HAMED:

Homepage: adhamhamed.com

E-Mail: Adham.hamed@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70135
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.27
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

HAYEK Lore, MSc PhD

HAYEK LoreLore Hayek ist seit April 2017 Universitätsassistentin (Postdoc) am Institut für Politikwissenschaft.

Nach dem Diplomstudium der Politikwissenschaft in Innsbruck absolvierte Lore Hayek 2009 den Masterstudiengang „Social Research Methods“ (MSc) an der London School of Economics and Political Science. Anschließend kehrte sie als Pre-doc Researcher im Rahmen von AUTNES – Österreichische Nationale Wahlstudie an die Universität Innsbruck zurück. Ihren PhD erlangte sie 2016 mit einer Dissertation zum Thema „Design politischer Parteien - Plakatwerbung in österreichischen Nationalratswahlkämpfen 1945 - 2013“

Forschungsinteressen: Politische Kommunikation, Wahlkämpfe, Wahlwerbung, quantitative Methoden


Mehr Informationen über Lore HAYEK
:

E-Mail: Lore.Hayek@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70137
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.40
Sprechstunde: Di 14:00 - 15:00 Uhr (nur mit rechtzeitiger Voranmeldung)

HELMS Ludger, Univ.-Prof. Dr.

HELMS LudgerLudger Helms, M.A. (Freiburg), Dr. phil. (Heidelberg), Habilitation (Humboldt, Berlin) ist seit 2008 Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleich politischer Systeme an der Universität Innsbruck. Zwischen 1995 und 2007 hielt er wissenschaftliche Positionen bzw. Visiting Affiliations u.a. an den Universitäten Heidelberg und Göttingen, der Humboldt-Universität zu Berlin, den Universitäten Harvard und Berkeley, der London School of Economics, der University of Tokyo und der Central European University, Budapest. 2011 war er Gastprofessor an der Libera Università Internazionale degli Studi Sociali in Rom, 2013 Gastwissenschaftler am Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien, und am Barnard College/Columbia University, New York City. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der vergleichenden Analyse der Entstehung, des Wandels und der Reform politischer Institutionen sowie der Performanz von Regierungschefs in demokratischen Systemen. Helms ist Mit-Herausgeber zweier internationaler Buchreihen und gehört den Herausgeber-Boards und/oder Beiräten mehrerer internationaler Fachzeitschriften an (Asian Journal of Comparative Politics, European Political Science, Government & Opposition, Zeitschrift für Politikwissenschaft). Seine Veröffentlichungen umfassen fünf Bücher, sieben Herausgeberschaften, mehr als 70 Zeitschriftenaufsätze und rund 50 Buchkapitel. Er ist regelmäßiger Gutachter von mehr als 20 Fachzeitschriften, mehreren Fachverlagen und zahlreichen Forschungsförderungseinrichtungen.


Mehr Informationen zu Ludger HELMS
:

Homepage: www.cprg.at
Download: Curriculum Vitae

E-Mail: ludger.helms@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70117
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.42
Sprechstunde: Di 11:30 -12:30 Uhr und nach Vereinbarung

HERRERA-VIVAR María Teresa, Mag.

HERRERA-VIVAR María TeresaMaría Teresa Herrera Vivar studierte Ethnologie an der Universidad Nacional Mayor de San Marcos in Lima und Soziologie, Politikwissenschaft und Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt. Seit April 2016 ist sie als Universitätsassistentin im Bereich Politische Theorie und Frauen- und Geschlechterforschung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck tätig. Davor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Goethe Universität Frankfurt (2008-2013) und PhD Fellow am internationalen Promotionsprogramm „Demokratie, Wissen und Geschlecht in einer transnationalen Welt“, Goethe-Universität Frankfurt (2012-2015).

Dissertationsprojekt: „'Wir tun so als hätten wir Papiere': Aktivismus undokumentierter lateinamerikanischer Migrantinnen in Deutschland“

Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen Gender- und Queer Studies, Critical Citizenship Studies, dekolonial/postkolonial-feministische Theorien und Methodologien, sowie Migrationsforschung.


Mehr Informationen über María Teresa HERRERA-VIVAR:

E-Mail: Maria.Herrera-Vivar@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70128
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.27
Sprechstunde: nach Vereinbarung

JENNY Marcelo, Univ.-Prof. Mag. Dr.

JENNY MarceloMarcelo Jenny studierte an den Universitäten Wien Politikwissenschaft und Publizistik und Kommunikationswissenschaft (Mag. 1994). Nach mehreren Jahren Tätigkeit in der Umfrageforschung (SORA, Wien) absolvierte er das Doktoratsstudium Politikwissenschaft an der Universität Mannheim (2009).

