Exzellenzstipendien für Doktoratskollegs (DK)

An der Universität Innsbruck werden Dissertationsstipendien für Doktoratskollegs (DKs) ausgeschrieben. Angeboten wird eine strukturierte Ausbildung auf höchstem wissenschaftlichem Niveau für Dissertant/innen.

Dauer des Stipendiums: bis zu 24 Monaten

Gefördert werden Nachwuchswissenschaftler/innen, die in den Forschungsbetrieb und die Scientific Community eines DKs eingebunden sind.

Vergabebedingungen und Bewerbungsunterlagen:

(1)

Bewerbungsberechtigt sind Doktoratsstudierende, die an der Universität Innsbruck als ordentliche Hörer/innen eingeschrieben und zur Fortsetzung gemeldet sind. Antragsteller/innen müssen Mitglieder eines Doktoratskollegs der Universität Innsbruck sein.

(2)

Antragsteller/innen müssen einen ausgezeichneten Studienerfolg (hervorragender Notendurchschnitt + Normalstudiendauer) nachweisen.

(3)

Die monatliche Beihilfe beträgt € 910,-. Das Stipendium wird für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten bewilligt, Zwischenbegutachtungen sind nach jeweils 6 Monaten vorgesehen.

(4)

Während der Bezugsdauer dieses Stipendiums ist keine Beschäftigung an der Universität Innsbruck zulässig. Sonstige Einkünfte müssen bekannt gegeben werden. Durch den Bezug sonstiger Einkünfte kann sich die monatliche Beihilfe der Universität Innsbruck auf € 600,- reduzieren. Beschäftigungen mit einem Beschäftigungsausmaß von mehr als 20 Wochenstunden sind jedenfalls unzulässig und führen zur sofortigen Einstellung der Beihilfe.

Stipendienbezüge, Studienbeihilfen und sonstige finanzielle Unterstützungen (z.B. Arbeitslosengeld, Pension etc.) müssen angegeben werden. Dadurch kann sich die monatliche Beihilfe der Universität Innsbruck reduzieren.

(5)

Sollten Sie im Rahmen des durch dieses Stipendium geförderten Studiums eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlichen, ist bei allen Publikationen, einschließlich der Dissertation, auf das von der Universität Innsbruck gewährte Stipendium hinzuweisen. In einer Affiliation ist die Universität Innsbruck anzugeben.

(6)

Einzureichende Unterlagen:

-       Beschreibung des geplanten Dissertationsprojekts: Einleitung/These, Stand der Forschung (Bezug zur einschlägigen internationalen wissenschaftlichen Landschaft), Projektziele/Hypothesen (innovative Aspekte, präzise, klar definiert), Erschließung wissenschaftlichen Neulands/Bedeutung der zu erwartenden Fortschritte, Methodik, Arbeits- und Zeitplanung, Kooperationen (national und international), Verzeichnis der projektrelevanten Literatur; Gesamtlänge 8 – 12 Seiten. Zu beachten ist, dass der Projektantrag neben den objektiven Erfordernissen einer sehr guten Diplomarbeitsnote sowie eines sehr guten Notendurchschnittes ein Entscheidungskriterium ist.

-       Abstract (ca. ½ Seite, deutsche Version)

-       Empfehlungsschreiben der/s Dissertationsbetreuers/in

-       Lebenslauf (deutsche Version!) und Publikationsliste

-       Diplomarbeits- oder Masterarbeitsgutachten (falls vorhanden)

-       Sponsionsbescheid

-       Zeugnisse (Diplom-/Bachelor-/Masterzeugnisse) sämtlicher Studien

-       Studienblatt und Studienzeitbestätigung

-       unterfertigte Dissertationsvereinbarung (Anmeldung der Dissertation)

(7)

Sämtliche Unterlagen müssen von der/dem zuständigen Projektdatenbankbeauftragten in die Projektdatenbank (PDB) geladen werden. Bitte Lebenslauf und Abstract unbedingt als Worddokumente in die PDB laden.

(8)

Bankdaten (IBAN und BIC-Code)

 

Die für dieses Stipendium vorgesehenen Voraussetzungen müssen bei Einreichung vorliegen.

 

Ansuchen sind durch den zuständigen Projektdatenbankbeauftragten des Instituts, dem der/die Dissertationsbetreuer/in angehört, in die Projektdatenbank einzutragen.

Gleichzeitig senden Sie bitte Ihren Antrag per E-Mail an forschungsfoerderung@uibk.ac.at.

Das Antragsformular finden Sie unter: https://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung/stipendien/dk/formular


 

Univ.-Prof. Dr. Ulrike Tanzer

Vizerektorin für Forschung

Nach oben scrollen