Für den von der Einkommensteuer befreiten Zuschuss für die Kinderbetreuung müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Höchstens 1.000,- Euro pro Kind pro Kalenderjahr (wird bereits von einer anderen Arbeitgeberin/einem anderen Arbeitgeber im Kalenderjahr ein steuerfreier Zuschuss für Kinderbetreuung gewährt, so kann nur noch ein allfälliger Differenzbetrag auf den Höchstbetrag von 1.000,- Euro steuerfrei belassen werden).
  • Die Betreuung betrifft ein Kind, für das dem/der Arbeitnehmer/in selbst der Kinderabsetzbetrag (§ 33 Abs. 3 EStG) für mehr als sechs Monate im Kalenderjahr zusteht.
  • Das Kind hat zu Beginn des Kalenderjahres das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Die Betreuung erfolgt in einer öffentlichen institutionellen Kinderbetreuungseinrichtung oder in einer privaten institutionellen Kinderbetreuungseinrichtung, die den landesgesetzlichen Vorschriften über Kinderbetreuungseinrichtungen entspricht, oder durch eine pädagogisch qualifizierte Person, ausgenommen haushaltszugehörige Angehörige. Bitte klären Sie dies mit der Betreuungseinrichtung oder der Betreuungsperson ab.

Bitte schicken Sie am Ende des jeweiligen Kalenderjahres das Formular L 35 an die Personalabteilung. Sollten die obigen Voraussetzungen nicht (vollständig) vorliegen, wird der Zuschuss als Sachbezug verrechnet. Der Zuschuss muss von der Universität an die Betreuungsperson oder direkt an die Kinderbetreuungseinrichtung fließen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte in der Personalabteilung an Mag. Simone Stadelmann Simone.Stadelmann@uibk.ac.at; DW 22002

 

Nach oben scrollen