Von 2009 bis 2016 war er Post-Doc Researcher am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien und Mitarbeiter der Nationalen Wahlstudie (AUTNES) zur Nationalratswahl 2013. Er ist derzeit Mitglied im ACIER-Forschungskonsortiums der Universitäten Wien, Innsbruck und Salzburg zur Nationalratswahl 2017.

Die Forschungsschwerpunkte umfassen Wahlverhalten, Wahlkampf und Parteienwettbewerb, Parlamentarismus, Inhalts- und Sentimentanalyse politischer Kommunikation.


Mehr Informationen über Marcelo JENNY:

Publikationsliste

E-Mail: Marcelo.Jenny@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70110
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.53
Sprechstunde: Dienstag von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

KARLHOFER Ferdinand, ao.Univ.-Prof. Dr.

KARLHOFER FerdinandMehr Informationen zu Ferdinand KARLHOFER unter:

Homepage: uibk.ac.at/politikwissenschaft/ferdinand-karlhofer

E-Mail: ferdinand.karlhofer@uibk.ac.at 
Tel.: +43 512 507-70100
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.55

Sprechstunde: Dienstag von 10:00 - 11:00 Uhr

LECHNER Lisa, Mag. Dr.

LECHNER LisaLisa Lechner ist seit September 2018 Post-Doc (Laufbahnstelle) im Bereich Methodologie und Methoden für Politikwissenschaft und war zuvor als Post-Doc in Salzburg tätig, wo Sie im Projekt TRADEPPOWER (ERC grant) mitarbeitete. Lisa Lechner verfasste Ihre Doktorarbeit an der Universität Salzburg und McGill University mit dem Titel „The political, social, and ecological weight of preferential trade agreements“. In ihrer Forschung untersucht Lisa Lechner internationale Verträge, wie zum Beispiel Handelsabkommen, Umweltabkommen oder bilaterale Steuerverträge, als auch nationale und internationale Rechtsprechungen mit Hilfe von Netzwerk- und Text-Analyse.


Mehr Informationen über Lisa LECHNER:

Homepage: www.lisalechner.com

E-Mail: Lisa.Lechner@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70141
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.43
Sprechstunde: Mittwoch von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

MANGOTT Gerhard, Univ.-Prof. Mag. Dr.

MANGOTT GerhardSeit 01. Oktober 2015 Universitätsprofessor für Politikwissenschaft mit den Schwerpunkten Internationale Beziehungen und Sicherheit im postsowjetischen Raum, 2003-2015 ao.Univ.Prof. für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck.

2001 Promotion zum Doktor der Philosophie im Fach Politikwissenschaft. 2002 Habilitation im Fach Politikwissenschaft. Venia für das gesamte Fach der Politikwissenschaft.

1991–2008 Rußland- und Osteuropareferent am Österreichi-schen Institut für Internationale Politik (OIIP) in Laxenburg bzw. Wien.

2009-2016 'Scientific Adviser on Post-Soviet Affairs' am Österreichischen Institut für Internationale Politik (OIIP) in Wien. Derzeitige Forschungsschwerpunkte sind: Innen- und Außenpolitik Russlands, Strategische Rüstungskontrolle und nukleare Proliferation (v.a. Iran und Nordkorea), Gewaltkonflikte, Energiesicherheit der EU im Gassektor.

Regelmäßige Lehrtätigkeit an der Diplomatischen Akademie in Wien seit 1995 und an der Fachhochschule des BFI Wien seit 2004.


Mehr Informationen zu Gerhard MANGOTT:

Homepage: www.gerhard-mangott.at

E-Mail: gerhard.mangott@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70118
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.49
Sprechstunde: Terminvereinbarung per E-Mail

MARIOTTO Camilla, Dr.

MARIOTTO Camilla

Camilla Mariotto ist seit Dezember 2017 Universitätsassistentin (Postdoc) am Institut für Politikwissenschaft.

Sie hat Internationale und Europäische Politik an der Università degli Studi di Trento (School of International Studies) studiert. Sie erhielt Ihre PhD an der Università degli Studi di Milano für eine Thesis zum Thema „Bicameralism of the European Union: Decision-making in the Conciliation Committee”. Im Jahr 2011 verbrachte sie einen sechsmonatige Studien- und Forschungsaufenthalt an der University of Michigan (Ann Arbor, USA).

