Geschichtswissenschaften

Elias Knapp, BA MA

Bild Elias Knapp

Kontakt

Tel.: +43 512 507-43234

E-Mail: Elias.Knapp@uibk.ac.at

Raumnummer: 40714, 7. Stock

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 


Zur Person

Universitätsassistent (Praedoc) im Arbeitsbereich Österreichische Geschichte

Mitglied des DK Austrian Studies

  • 2014–2017 Bachelorstudium Geschichte, Universität Salzburg
  • 2017–2019 Masterstudium Geschichte, Universität Salzburg (Masterarbeit: Bevölkerungsentwicklung und demografische Krisen. Eine historisch-demografische Untersuchung der Pfarrgemeinde Ansfelden in Oberösterreich, 1710–1914)
  • 2017–2019 Studentischer Mitarbeiter am Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg, E-Journal historioPLUS -->  http://www.historioplus.at/
  • 2017–2020 Studentischer Mitarbeiter im FWF-Projekt „Preise und Löhne in Salzburg und Wien, 1450–1850“ am Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Reinhold Reith)
  • Seit März 2020 Stipendiat des Österreichischen Studienförderungswerks PRO SCIENTIA
  • August 2020-Februar 2021 Senior Scientist (Karenzvertretung) am Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL), Universität Salzburg
  • Seit Oktober 2020 Universitätsassistent (Praedoc) am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie (Arbeitsbereich: Österreichische Geschichte), Universität Innsbruck
  • Seit Oktober 2020 Mitglied des Doktoraltskollegs Austrian Studies, Universität Innsbruck

 

Arbeitstitel der Dissertation: Ein grosser Theil der Menschen wurde durch diese Theurung in die traurigste Lage versezt. Ursachen, Ausmaße und Folgen von Teuerungskrisen in der Stadt Salzburg, ca. 1770-1850 (Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Kurt Scharr, Univ. Innsbruck; Assoz.-Prof. Dr. Georg Stöger, Univ. Salzburg)


Aktuelle Forschungsinteressen

  • Räumlich: Insbesondere die heutigen österreichischen Bundesländer Salzburg und Oberösterreich (im regionalen und internationalen Kontext)

 

  • Thematisch:

•Historische Teuerungs- und Hungerkrisen (derzeitiger Forschungsschwerpunkt: Salzburg 18. und 1. Hälfte 19.

  Jahrhundert)

•Historische Demographie

•Salzburger Handelsbürgertum (derzeit mit inhaltlichem Fokus auf Verlassenschaftsinventaren als Quellen zur Sozial-,

  Handels- und Konsumgeschichte und zeitlichem Fokus auf dem 18. und beginnenden 19. Jahrhundert)

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Publikationen


    • Reinhold Reith/Elias Knapp, Zum Potential der Nachlassinventare von Kaufleuten für die Handels- und Konsumgeschichte. Salzburg im 18. und frühen 19. Jahrhundert, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 32/3 (2021) [im Druck].
    • Elias Knapp, Struktur und Entwicklung der Bevölkerung in Ansfelden, 1710–1914. Eine historisch-demografische Studie auf Basis der Pfarrmatriken, in: Jahrbuch der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich 165 (2020), 297–380.
    • Reinhold Reith/Andreas Zechner/Elias Knapp unter Mitarbeit von Lisa Brunner/Christoph Stöckl/Florian Vukan, Die Entwicklung der Preise für Lebensmittel und Verbrauchsgüter anhand der Rechnungsbücher des Bruderhauses St. Sebastian in Salzburg (1670 bis 1800), in: Salzburg Archiv 37 (2019), 351–397, online unter: https://eplus.uni-salzburg.at/obvusboa/content/titleinfo/5646325 (21.04.2022).

 

Publikationsliste (April 2022)

 

Nach oben scrollen