Diplom­studium Rechts­wissenschaften

Du möchtest das Rechtssystem verstehen und dir juristische Kompetenzen aneignen?

Online bewerben

Recht gestaltet unsere Gesell­schaft, Jurist:innen sind Ver­mittler zwischen Recht und Mensch. Das Diplom­studium Rechts­wissenschaften vermittelt grund­legende Kenntnisse des Rechts­systems in all seinen Teil­gebieten. 

Es dient der wissen­schaftlichen Berufs­vorbildung für Rechts­anwält:innen, Richter:innen, Notar:innen und andere juristische Berufe.

Studienkennzahl
UC 100

Zusatzprüfung
Die Zusatzprüfung aus Latein ist bis zur vollständigen Ablegung der ersten Diplomprüfung nachzuweisen, wenn dieses Fach nicht an einer höheren Schule im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden erfolgreich absolviert wurde.

Alle StudienStudienberatungErweiterung

FAQ

Die Absolvent:innen des Diplomstudiums der Rechtswissenschaften verfügen über grundlegendes und wissenschaftlich vertieftes universaljuristisches Wissen inhaltlicher und methodischer Art und besitzen die Fähigkeit, sich in spezifische Materien und in besondere Erfordernisse aller juristischen Berufe einzuarbeiten.

Sie sind in der Lage, Zusammenhänge zwischen Recht, Staat und Gesellschaft zu erkennen sowie anspruchsvolle rechtliche Problemstellungen mit juristischer Lösungsmethodik selbstständig zu bewältigen. Ihre durch diese universitäre Ausbildung erworbene hohe Problemlösungskompetenz bereitet sie darauf vor, in allen juristisch relevanten Berufsfeldern sowohl auf nationaler als auch auf europäischer und internationaler Ebene wissenschaftlich fundiert tätig zu werden.

Das Diplomstudium der Rechtswissenschaften dient der wissenschaftlichen Vorbereitung für jene Berufe, deren Ausübung Kenntnisse des Rechts erfordern. Im Zentrum stehen das österreichische Recht und seine internationalen Bezüge.

Dementsprechend werden alle Teildisziplinen der österreichischen Rechtsordnung sowie ihre historischen und theoretischen Grundlagen mit dem Ziel gelehrt, die Studierenden zur juristisch fundierten Problemlösung in der Praxis zu befähigen. Spezifische Interessen der Studierenden können nach ihrer Wahl vertieft werden.

Die im Diplomstudium Rechtswissenschaften vermittelte fachliche Breite und profunden juristischen Detailkenntnisse qualifizieren zum Eintritt in oder zur weiteren Ausbildung für klassische Rechtsberufe wie Notar:in, Rechtsanwältin und Rechtsanwalt, Richter:in, Staatsanwältin und Staatsanwalt, Verwaltungsjurist:in.

Mit seiner breiten Ausrichtung stehen Absolvent:innen dieses Studium darüber hinaus auch alle anderen Berufe offen, die juristische Kenntnisse erfordern, zum Beispiel in der Wirtschaft, in internationalen Organisationen, in der Diplomatie, in NGOs oder in Forschung und Lehre.

Absolvent:innentracking: Zeigt, in welche Berufsfelder Studierende nach dem Studienabschluss einsteigen 

Rund ums Studium Rechtswissenschaftliche Fakultät Prüfungsreferat Informationen für Studierende mit Behinderung

 

 

Warum Rechts­wissenschaften in Innsbruck studieren?

Das Diplom­studium der Rechts­wissen­schaften vermit­telt grund­legende Kennt­nisse in allen Fächern und ihren Metho­den zur Aus­bildung von Universal­jurist:innen.

Das Stu­dium dient der wissen­schaft­lichen Berufs­vorbildung insbe­sondere für jene Berufe, für deren Aus­übung das Stu­dium der Rechts­wissen­schaften Voraussetzung ist.

Curriculum

https://www.uibk.ac.at/de/studien/d-rechtswissenschaften/2020w/
curriculum

Aus der Praxis

Der ELI-Hub Award 2022 geht an Öster­reich

Das Austrian Hub des European Law Instituts freut sich über die Auszeichnung mit dem Annual Hub Award. Mit diesem Award zeichnet das ELI jedes Jahr einen Hub aus, der sich durch besonderen Einsatz um die Ziele des European Law Institutes verdient gemacht hat.

On­li­ne­ses­si­ons

In den unterschiedlichen Onlinesessions wird das vielfältige Studienangebot der Universität Innsbruck kurzweilig vorgestellt. Die Onlinesessions sind eine gute Plattform, um schnell und unkompliziert die richtigen Antworten auf individuelle Fragen zu bekommen.

Vor­gestellt: Ent­gren­zte Ar­beit

Das Recht, die Sprachen und Kulturen leben von der Vielseitigkeit und dem gegenseitigen Austausch. Francesco Schurr ist seit Oktober 2019 Leiter des Instituts für Italienisches Recht und arbeitet grenz- und fächerübergreifend. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die Digitalisierung des Rechts, das Konsumentenschutzrecht sowie das Gesellschaftsrecht, Stiftungen und Trusts.

Zen­trale Stu­dien­be­ra­tung

Wir sind die erste Anlaufstelle bei allen Fragen rund ums Studium für Schüler*innen, Studieninteressierte und Studierende sowie Eltern und Lehrer*innen.

Ähnliche Studien

Ita­li­e­ni­sches Recht (Di­plom)

Magistra/Magister der Rechtswissenschaften

Rechts­wis­sen­schaf­ten (Di­plom)

Magistra/Magister der Rechtswissenschaften

Nach oben scrollen