Im Jahr 2014 arbeitete sie als politische Analystin an der Start-up „Voices from the Blogs“, Milan. Ab März 2015 war sie PostDoctoral Research Fellow an der Hertie School of Governance (Berlin) und dann an der Università degli Studi di Milano für eine Forschung zum Thema „Fiscal Policy in the multilevel governance of the European Union: ideas, negotiations and implementation“. Ab September 2012 arbeitete sie also als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Kursen von „Political Science“ und „Governance of the European Union“ (Prof. Fabio Franchino) an der Università degli Studi di Milano.

Zu ihren Themenschwerpunkten zählen Europäischer Politik, insbesondere in Bezug auf die Gesetzgebungspolitik (interinstitutionelle Beziehungen zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union) und die Umsetzung europäischer Gesetze und compliance der Mitgliedstaaten, Quantitativen Methoden und formalen Modellen. In jüngerer Zeit interessiert sie sich für die europäischen Steuerpolitik.


Mehr Informationen zu Camilla MARIOTTO:

E-Mail: Camilla.Mariotto@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70113
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.47
Sprechstunde: Dienstag von 14:00 - 17:00 Uhr

MAURER Andreas, Univ.-Prof. Dr.

MAURER AndreasAndreas Maurer, Dipl.Pol. (Frankfurt am Main), MA / D.E.E.A. (Europa Kolleg Brügge), Dr.rer.soc. (Gießen) ist seit September 2013 Professor für Politikwissenschaft und Politik der Europäischen Integration. Zuvor arbeitete er am Institut für Europäische Politik, Bonn (1994-1997), dem Jean-Monnet-Lehrstuhl für Politikwissenschaft der Universität zu Köln (1997-2001), der Trans European Policy Studies Association - TEPSA, Brüssel (1999-2001), und dem Deutschen Institut für Internationale Politik und Sicherheit (2001-2013). Lehrbeauftragter und Gastprofessur an den Universitäten Osnabrück, Bonn und Köln. Träger des Wissenschaftspreises des Deutschen Bundestages (2003) und des Medienpreises des Vereins der ausländischen Presse, Berlin (2007). Mitglied der Task Force des Europäischen Parlaments zur Amsterdamer Regierungskonferenz (1995-1997), Berater des Europäischen Verfassungskonvents für die Arbeitsgruppen "Nationale Parlamente" und "Subsidiaritätsprinzip" (2001-2002), der Konferenz der Parlamentspräsdenten und -sprecher der EU sowie der Konferenz der auf EU-Angelegenheiten spezialisierten Ausschüsse der EU (COSAC), Sachverständiger des Europäischen Parlaments (seit 1995), der nationalen Parlamente der EU (seit 2001) und des Bundesverfassungsgerichts (2010). Entsendeter (2007-2008) und Vertragsbeamter (2009-2011) des Europäischen Parlaments im Ausschuss für Internationalen Handel. Fellow des Bureau of European Policy Advisers beim Präsidenten der EU-Kommission, Senior Fellow der TEPSA, Präsidiumsmitglied des Arbeitskreises Europäische Integration, Mitglied des Wissenschaftlichen Direktoriums des Instituts für Europäische Politik und Mitglied des Advisory Council der Arctic Forum Foundation


Mehr Informationen zu Andreas MAURER:

Homepage: uibk.ac.at/politikwissenschaft/andreas-maurer

E-Mail: Andreas.Maurer@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70119
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.50
Sprechstunde: Mittwoch von 10:30 - 13:00 Uhr, Donnerstag von 10:00 - 12:00 Uhr mit rechtzeitiger Voranmeldung Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr (per Skype, bitte vorab anmelden)
In den vorlesungsfreien Zeiten:
Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr (in der Regel per Skype, bitte vorab anmelden!!!)

NATTER Bernhard, Dr.

NATTER BernhardStudium der Anglistik und Germanistik an der Universität Innsbruck (Mag.phil., Dr. phil.); Deutschlehrer in Leeds und AHS-Lehrer in Tirol; Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck seit 1984; seit 1991 Bundeslehrer im Hochschuldienst; Mitherausgeber von "erziehung heute"

Forschungsschwerpunkte: Politische Bildung; Schulpolitik



Mehr Informationen zu Bernhard NATTER:

E-Mail: bernhard.natter@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70120
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.45
Sprechstunde: Montag von 12:00 - 13:00 Uhr

PALLAVER Günther, Univ.-Prof. DDr.

