Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Ziel 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

SDG 8 erkennt an, welche Bedeutung dem nachhaltigen Wirtschaftswachstum und der hohen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit für die Schaffung gut bezahlter hochwertiger Arbeitsplätze und die Erreichung weltweiten Wohlstands zukommt. In SDG 8 werden die Schaffung produktiver Vollbeschäftigung und menschenwürdiger Arbeit für alle bei gleichzeitiger Ausrottung von Zwangsarbeit, Menschenhandel und Kinderarbeit sowie der Förderung von Arbeitsrechten und einer sicheren Arbeitsumgebung gefordert.

SDG 8 legt besonderes Augenmerk auf die Schaffung von Perspektiven für Jugendliche, die sich nicht in Ausbildung, Beschäftigung und Weiterbildung befinden, um einen zukünftigen Qualifikationsverlust und berufliche Entmutigung zu verhindern.

SDG 8 sieht zudem eine verstärkte internationale Zusammenarbeit vor, um das Wachstum und menschenwürdige Arbeitsverhältnisse in Entwicklungsländern durch eine Aufstockung der Mittel im Bereich Handelshilfe sowie durch eine entwicklungsorientierte Politik und eine globale Strategie für Jugendbeschäftigung zu fördern.

Bei der Überwachung von SDG 8 im EU-Kontext liegt der Schwerpunkt auf den Fortschritten, die bei der Förderung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums, der Steigerung der Beschäftigungszahlen und der Schaffung menschenwürdiger Beschäftigungsmöglichkeiten gemacht wurden.

Externe Links:

Department of Economic and Social Affairs, United Nations (nur in englischer Sprache verfügbar):

Targets and Indicators of Goal 8

 


Nach oben scrollen