Unit for: Economic and Social History



Research

Our research focus lies on economic and social history since the late 18th century with special emphases on environment, technology and medicine. Economic and social history is generally understood as a global history based on regional studies, which are placed in a broader historical and geographical context with transnational comparisons and analyses of transfer processes. Our staff examines a broad variety of research themes, ranging from rural commons, psychiatry, science and knowledge, nature conservation and energy to business, craftsmanship, clergy and religiousness. In doing so, a variety of qualitative and quantitative methods and theories are applied, from discourse analysis to historical statistics. In addition, the unit’s research is distinguished by gender critical perspectives.

The emphases of the unit are reflected in the current research projects of the professors as well as habilitation and dissertation projects.  

Our staff are active in several research associations of the University of Innsbruck: in the Research Area Cultural Encounters - Cultural Conflicts,  the Research Platform Gender Studies: Identities - Discourses - Transformations and in the Research Centres Medical Humanities, Digital Humanities and Europakonzeptionen. In addition, our staff cooperates with numerous national and international Research associations and institutions.

 

 

Current Research Projects

 Moderne Energieregime

Laufzeit: seit 2014
Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper
Abstract
 
 Teilprojekte:
 

Umweltgeschichte Europas

Laufzeit: 2017-2021

  • Umweltgeschichte des modernen Europa, Buchprojekt von Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper
    Abstract
  • Protecting Europe´s Environment, Handbook project, edited by Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper and Dr. Anna-Katharina Wöbse (University of Giessen), More information will follow soon.

 

Patients and Passions. Catholic Views on Pain in Nineteenth-Century Austria

Laufzeit: 01.04.2018-31.03.2022
Projektleitung: Mag. Dr. Maria Heidegger
Fördergeber: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)
Abstract (engl.)  Zusammenfassung
 

 Medikale Netze. Die wissenschaftliche Partizipation des Mediziners Ludwig Kleinwächter (1839-1906) am transnationalen Forschungsnetzwerk zur Gynäkologie und Geburtshilfe

Laufzeit: 02.01.2017-01.10.2020
Projektleitung: Mag. Dr. Marina Hilber
Fördergeber: FWF, Hertha-Firnberg-Stelle
Abstract
  

Issues with Europe. A Network Analysis of the German-speaking Alpine Conservation Movement ( 1975-2005)

Laufzeit: seit 2018
Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper und Maria Buck
Projektwebseite

 


Current Habilitation Projects

 Sorgen um die Seele. Psychiatrie und Seelsorge 1830-1870.

Laufzeit:  seit 01.03.2013
Projektleitung:  Mag. Dr. Maria Heidegger
Gefördert durch das Erika Cremer Habilitationsprogramm der Leopold Franzens-Universität – Innsbruck
Sorge um die Seele

 

Empire of Light, Empires of Darkness: Technology, Politics and Culture in Colonial History.

Laufzeit: seit 01.02.2015
Projektleitung: Dr. Ute Hasenöhrl
Hasenöhrl, Ute: "Licht". Gespräch mit Melanie Bartos im Podcast "Zeit für Wissenschaft", Universität Innsbruck, 2016. https://www.uibk.ac.at/podcast/zeit/sendungen/zfw033.html

 


Current Dissertation Projects

„Für eine neue politische Kultur in den Alpen“ – Transitwiderstand und Alpenschutz in Tirol (1975-2005)
 
  Abstract
  Maria Buck
  Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper 
 
Hochwasserkatastrophen in Tirol
Wahrnehmung und Deutung, Bewältigung und Prävention von Überschwemmungen im Josephinismus (1772–1790)
 
  Abstract
  Reinhard Ferdinand Nießner
  Betreuung: Prof. Dr. Patrick Kupper
 
Space Food: Ernährungswissenschaft in technisierten Umwelten der späten Hochmoderne.
 
  Abstract
  Alwin Cubasch
  Betreuung: ao. Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Dietrich-Daum
 
Von der Arbeitskraft zur Humanen Ressource.
Wirtschaftshistorische Transformationsaspekte des Faktors Mensch im Personalwesen Vorarlberger Unternehmen ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
 
Arnulf Bösch
Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper
 
Die Geschichte des Innsbrucker Anatomischen Institutes.
 
Christian Lechner
Betreuung: ao.Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Dietrich-Daum
 
Icelandic Energy Regimes: Fossil Fuels, Renewables and the Path to Sustainability, 1940–1990.
 
Abstract
Odinn Melsted
Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper
 
Wohltemperiert ins 21. Jahrhundert?
Zur Geschichte der häuslichen Wärmeenergienutzung in der Schweiz von 1950-2000.
 
Abstract
Irene Pallua
Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Patrick Kupper
Dr. Ute Hasenöhrl
 
 
 
 
 Completed Dissertations  (2011- 2018)
 

Completed Research Projects (Selection)

Studie betreffend die Kinderbeobachtungsstation der Maria Nowak-Vogl; interdisziplinäre Zugänge.

