Univ.-Doz. Dr. Hans Heiss

Tel.: +39 0471 946332
E-Mail: h.heiss@grueneverdi.bz.it


 

 

 

heiss.jpg


Studium und wissenschaftlicher Werdegang
  • Universität Innsbruck, Studium der Geschichte und Germanistik, Dr. phil. 1986, 2001 Habilitation für Neuere und Zeitgeschichte
  • Lehrbeauftragter an den Universitäten Mailand, Trient und Bari, Lehraufträge am Institut für Zeitgeschichte, an der Abteilung für Wirtschafts- und Sozialgeschichte und an der Abteilung für österreichische Geschichte der Universität Innsbruck
  • Leiter des Stadtarchivs Brixen/Südtirol 1985–1993
  • Archivar am Südtiroler Landesarchiv Bozen 1994–2003
  • Abgeordneter zum Südtiroler Landtag für die Grünen/Verdi/Vërc seit 2003
 
Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Regionale Zeitgeschichte, Tourismusgeschichte der Alpen, Geschichte des Bürgertums, Moderne Stadt- und Raumgeschichte

 
Funktionen

  • Beirat der Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften seit 1990
  • Mitbegründer der „Arbeitsgruppe Regionalgeschichte“ (Bozen) 1990 und der Zeitschrift „Geschichte und Region/Storia e Regione“ (erscheint seit 1992)
  • Initiator und Kurator des Fremdenverkehrsmuseums Hochpustertal 1994
  • Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Landesmuseums Schloss Tirol und des Touriseum Meran 1996–2004
  • Mentor und Mittler zahlreicher Kulturinitiativen, meist in Eigeninitiative, überzeugt vom Wert einer free-lanced and dis-embedded history: so: „Sexten Kultur 1990/1991“, Organisation des 1100-Jahr-Jubiläums der Stadt Brixen 2001

Mitgliedschaften
  • Geschichte und Region/Storia e Regione seit 1990
  • Società di Studi trentini di Scienze Storiche seit 1996



Publikationen (Auszug)
  • gem. mit Marco Bellabarba/Ellinor Forster/Andrea Leonardi/Brigitte Mazohl (Hrsg.), Eliten in Tirol zwischen Ancien Régime und Vormärz/Le élites in Tirolo tra Antico Regime e Vormärz (Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs, 31), Innsbruck-Wien-Bozen 2010
  • Eine weit zurückreichende Tradition: Ursprünge und Wandel des Gastgewerbes, in: Andrea Leonardi (Hrsg.), Die Region Trentino-Südtirol im 20. Jahrhundert. 2: Wirtschaft. Die Wege der Entwicklung (Fondazione Museo Storico del Trentino Publikationen), Trento 2009, S. 383–403; Italienische Fassung: Un’esperienza secolare: nascita e trasformazioni dell’imprenditoria alberghiera, in: Andrea Leonardi (Hrsg.), La regione Trentino Alto Adige/Südtirol nel XX secolo. 2: Economia. Le traiettorie dello sviluppo (Fondazione Museo Storico del Trentino Pubblicazioni), Trento 2009, p. 349–371
  • Im Jahr des Heiles: Zum Ausklang des Tirol-Jubiläums 1809-2009, in: Günther Pallaver (Hrsg.), Politika 10. Jahrbuch für Politik, Bozen 2010, S. 245–275
  • gem. mit Hannes Stekl, Klein- und Mittelstädtische Lebenswelten, in: Helmut Rumpler/Peter Urbanitsch (Hrsg.), Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX/1: Soziale Strukturen. Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich industriellen Gesellschaft. Lebens- und Arbeitswelten in der Industriellen Revolution, Wien 2010, S. 561–619
  • Europäische Stadt der Übergänge. Bozen/Bolzano im 20. Jahrhundert, in: Michael Gehler (Hrsg.), Die Macht der Städte (Historische Europa-Studien 4), Hildesheim-Zürich-New York 2011, S. 545–574

 

 

Detaillierte Informationen zu den Veröffentlichungen siehe Publikationen.