Honorarprofessor Dr. Walter H. Pehle

 

 

E-Mail: walter.pehle@t-online.de


 

pehle.jpg

 

Studium und Werdegang
  • Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie an den Universitäten Köln, Bonn und Düsseldorf; 1976 Promotion zum Dr. phil. bei Prof. Dr. Wolfgang Mommsen
  • 1976–2011 Lektor für Geschichte im S. Fischer Verlag und Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main; Schwerpunkte: Frühe Neuzeit, Zeitgeschichte und Europäische Geschichte, 1988–2011 Herausgeber der Buchreihe „Die Zeit des Nationalsozialismus“ (sog. Schwarze Reihe) mit mehr als 250 Titel bis 2011
  • 1996–2011 zusammen mit Wolfgang Benz (als Hrsg.) und Rebekka Habermas Entwicklung der Konzeption der „Europäischen Geschichte“ mit 36 Bänden bis 2011
  • 1989–1994 Gründer und Organisator der „Frankfurter Historik-Vorlesungen“
  • 1990 Mitgründer des Literaturhauses Frankfurt am Main, ab 1993 Mitglied des engeren Vorstandes des „Trägervereins Literaturhauses Frankfurt am Main“, 1995–2005 dessen Sprecher
 
Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Geschichte des Buches von der Antike bis in die Gegenwart; Verlage und Verlagswesen; Literaturpolitik im NS-Staat; Verlage als Scharnier zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit

 
Auszeichnungen
  • 1997 Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt am Main
  • 2001 Bundesverdienstkreuz am Bande
  • 2003 Verleihung der Lehrbefugnis als Honorarprofessor für das Fach Zeitgeschichte
  • 2007 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
 
Mitgliedschaften
  • seit 2006 Mitglied des Kuratoriums des Literaturhauses Frankfurt am Main
  • Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands
  • Wissenschaftlicher Beirat des Fritz-Bauer-Instituts, Frankfurt am Main
 
Publikationen (Auszug)
  • Über den Medizinhistoriker Ernst Klee (1942-2013), in: Haus der Wannsee-Konferenz (Hg.), Newsletter, Beilage (Okt. '16), S. 12-22. [=Tagungsbericht über die Internationale Konferenz zu Ehren von Henry Friedlander (1930-2012) und Ernst Klee (1942-2013): Verbindungslinien zwischen den Euthanasie-Morden und den Holocaustverbrechen. 10.-12.6.2016]
  • (Hrsg.), gemeinsam mit René Schlott, aus dem Nachlass von Raul Hilberg, Anatomie des Holocaust. Essays und Erinnerungen, Frankfurt am Main 2016
  • Der lange Weg zum Buch. Historische Sach- und Fachbücher, in: Sabine Horn/Michael Sauer (Hrsg.), Geschichte und Öffentlichkeit. Orte, Medien, Institutionen, Göttingen 2009
  • Zwei Buchreihen: die „Europäische Geschichte“ und die „Schwarze Reihe“. Erfahrungsbericht, zwei Beobachtungen und ein Vorschlag, in: Olaf Blaschke/Hagen Schulze (Hrsg.), Geschichtswissenschaft und Buchhandel in der Krisenspirale? Eine Inspektion des Feldes in historischer, internationaler und wirtschaftlicher Perspektive (= Historische Zeitschrift. Beihefte, Bd. 42), München 2006
  • gem. mit Wolfgang Benz (Hrsg.), Lexikon des deutschen Widerstandes, Frankfurt a.M. 1994; amerikan.: Encyclopedia of German Resistance to the Nazi Movement, New York 1997
  • (Hrsg.), Der Judenpogrom 1938. Von der ‚Reichskristallnacht’ zum Völkermord, Frankfurt a.M. 1988; engl.: November 1938. From ‚Kristallnacht’ to Genocide, Providence/Oxford 1991
  • (Hrsg.), Der historische Ort des Nationalsozialismus, Frankfurt a.M. 1990

 

Detaillierte Informationen zu den Veröffentlichungen siehe Publikationen.

 

 

 

Nach oben scrollen