Laufzeit: 01.09.2014 - 31.03.2017
Projektleitung Teil 1: ao.Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Dietrich-Daum
Mitarbeit: Mag. Friedrich Stepanek
Projektpartner: Institut für Erziehungswissenschaft und Institut für Zeitgschichte der Leoplod Franzens- Universität Innsbruck
Fördergeber: Land Tirol, TILAK – Tiroler Krankenanstalten GmbH,  Medizinische Universität Innsbruck und  Leopold Franzens-Universität – Innsbruck
Projektwebsite: Forschungen zur Kinderbeobachtungsstation
 

Raumerschließung und Forschungsförderung: Interaktion zwischen Naturwissenschaft und Bundesstaat.

Laufzeit: 2012-2017 (ETH Zürich)

 

Historische Längsschnittuntersuchung ländlicher Gemeingüter in Tirol.

Laufzeit: 01.01.2015 – 31.12.2015
Projektleitung: Mag. Dr. Gerhard Siegl
Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsfond (TWF)
 
 
Wanderausstellung "Ich lasse mich nicht länger für einen Narren halten."
 Eine Ausstellung zur Geschichte der Psychiatrie in Tirol – Südtirol – Trentino”, kuratiert von L. Noggler-Gürtler, C. Di Pauli.
 
Laufzeit: 2011/2013
Leitung wissenschaftliches Team: Mag. Dr. Maria Heidegger
Fördergeber: Südtiroler Landesarchiv
 Wanderausstellung: "Ich lasse mich nicht länger für einen Narren halten"
 
 
Praxis und PatientInnen des Südtiroler Landarztes Franz von Ottenthal (1819-1899).
Eine vergleichende Analyse mit deutschen und Schweizer Arztpraxen des 17.-19. Jahrhunderts.
 
Laufzeit: 01.03.2011 – 31.01.2013
Projektleitung: ao.Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Dietrich-Daum
Mitarbeit: Marina Hilber, Elisabeth Lobenwein, Alois Unterkircher, Eberhard Wolff
Projektpartner: Südtiroler Landesarchiv, Kulturabteilung des Landes Tirol, Bezirksgemeinschaft Pustertal
Fördergeber: Südtiroler Wissenschaftsfonds (SWF)
Projektwebsite:  Der Südtiroler Landarzt Franz v. Ottenthal 
 
 
Kultur.Land.(Wirt)schaft – Strategien für die Kulturlandschaft der Zukunft.
 
Laufzeit: 01.10.2009 – 31.12.2012
Teilprojektleitung: Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Meixner, Mag. Dr. Gerhard Siegl
Leadpartner: EURAC research, Institut für Alpine Umwelt, Projektpartner: Universität Innsbruck: Institut für Ökologie, Institut für Soziologie; Ländliches Fortbildungsinstitut Tirol LFI
Fördergeber:  INTERREG-IV-A Italia/Österreich
Projektwebsite:  KuLaWi
 
 
Mining and Settlement in Schwaz. The development of a special environment in the 15 and 16 centuries.
 
Teilprojekt des Forschungszentrum HiMAT
Laufzeit: 01.03.2007 – 29.02.2012
Projektleitung: Univ.- Prof. Dr. Franz Mathis bzw. ao. Univ.- Prof. Klaus Brandstätter
Fördergeber: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)

 

Psychiatrische Landschaften.
Die Psychiatrie und ihre Patientinnen und Patienten im historischen Raum Tirol – Südtirol von 1830 bis zur Gegenwart.
 
Laufzeit: 01.10.2008 – 30.09.2011
Projektleitung: ao. Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Dietrich-Daum, Mag. Dr. Maria Heidegger, Ass.-Prof. Mag. Dr. Hermann Kuprian, Univ.- Prof. Dr. Michaela Ralser (Inst. für Erziehungswissenschaften), acht Projektmitarbeitende
Leadpartner: Universitat Innsbruck, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie und Institut für Erziehungswissenschaften Projektpartner: Südtiroler Landesarchiv/Archivio Provinciale di Bolzano, Arbeitsgruppe Geschichte und Region/Storia e regione
Fördergeber: Interreg IV-Projekt Italien-Österreich (2008-2011)
Projektwebsite: Psychiatrische Landschaften
Publikation: Psychiatrische Landschaften
Film: Die (un)sichtbare Arbeit

 

Die Höttinger Brekzie – Abbauorte und Bedeutung als Werkstein.

Laufzeit: 01.03. 2010 – 30.04.2011
Projektleitung: Mag. Dr. Gerhard Siegl
Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsfonds (TWF)
Publikation: Die Höttinger Brekzie

 

Nach oben scrollen