Kernfach: Wirtschafts- und Sozialgeschichte



Wissenschaftliche Netzwerke

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kernfaches sind in folgenden wissenschaftlichen Netzwerken und Organisationen in leitender oder koordinierender Funktion tätig:

 

 
 

Wissenschaft für die Gesellschaft 

 

Über den wissenschaftlichen Bereich hinaus erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kernfaches mit ihrer fachlichen Expertise und inhaltlichen Schwerpunktsetzung vielfältige gesellschaftliche Service- und Transferleistungen.
Dazu gehören insbesondere Berater- und Gutachtertätigkeiten für Behörden, Wirtschaft und NGOs.
 

ao.Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Dietrich-Daum  ist seit 2011 Expertin in folgenden Kommissionen:

„Kommission des Landes Tirol zur Klärung der Funde am Gräberfeld in Hall“, die 2011 vom Tiroler Landeshauptmann eingesetzt wurde und laufend ihre Berichte veröffentlicht.

„Kommission Arbeit in Heimen“, die 2011 eingerichtet wurde mit der Aufgabe, zwei Projekte des Landes zur Geschichte der Arbeit von Kindern und Jugendlichen in Tiroler und Vorarlberger Heimen wissenschaftlich zu begleiten.

„Medizin-historische ExpertInnenkommission der Medizinischen Universität Innsbruck“ (2012-2013), die zur Klärung der Vorwürfe von Betroffenen gegen die Innsbrucker Kinderbeobachtungsstation von Maria Nowak-Vogl (1954-1987) von der Medizinischen Universität Innsbruck eingerichtet wurde. 

Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper ist seit 2015 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Sonderausstellung  "energie.wenden", die seit Februar 2017 im Deutschen Museum in München gezeigt wird.

 

Links

Heidegger, Hilber und Siegl. Die HISTORIKERinnen - Unternehmen für historische Dienstleistungen