PALLAVER GüntherGünther Pallaver aus Bozen (1955), Dr. jur. et Dr. phil., ist Professor für Politikwissenschaft. Nach Studien in Innsbruck, Salzburg, Wien, Verona und London legte er 1991 die staatliche Journalistenprüfung in Rom ab und arbeitete von 1989 bis 1995 als Journalist. Seit 1995 lehrt er an der Universität Innsbruck.

Er ist/war Gastprofessor an den Universitäten Trient und Bozen. 1996 war er Mitbegründer der Forschungsgruppe Mediawatch (Innsbruck) zur professionellen Medienbeobachtung und Medienanalyse. Er ist freier Mitarbeiter verschiedener Printmedien und der RAI. Er ist Mitorganisator der Summer School in European Studies der Universitäten Innsbruck-Trient, Mitglied des Advisory Board von Contemporary Austrian Studies (Innsbruck-New Orleans) sowie zahlreicher anderer wissenschaftlicher Einrichtungen.

Forschungsfelder: Vergleich politischer Systeme, Politische Kommunikation, Föderalismus, Ethnische Minderheiten (mit Schwerpunkt Südtirol) sowie (ethno)regionale Parteien.


Mehr Informationen zu Günther PALLAVER:

Homepage: www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/guenther-pallaver

E-Mail: guenther.pallaver@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70121
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.54
Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

PALLI Ellen, Fachoberinspektorin

PALLI EllenSekretariat

E-Mail: ellen.palli@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70101
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.46


Parteienverkehr Sekretariat

Mo bis Fr 10:00-12:00 Uhr
Mo bis Do 13:30-15:00 Uhr

RIEDL Anja (Karenz)

RIEDL AnjaSekretariat

E-Mail: Anja.Neunhaeuserer@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70103
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.46


Parteienverkehr Sekretariat

Mo, Di und Fr 10:00-12:00 Uhr
Mo und Di 13:30-15:00 Uhr 

SENN Martin, Assoz.-Prof. Dr. (Institutsleiter)

SENN MartinMartin Senn studierte Politikwissenschaft und Anglistik/Amerikanistik an den Universitäten Wien und Innsbruck. Er promovierte 2008 an der Universität Innsbruck und habilitierte sich 2015 eben dort. Martin Senn ist als Assoziierter Professor für Internationale Beziehungen am Institut für Politikwissenschaft sowie als Gastlektor an der Diplomatischen Akademie Wien tätig. Er ist der Stellvertretende Leiter der interfakultären Forschungsplattform "Organizations & Society" sowie seit 2017 Leiter des Instituts für Politikwissenschaft.

In seiner Forschungstätigkeit beschäftigt sich Martin Senn mit (Critical) Security Studies, internationaler Ordnung, Ideen und ideellem Wandel, politischer Kommunikation und der (Nicht)verbreitung von Nuklearwaffen.


Mehr Informationen zu Martin SENN:

Homepage: www.martin-senn.info

E-Mail: martin.senn@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70124
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.39
Sprechstunde: Mittwoch von 11:45 - 12:50 Uhr (Anmeldung unter https://bit.ly/2peVbWz)

TRAWEGER Christian, Ass.-Prof. Dr.

TRAWEGER ChristianDr.rer.soc.oec., Jg.1958. Studium in Innsbruck, 1985-2005 am Institut für Statistik, seit 2005 am Institut für Politikwissenschaft, sozialwissenschaftliche Methodengruppe. 1995 Gründer und seit 1996 Konsulent beim Institut für Marktforschung und Datenanalysen (IMAD: www.imad.at); 1992-2009 Director der ASEA-Uninet Summerschools in Thailand, Vietnam, Indonesien und Philippinen. Ab 2009 Coordinator Summerschools Asia für Philippinen (summerschool im Februar) und Vietnam (summerschool im September). Seit 2005 Honorarkonsul der Philippinen (www.imad.at/consulate); Gastprofessor und Visiting Professor an der University of New Orleans, University of the Philippines in Manila und an der University of San Carlos in Cebu,Philippinen.

Forschungsschwerpunkte: Empirische Sozial-, Markt- und Meinungsforschung, Politikforschung, Wahlforschung, Exit Polls, Politikberatung, Statistische Datenanalysen; Biostatistische Anwendungen.


Mehr Informationen zu Christian TRAWEGER
:

Homepage: Persönliche Homepage

E-Mail: christian.traweger@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70126
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.23
Sprechstunde: Dienstag ab 14:30 Uhr

TROY Jodok, Dr. 

