Post it in dem folgendes geschrieben steht: Erweiterung

Bachelorstudium Wirtschaftsrecht

Fakultät Rechtswissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS-AP 6 Semester / 180 ECTS-AP
Akademischer Grad Bachelor des Wirtschaftsrechts, LL.B. (Wirtschaftsrecht)
Niveau der Qualification Bachelor (1. Studienzyklus)
ISCED-11: Stufe 6, EQR/NQR: Stufe 6
ISCED-F 0421 Recht
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl UC 033 500
Curriculum Informationen zum Curriculum (2015W) *
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzung Matura oder Äquivalent und Sprachnachweis
Bewerbung


* Informationen zum Curriculum (2015W)

Die Gesamtfassung des Curriculums spiegelt das aktuell gültige Curriculum wider, ist rechtlich unverbindlich und dient lediglich der Information. Die rechtlich verbindliche Form des Curriculums inkl. etwaiger Änderungen finden Sie in den entsprechenden Mitteilungsblättern.

Die Information, welche Curriculumsversion für Sie gilt, entnehmen Sie bitte Ihrem Studienblatt
  abrufbar unter: https://lfuonline.uibk.ac.at/public/lfuonline_meinestudien.studienblatt
  Spalte: Curriculum in der geltenden Fassung

Mitteilungsblätter »

Studieneingangs- und Orientierungsphase

Studieneingangs- und Orientierungsphase ab dem Wintersemester 2020 »

(1) Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase, die im ersten Semester stattfindet, sind folgende Lehrveranstaltungsprüfungen abzulegen:

  1. SL Einführung in die öffentlichrechtlichen Grundlagen des Wirtschaftsrechts (1 SSt, 2 ECTS-AP, § 8 Z 1 lit a),
  2. SL Einführung in die privatrechtlichen Grundlagen des Wirtschaftsrechts (2 SSt, 3 ECTS-AP, § 8 Z 1 lit b),
  3. VO Betriebswirtschaftliches Denken und Management (2 SSt, 4 ECTS-AP, § 8 Z 12 lit a),
  4. VO Grundlagen der Volkswirtschaft (2 SSt, 4 ECTS-AP, § 8 Z 13 lit a).

(2) Der positive Erfolg bei allen Prüfungen der Studieneingangs-und Orientierungsphase berechtigt zur Absolvierung der weiteren Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie zum Verfassen der im Curriculum vorgesehenen Bachelorarbeit.

(3) Vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase können Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 17 ECTS-AP absolviert werden. Im Curriculum festgelegte Anmeldungsvoraussetzungen sind einzuhalten.

Studieneingangs- und Orientierungsphase ab dem Wintersemester 2019 »

(1) Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase, die im ersten Semester stattfindet, sind folgende Lehrveranstaltungsprüfungen abzulegen:

  1. SL Einführung in die öffentlichrechtlichen Grundlagen des Wirtschaftsrechts (1 SSt, 2,5 ECTS-AP, 8 Z 1 lit a),
  2. SL Einführung in das Unternehmensrecht (1 SSt, 2,5 ECTS-AP, 8 Z 1 lit b ),
  3. VO Betriebswirtschaftliches Denken und Management (2 SSt, 4 ECTS-AP, § 8 Z 12 lit a),
  4. VO Grundlagen der Volkswirtschaft (2 SSt, 4 ECTS-AP, § 8 Z 13 lit a).

(2) Der positive Erfolg bei allen Prüfungen der Studieneingangs-und Orientierungsphase berechtigt zur Absolvierung der weiteren Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie zum Verfassen der im Curriculum vorgesehenen Bachelorarbeit.

(3) Vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase können Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 17 ECTS-AP absolviert. Im Curriculum festgelegte Anmeldungsvoraussetzungen sind einzuhalten.

Studieneingangs- und Orientierungsphase ab dem Wintersemester 2016 »

(1) Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase, die im ersten Semester stattfindet, sind folgende Lehrveranstaltungsprüfungen abzulegen:

  1. SL Einführung in die öffentlichrechtlichen Grundlagen des Wirtschaftsrechts (1 SSt, 2,5 ECTS-AP, 8 Z 1 lit a),
  2. SL Einführung in das Unternehmensrecht (1 SSt, 2,5 ECTS-AP, 8 Z 1 lit b ),
  3. SL Grundlagen der Betriebswirtschaft (1 SSt, 1,5 ECTS-AP, § 8 Z 12 lit b),
  4. SL Grundlagen der Volkswirtschaft (1 SSt, 1,5 ECTS-AP, § 8 Z 13 lit b).

