Masterstudium Psychologie

Fakultät Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft
Dauer / ECTS-AP 4 Semester / 120 ECTS-AP
Akademischer Grad Master of Science (MSc)
Niveau der Qualifikation Master (2. Studienzyklus)
ISCED-F 0313 Psychologie
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl C 066 840
Curriculum Informationen zum Curriculum (2011W) *
Voraussetzung Fachlich infrage kommender Bachelorabschluss oder Äquivalent
Bewerbung » Informationen zum Aufnahmeverfahren


* Informationen zum Curriculum (2011W)

Informationen zur Prüfungsordnung inkl. Bewertung und Benotung

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung ist integraler Bestandteil des Curriculums, detaillierte Informationen finden Sie unter dem Paragrafen Prüfungsordnung.

Beschreibung des angewandten Notensystems (inkl. Notenverteilungsskala) »

Bei der Notenverteilungsskala handelt es sich um die statistische Darstellung der Verteilung aller positiv absolvierten Prüfungen, die innerhalb eines Studiums bzw. eines Studienfaches (unter Heranziehung aller gemeldeten Studierenden eines Studiums bzw. eines Studienfaches) erfasst wurden. Die Notenverteilungsskala wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

 Österreichische 
 Notenskala
 Definition
 %-Satz 
      
 1  SEHR GUT:
 Hervorragende Leistung
59,4
= 100%

 2

 GUT:
 Generell gut, einige Fehler
27,4
 3  BEFRIEDIGEND:
 Ausgewogen, Zahl entscheidender Fehler
9,1
 4  GENÜGEND:
 Leistung entspricht den Minimalkriterien
4,1
 5  NICHT GENÜGEND:
 Erhebliche Verbesserungen erforderlich, Erfordernis weiterer Arbeit
     

Quelle: Studienjahr 2016/2017

Gesamtbeurteilung der Qualifikation

Nicht zutreffend
Erklärung: Eine Gesamtbeurteilung (mit Auszeichnung bestanden, bestanden, nicht bestanden) wird nur über eine studienabschließende Prüfung, die aus mehr als einem Fach besteht, vergeben (im Curriculum dieses Studiums ist diese nicht vorgesehen).

Voraussetzung

Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium an der Universität Innsbruck:

Kriterien zur Feststellung der Gleichwertigkeit:

Auch bei Abschluss eines anderen fachlich infrage kommenden Bachelorstudiums ist die Zulassung zu diesem Masterstudium möglich. Im Rahmen der Feststellung der Gleichwertigkeit wird die Absolvierung folgender Kernbereiche im Rahmen des abgeschlossenen Bachelorstudiums geprüft: 

  • 20 ECTS-AP aus dem Kernbereich Methodenlehre
  • 20 ECTS-AP aus dem Kernbereich Allgemeine Psychologie & Biologische Psychologie
  • 20 ECTS-AP aus dem Kernbereich Inter- & Intrapersonelle Psychologie (Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, Persönlichkeits & Differentielle Psychologie)
  • 10 ECTS-AP aus dem Kernbereich Klinische Psychologie
  • 10 ECTS-AP aus dem Kernbereich Angewandte Psychologie
  • 10 ECTS-AP aus dem Kernbereich Psychologische Diagnostik

Die Gleichwertigkeit ist mindestens durch den Nachweis der geforderten ECTS-AP für jeden der Kernbereiche erbracht.

Empfohlener Studienverlauf

Der unten angeführte, exemplarische Studienverlauf gilt als Empfehlung für Vollzeitstudierende, die das Studium im Wintersemester beginnen. Die Aufstellung dient der Darstellung eines möglichen Studienablaufs und ist nicht verpflichtend. Etwaige Prüfungswiederholungen bzw. deren studienzeitverzögernde Wirkung sind nicht berücksichtigt.

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester bzw. 120 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden).

1. Semester »

5,0 ECTS-AP: Psychologische Diagnostik I
10,0 ECTS-AP: Grundlagenforschung
7,5 ECTS-AP: Vertiefung in Klinischer Psychologie I
7,5 ECTS-AP: Vertiefung in Arbeits- und Organisationspsychologie I

2. Semester »

10,0 ECTS-AP: Methodik und Wissenschaftstheorie der Psychologie
5,0 ECTS-AP: Psychologische Diagnostik II
7,5 ECTS-AP: Vertiefung in Klinischer Psychologie II
7,5 ECTS-AP: Vertiefung in Angewandte Psychologie 

3. Semester »

2,5 ECTS-AP: Psychologische Gesprächsführung
10,0 ECTS-AP: Praxis
5,0 ECTS-AP: Wahlmodul
5,0 ECTS-AP: Wahlmodul
5,0 ECTS-AP: Wahlmodul
5,0 ECTS-AP: Masterarbeit › weiter 4. Semester!