TROY JodokJodok Troy promovierte 2008 nach dem Studium der Geschichte, Katholischen Theologie und Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Seit 2006 ist er Projektmitarbeiter und Lektor am Institut für Politikwissenschaft. 2007 war er Visiting Research Fellow am Center for Peace and Security Studies der Georgetown University in Washington DC und 2008 Affiliated Scholar am Swedish National Defense College Stockholm. Von 2016 bis 2018 war er Gastwissenschaftler an der Stanford University. Des Weiteren leitete er diverse Drittmittelprojekte. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der internationalen politischen Theorie sowie der internationalen Politik, mit einem besonderen Fokus auf Religion und Diplomatie.


Mehr Informationen zu Jodok TROY:

Homepage: www.jodok-troy.at

E-Mail:  jodok.troy@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70123
Fax: +43 512 507-70199

Raum: w 2.37
Sprechstunde: nach E-Mail Vereinbarung

 

VAN MIERLO Trix

VAN MIERLO TrixTrix van Mierlo ist Universitätsassistentin am Doktoratskolleg Spheres of Governance: Institutions and Agency.

Sie hält einen Master-Abschluss im Fach Conflict Studies and Human Rights von der Universität Utrecht. Im Rahmen Ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich unter Anwendung des „Mechanisms-Process Approach to Contentious Politics“ mit Mechanismen der Mobilisierung sozialer Bewegungskampagnen gegen gezielte Tötungen während des Drogenkrieges auf den Philippinen, wo sie 2016 einen Feldforschungsaufenthalt verbrachte.

Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen von Protestpolitik, Mobilisierung, sich konsolodierende Demokratien und von sozialen Bewegungen.


Mehr Informationen zu Trix VAN MIERLO
:

E-Mail: trix.van-mierlo@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70139

Raum: w 2.45
Sprechstunde: Dienstag von 16:00 - 17:00 Uhr mit rechtzeitiger Anmeldung per Mail
Office hours: Tuesday  4:00 - 5:00 pm (Registration per E-Mail)

WILLUMSEN David, Dr. (Studienbeauftragter)

WILLUMSEN DavidDavid Willumsen hat Politikwissenschaft und Europäische Politik an der London School of Economics studiert. Seinen PhD erhielt er 2013 am European University Institute in Florenz für eine Arbeit zum Thema “Party Unity in European Legislatures”. Im Jahr 2011 verbrachte er einen viermonatigen Studien- und Forschungsaufenthalt an der ETH Zürich.

In den Jahren 2012 und 2013 hatte er einen Lehrauftrag für Europäische Politik an der Universität Zürich inne und war zeitgleich als Researcher am NCCR Democracy tätig. Ab Juli 2013 bis September 2016 arbeitete er als Post-Doctoral Research Fellow im DFG finanzierten Projekt Staggered membership renewal and differential time horizons in second chambers" am Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Integration von Prof. Dr. Goetz am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft in München.

Zu seinen Themenschwerpunkten zählen Politische Parteienforschung sowie die Forschung zu Gesetzgebungsverfahren, Europäischer Politik, Wahlstudien und Quantitativen Methoden.


Mehr Informationen zu David WILLUMSEN
:

E-Mail: David.Willumsen@uibk.ac.at
Tel.: +43 512 507-70122

Raum: w 2.38
Sprechstunde: Mittwoch, 14:00 bis 15:00 Uhr (nur mit rechtzeitiger Anmeldung)

WINTERSTEIGER Mario, Dr. 

WINTERSTEIGER MarioDr. Mario Wintersteiger ist seit April 2017 wissenschaftlicher Projektmitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft. Als solcher wirkt er – in der Funktion des Managing Editors – an der Veröffentlichung der Österreichischen Zeitschrift für Politikwissenschaft mit.

Akademische Kurzbiographie: Studien der Politikwissenschaft an der Universität Salzburg (Diplom 2007, Doktorat 2011); diverse wissenschaftliche Funktionen seit 2005, darunter: seit 2009 regelmäßige Lehrtätigkeit für verschiedene Fachbereiche (Politikwissenschaft, Geschichte) und Studienprogramme (u. a. im Rahmen des Academic Year Abroad in Austria der Bowling Green State University); 2016–2017 Projektadministrator im „Erasmus+“-Projekt euroPS; im Frühjahr 2017 Gastseminare an der Cyril and Method University in Skopje und an der Sarajevo School of Science and Technology; aktuell Lektor für das American Institute for Foreign Study in Salzburg sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Innsbruck.


Mehr Informationen zu Mario WINTERSTEIGER
:

E-Mail: mario.wintersteiger@uibk.ac.at