Germanistische Reihe Band 12balken-dunkelrot

reihe12-200Studien zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts in Österreich.
Festschrift für Alfred Doppler zum 60. Geburtstag.
Hg. von Johann Holzner, Michael Klein und Wolfgang Wiesmüller.

1981. 293 Seiten.
ISBN 3-85124-084-7 

Vergriffen  

 

 

 

 

 

Inhaltbalken-dunkelrot

  • Walter Weiss: Das Weiterleben der "Zauberflöte" bei Goethe.
  • Uwe Baur: Nestroy und die oppositionelle Literatur seiner Zeit. Zum Verhältnis von "Volk" und Literatur in der Restaurationsepoche.
  • Herbert Seidler: Bemerkungen zur künstlerischen Anlage von Stifters "Witiko".
  • Wolfgang Wiesmüller: Adalbert Stifters Reflexionen über den historischen Roman.
  • Viktor Zmegac: Zur Aktualität der Wiener Moderne.
  • Harro H. Kühnelt: Harley Granville-Barker und Arthur Schnitzlers "Anatol".
  • Zdenko Skreb: Arthur Schnitzlers Kunst des Aphorismus.
  • Dietmar Goltschnigg: Zur Identitätsproblematik in der österreichischen Literatur um die Jahrhundertwende.
  • Johann Holzner: Eine Apologie politischer Gegengewalt. Franz Kranewitter: "Michel Gaißmayr".
  • Karlheinz Rossbacher: Franz Nabls Roman "Ödhof" in den ersten Rezensionen.
  • Colette Faber-Bellion: Die Rimbaud-Übersetzung von K. L. Ammer: Beispiele aus den "Illuminations".
  • Hellmuth Himmel: Über Verwandtschaft unter Gedichten von Georg Trakl.
  • Walter Methlagl: "Die Zeit und die Stunde der Zeit". Rekonstruktion des Hölderlin-Bildes im letzten "Brenner".
  • Sigurd Paul Scheichl: "Verzeihen Sie, daß es gereimt ist." Hermann Broch und der Reim. Mit einem unbekannten Gedicht.
  • Adolf Haslinger: Ödön von Harváths "Jugend ohne Gott" als Detektivroman. Ein Beitrag zur österreichischen Kriminalliteratur.
  • Norbert Richard Wolf: Am Beispiel Elias Canettis. Überlegungen zur Textsyntax und zur Texttypologie.
  • Erwin Koller: Von Abergeil bis Zilken. Zur Wortwahl und Wortbildung in Doderers Roman "Die Merowinger".
  • Wendelin Schmidt-Dengler: Elf Thesen zum Werk Thomas Bernhards.
  • Michael Klein: Peter Handke: "Die linkshändige Frau". Fiktion eines Märchens.
  • Hans Moser: Grenzen des Dialekts als Grenzen der Dialektliteratur.
  • Adalbert Schmidt: Unzuverlässige Informationen. Schnitzer und Schlampereien im Literaturbereich.
  • Eugen Thurnher: Das Problem der Periodenbildung in der österreichischen Literaturgeschichtsschreibung.
  • Zoran Konstantinovic: Widerspiegelungen literarischer Selbsterkenntnis. Einige komparatistische Anmerkungen zum Phänomen des 'Österreichischen'.



zurück zu:

Neuere deutsche Literatur

Gesamtverzeichnis

Nach oben scrollen