4. Semester »

   25,0 ECTS-AP: Masterarbeit
 2,5 ECTS-AP: Verteidigung der Masterarbeit

Grafische Darstellung »

ma-psychologie_studienverlauf_2015

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Das Masterstudium Psychologie ist der Gruppe der naturwissenschaftlichen Studien zugeordnet. Es dient der wissenschaftlich fundierten berufsqualifizierenden Ausbildung und befähigt zur Berufsausübung als PsychologIn im Sinne des Psychologengesetzes (BGBL. Nr. 360/1990 in der geltenden Fassung). Aufbauend auf das Bachelorstudium liegt der Schwerpunkt der theoretischen Ausbildung auf der Vertiefung handlungs- und emotionspsychologischer Grundlagen. Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in der psychologischen Grundlagenforschung, Klinischen Psychologie und Angewandten Psychologie, wobei sowohl wissenschaftstheoretische und methodologische Grundlagen als auch Methodenkompetenzen vertieft werden. Im Rahmen von Wahlmodulen ist es möglich, sich in einem dieser drei Bereiche zu spezialisieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, komplexe Forschungs- und Anwendungsprobleme der Psychologie zu verstehen, kritisch zu beurteilen und selbstständig einer wissenschaftlichen Analyse und Lösung zuzuführen.

Im Masterstudium werden neben den spezifisch fachlichen Kompetenzen Schlüsselqualifikationen erworben, die für Tätigkeiten in verschiedenen Arbeitsfeldern von Nutzen sind:

  1. Die wissenschaftliche Ausbildung führt zu einer Verbesserung analytischer Kompetenzen, z.B. zur Fähigkeit, komplexe Probleme zu analysieren und strukturieren.

  2. Das Studium dient einer Verbesserung der kommunikativen Kompetenzen sowie der Kooperations-, Organisations- und Teamfähigkeit.

  3. Die vermittelten methodischen Kompetenzen sind Schlüsselqualifikationen, die in allen humanwissenschaftlichen Bereichen, in denen es um die wissenschaftliche Wissens- und Erkenntnisgenerierung geht, von Nutzen sind.

Erwartete Lernergebnisse

Die AbsolventInnen verfügen über hoch spezialisierte Kenntnisse in den Bereichen der psychologischen Grundlagenforschung, der Klinischen Psychologie und der Angewandten Psychologie. Sie sind in der Lage, ihre Kompetenz im Bereich der Psychologie und an Schnittstellen zu anderen Fachbereichen anzuwenden. Durch wissenschaftlich korrektes Argumentieren und Reflektieren entstehen interdisziplinäre und innovative Lösungen von Problemen. 

Zukunftsperspektiven: Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

Der Abschluss des Masterstudiums bietet die Voraussetzung für eine weiterführende postgraduale Ausbildung (z.B. Doktoratsstudium, Psychotherapieausbildung, Ausbildung zur Klinischen Psychologin/zum Klinischen Psychologen und GesundheitspsychologIn, Arbeits- und OrganisationspsychologIn). AbsolventInnen werden zur eigenständigen Durchführung psychologischer Diagnostik sowie zur verantwortungsvollen und wissenschaftlich fundierten Beratung und Intervention z.B. in klinischen, pädagogischen, gesundheits-, arbeits- und organisationspsychologischen Kontexten sowie in gesellschaftlichen oder persönlichen Krisen-, Konflikt- und Entscheidungssituationen herangeführt. Erworbene Kompetenzen befähigen zudem zu professionellen Tätigkeiten in den mit der Psychologie verwandten humanwissenschaftlich orientierten Arbeitsfeldern, wie z.B. Gesundheitswesen, Personalwirtschaft, Arbeitswissenschaft, Technikentwicklung, Administration, Markt- und Medienforschung, Krisen- und Sicherheitsmanagement.

Walburga Köchl

Absolventinneninterview mit Walburga Köchl
"Ohne mein Studium wäre meine jetzige und auch frühere Tätigkeit undenkbar. Ich habe sehr viel Fachliches gelernt und fühle mich persönlich bereichert."
zum Interview






Weiterführendes Studium an der Universität Innsbruck

Informationen zum Studium

Formulare

Kontakt und Information

Prüfungsreferat
Standort Innrain 52d Piktogramm barrierefreier Zugang

Studienbeauftragter (§ 1 Abs. 3 Z 3 bis 5, 8 bis 14, 16 Satzung)
Univ.-Prof. Dr. Tobias Greitemeyer

Studienbeauftragte - Anerkennung (§ 1 Abs. 3 Z 7 und 15 Satzung)
assoz. Prof. Mag. Dr. Tatjana Schnell

Studiendekan
assoz. Prof. Mag. Dr. Gerhard Ruedl  

Studienbeginn
Telefon: +43 512 507-56006
E-Mail: studienangelegenheiten-psychologie@uibk.ac.at

Aufnahmeverfahren
Telefon: +43 512 507-96001
E-Mail: Aufnahmeverfahren-neu@uibk.ac.at

Informationen für Studierende mit Behinderung