Zeit für Wissenschaft: Licht

Ob Straßenlaternen, Leuchtreklame und Schaufenster in den Städten oder der Lichtschalter zu Hause: Die ständige Verfügbarkeit von Licht ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Das war nicht immer so. Dr. Ute Hasenöhrl vom Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie untersucht die Geschichte des Lichts und erzählt in „Zeit für Wissenschaft“ mehr über ihre Arbeit.

Die Historikerin Ute Hasenöhrl untersucht die konfliktreiche Geschichte der Beleuchtung und befasst sich unter dem Schlagwort der „Lichtverschmutzung“ auch mit den Konsequenzen für Mensch und Umwelt. Die Wissenschaftlerin war zu Gast in der 33. Ausgabe unseres Podcasts „Zeit für Wissenschaft“.

Hier gibt es eine kleine Kostprobe:

 


Das ganze Gespräch zum Nachhören: https://www.uibk.ac.at/podcast/zeit/sendungen/zfw033.html

„Zeit für Wissenschaft" ist eine Gesprächsreihe, in der Melanie Bartos mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedenster Fachrichtungen an der Uni Innsbruck über das „Was?" und „Wie?" ihrer Forschungsarbeit spricht.

Audio aktuell – die neuesten Beiträge

weitere Beiträge