(2) Der positive Erfolg bei allen Prüfungen der Studieneingangs-und Orientierungsphase berechtigt zur Absolvierung der weiteren Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie zum Verfassen der im Curriculum vorgesehenen Bachelorarbeit.

(3) Vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase können Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS-AP absolviert. Im Curriculum festgelegte Anmeldungsvoraussetzungen sind einzuhalten.

Studieneingangs- und Orientierungsphase bis Dezember 2015 »

(1) Die Studieneingangs- und Orientierungsphase umfasst ein Semester (30 ECTS-AP) und hat der oder dem Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf zu vermitteln und eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung ihrer oder seiner Studienwahl zu schaffen.

(2) Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase sind folgende Lehrveranstaltungsprüfungen, die zweimal wiederholt werden dürfen, abzulegen:

1. SL Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil I (2 SSt, 4 ECTS-AP, § 8 Z 1 lit a)
2. SL Einführung in das Unternehmensrecht (1 SSt, 1 ECTS-AP, § 8 Z 1 lit b)

(3) Der positive Erfolg bei den in Abs. 2 genannten Prüfungen berechtigt zur Absolvierung aller weiteren, über die Studieneingangs- und Orientierungsphase hinausgehenden Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie zum Verfassen der im Curriculum vorgesehenen Bachelorarbeit. Im Curriculum festgelegte Anmeldungsvoraussetzungen sind einzuhalten.

Allgemeine Informationen

Empfohlener Studienverlauf

Der unten angeführte, exemplarische Studienverlauf gilt als Empfehlung für Vollzeitstudierende, die das Studium im Wintersemester beginnen. Die Aufstellung dient der Darstellung eines möglichen Studienablaufs und ist nicht verpflichtend. Etwaige Prüfungswiederholungen bzw. deren studienzeitverzögernde Wirkung sind nicht berücksichtigt.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester bzw. 180 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden).

1. Semester »

5,0 ECTS-AP: PM Einführung in das Wirtschaftsrecht
7,5 ECTS-AP: PM Einführung in die Volkswirtschaft
7,5 ECTS-AP: PM Einführung in die Betriebswirtschaft
7,5 ECTS-AP: PM Europarecht

2. Semester »

  7,5 ECTS-AP: PM Öffentliches Wirtschaftsrecht
15,0 ECTS-AP: PM Verfassungs- und Verwaltungsrecht
  7,5 ECTS-AP: PM Rechnungswesen 1: Externes Rechnungswesen 

3. Semester »

  2,5 ECTS-AP: PM Einführung in das zivilgerichtliche Verfahren
  5,0 ECTS-AP: PM Grundlagen des Managements: Organisation und Personal
22,5 ECTS-AP: PM Bürgerliches Recht 

4. Semester »

12,5 ECTS-AP: PM Unternehmensrecht
10,0 ECTS-AP: PM Steuerrecht 
  7,5 ECTS-AP: PM Rechnungswesen 2: Internes Rechnungswesen 

5. und 6. Semester »

12,5 ECTS-AP: PM Arbeits- und Sozialrecht
10,0 ECTS-AP: PM Strafrecht
  5,0 ECTS-AP: PM Materielles Finanzstrafrecht
  5,0 ECTS-AP: PM Grundlagen des Managements: Investititon und Finanzierung
  7,5 ECTS-AP: Wahlmodul 1
  7,5 ECTS-AP: Wahlmodul 2
15,0 ECTS-AP: PM Seminar mit Bachelorarbeit

Grafische Darstellung »

BA Wirtschaftsrecht_2021

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht dient der wissenschaftlichen Berufsvorbildung von Juristinnen und Juristen in der Wirtschaft und in wirtschaftsnahen Berufen. Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums verfügen über allgemeines juristisches Grundwissen inhaltlicher und methodischer Art sowie über spezifisch wirtschaftsjuristische und wirtschaftswissenschaftliche Basiskenntnisse. Sie sind in der Lage, Problemstellungen aus Recht und Wirtschaft mithilfe einer juristischen Lösungsmethodik selbständig zu bewältigen. Ihre auf Grundlage dieser universitären Ausbildung erworbene hohe Problemlösungskompetenz bereitet sie darauf vor, in einschlägigen wirtschaftlichen Berufsfeldern sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene wissenschaftlich fundiert tätig zu werden.

Erwartete Lernergebnisse

Neben einer fundierten Ausbildung in juristischen Fächern mit besonderem Fokus auf Wirtschaftsthemen werden auch Fächer aus der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre unterrichtet.

