Titelbild 2019    

 

Herzlich willkommen!


Das Institut für Praktische Theologie steht für eine theologische Reflexion von menschlichen Wirklichkeiten in Kooperation mit anderen Wissenschaften: in kommunikativen Prozessen der Bildung (Katechetik/Religionspädagogik und -didaktik), in der rechtlichen Struktur der Kirche (Kirchenrecht) und an signifikanten Orten der Pastoral (Pastoraltheologie und Homiletik). Wir arbeiten mit gemeinsamen praktisch-theologischen Optionen bei gleichzeitiger Wertschätzung unserer fachspezifisch unterschiedlichen Zugänge.

Gemeinsame Grundlage unserer kommunikativ-pädagogischen, juridisch-hermeneutischen und explorativ-kritischen Arbeitsweisen ist die Polarität von Wirklichkeit und Theologie. Unter Wirklichkeit verstehen wir dabei die gesamte menschliche Lebenswelt, mit besonderem Augenmerk auf deren interkulturelle, interreligiöse, interkonfessionelle, intersektionelle und interinstitutionelle Differenzen. Diese werden theologisch betrachtet, das heißt aus christlicher Perspektive: im Licht des Evangeliums.

Konkret führt das zum Beispiel dazu, dass das Institut für Praktische Theologie seit 2019 gemeinwohl­bilanziertes Mitglied des „Vereins zur Förderung der Gemeinwohlökonomie“ (https://www.ecogood.org/de/) ist und wir entsprechende Prinzipien auch im Institutsalltag beherzigen – vom Ressourcen schonenden, fair gehandelten Einkauf bis hin zu einer transparenten und partizipativen Gestaltung des Miteinanders von Studierenden, Verwaltenden und Forschenden bzw. Lehrenden.

 

Institutsleiter: Univ.-Prof. Dr. Christian Bauer
Stellvertreterin: Ass.-Prof.in Dr.in Anni Findl-Ludescher

 

 

 

2019_kat_titelbild_stein2

Katechetik/Religions-pädagogik und -didaktik

erforschen religiös-weltanschauliche Bildungsprozesse an verschiedenen Lernorten (Schule, Gemeinde, Familie, Erwachsenenbildung ...) aus theologi­scher Perspektive. Methodologisch ist die kritische Vernetzung von aktuellen Erfahrungen und religiösen Traditionen zentral. Ein Schwerpunkt ist die Koope­ration mit der Islamischen Religions­pädagogik, die der Entwicklung inter­religiöser religionspädagogischer Theorie und Praxis dient.


2019_kirchenrecht_titelbild_1

Kirchenrecht

Ziel des Faches Kirchenrecht ist die Kenntnis der Grundlagen und wesent­lichen Inhalte der Rechtsordnung der katholischen Kirche unter Berücksichti­gung ihrer theologischen Verortung sowie ihrer ekklesiologischen und praktischen Funktion. In der Forschung geht es sowohl um aktuelle Fragen des Kirchen- als auch des Staatskirchen- und Religionsrechts.


2019_past_titelbild2.jpg

Pastoraltheologie und Homiletik

Innsbruck ist eine traditions­reiche, zugleich auch sportliche und lässige Stadt. Und es hat eine Pastoral­theologie, die sich als ein theologisches Outdoor-Unternehmen versteht. Denn wir betreiben eine explorative und zugleich kritische Theologie, die sich für das Praxisfeld des spätmodernen Lebens genauso interessiert wie für die Diskursarchive des christlichen Glaubens: Drinnen daheim und draußen zuhause!


 

     

Institutssekretariat:

Karl-Rahner-Platz 1, 6020 Innsbruck
2. Stock, Raum 231/232

So finden Sie uns

Kontakt: T +43 512/507-8651 (8661)
F +43 512/507-2713
E-Mail: juliane.kapferer@uibk.ac.at
alexandra.edlinger@uibk.ac.at
Öffnungszeiten:

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir auf Home-Office umgestellt und sind weiterhin für Sie über e-mail erreichbar.

Mo - Do: 09.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr
Fr: 09.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten in den Ferien: Mo - Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr



Meldungen aus dem Institut

Aktuelles auch auf der Facebook-Seite der Fakultät! Facebook-Logo

 

 

 Change to English side



Nach oben scrollen