Zukunftsperspektiven: Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

Absolveninnen und Absolventen arbeiten in der Wirtschaft und in wirtschaftsnahen Berufen wie z. B. in der Steuer- oder Unternehmensberatung, in Banken, Versicherungen sowie sonstigen Unternehmen, insbesondere in deren Rechts- und Personalabteilungen.

Das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht ist weiters Voraussetzung für das darauf aufbauende Masterstudium Wirtschaftsrecht, das die juristischen und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse vertiefen und für den Eintritt in klassische Rechtsberufe wie Notar, Rechtsanwalt, Richter, Staatsanwalt und Verwaltungsjurist vorbereiten soll.

Weiterführende Studien an der Universität Innsbruck

Termine

Erstsemestrigen-Tutorium Jus & Wirtschaftsrecht
Donnerstag, 23. September 2021

Anmeldung über Link erforderlich:
https://forms.gle/9dqWcQreC1tgeCp58
Anmeldeschluss:
16. September 2021 

Prüfungswochen SS 2021

12.07.2021 bis einschließlich 16.07.2021
Anmeldefrist: Montag, 28.06.2021 bis einschließlich 05.07.2021 12:00 Uhr

13.09.2021 bis einschließlich 17. 09.2021
Anmeldefrist: Montag, 30.08.2021 bis einschließlich 06.09.2021 12:00 Uhr

29.11.2021 bis einschließlich 03.12.2021
Anmeldefrist: Montag, 15.11.2021 bis einschließlich 22.11.2021 12:00 Uhr

Prüfungswochen WS 2021/2022

14.02.2022 bis einschließlich 18.02.2022 
Anmeldefrist: Montag, 31.01.2022 bis einschließlich 07.02.2022 12:00 Uhr

04.04.2022 bis einschließlich 08.04.2022 
Anmeldefrist: Montag, 21.03.2022 bis einschließlich 28.03.2022 12:00 Uhr

16.05.2022 bis einschließlich 20.05.2022 
Anmeldefrist: Montag, 02.05.2022 bis einschließlich 09.05.2022 12:00 Uhr

Einteilung der Prüfungskandidat/innen

Arbeits- und Sozialrecht

Bürgerliches Recht

Europarecht

Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Öffentliches Wirtschaftsrecht

Steuerrecht

Strafrecht

Materielles Finanzstrafrecht

Unternehmensrecht

Erweiterung des Studiums

Im Rahmen dieses Studiums kann das Erweiterungsstudium Informatik im Umfang von 60 ECTS-AP absolviert werden. Die Zulassung zur Erweiterung setzt die Zulassung zu einem oder den bereits erfolgten Abschluss eines ausgewählten Studiums voraus. Weitere Informationen sind abrufbar unter: https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/es-informatik/

Informationen zur Prüfungsordnung inkl. Bewertung und Benotung

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung ist integraler Bestandteil des Curriculums, detaillierte Informationen finden Sie unter dem Paragrafen Prüfungsordnung.

Beschreibung des angewandten Notensystems (inkl. Notenverteilungsskala) »

Bei der Notenverteilungsskala handelt es sich um die statistische Darstellung der Verteilung aller positiv absolvierten Prüfungen, die innerhalb eines Studiums bzw. eines Studienfaches (unter Heranziehung aller gemeldeten Studierenden eines Studiums bzw. eines Studienfaches) erfasst wurden. Die Notenverteilungsskala wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Österreichische
Notenskala
Definition
%-Satz
   
1 SEHR GUT:
Hervorragende Leistung
19,0 TAB = 100 %

2

GUT:
Generell gut, einige Fehler
26,2
3 BEFRIEDIGEND:
Ausgewogen, Zahl entscheidender Fehler
27,6
4 GENÜGEND:
Leistung entspricht den Minimalkriterien
27,2
5 NICHT GENÜGEND:
Erhebliche Verbesserungen erforderlich, Erfordernis weiterer Arbeit
     

Dezember 2020

Gesamtbeurteilung der Qualifikation

Nicht zutreffend
Erklärung: Eine Gesamtbeurteilung (mit Auszeichnung bestanden, bestanden, nicht bestanden) wird nur über eine studienabschließende Prüfung, die aus mehr als einem Fach besteht, vergeben (im Curriculum dieses Studiums ist diese nicht vorgesehen).

Formulare

Anerkennungen

Kontakt und Information

Prüfungsreferat
Standort Innrain 52d Piktogramm barrierefreier Zugang

Studienbeauftragte
Ao. Univ.-Prof. Dr. Monika Niedermayr

Studiendekan
Univ.-Prof. Dr. Bernhard Alexander Koch, LL.M.

Informationen für Studierende mit Behinderung 

Nach oben scrollen