ACHTUNG: EINREICHFRIST IST ABGELAUFEN! 

Ausschreibung der

"Dr. Otto Seibert-Stipendien"

 

An der Universität Innsbruck werden zwei mit jeweils Euro 3.600,- dotierte Stipendien aus der Dr. Otto Seibert-Stiftung ausgeschrieben.

Im Sinne des Stifters wird die Förderung für „junge, begabte, zielgerichtete Südtiroler Studierende“ bereitgestellt. StudienanfängerInnen werden bevorzugt.

Antragsberechtigt sind Südtiroler Studierende, die an der Universität Innsbruck als ordentliche Hörer/innen von Bachelor-, Master- oder Diplomstudien in den folgenden Studienrichtungen eingeschrieben sind:

  • Biologie
  • Chemie
  • Pharmazie
  • Geologie
  • Physik
  • Technische Wissenschaften (Konstruktion und Materialwissenschaften)
  • Rechtswissenschaften

Die Vergabe der Stipendien erfolgt ausschließlich nach Leistungskriterien und für ein Jahr, eine Wiederholung der Stipendienvergabe ist allerdings möglich, es gelten dieselben Vergabekriterien.

Studierende mit bereits absolviertem Diplom- oder Masterabschluss sind nicht antragsberechtigt; dies gilt auch für Studierende, die nach Abschluss des Diplom- oder Masterstudiums ein Doktoratsstudium im selben Fach absolvieren oder ein Zweitstudium betreiben.

Bei der Vergabe der Stipendien hat der Verein "Südtiroler Freundeskreis für die Universität Innsbruck" ein Vorschlagsrecht. Die Beschlussfassung über die Verleihung der Stipendien obliegt der Vizerektorin für Forschung der Universität Innsbruck aufgrund der eingereichten Anträge.

Die monatliche Beihilfe beträgt € 300,-. Das Stipendium wird für 12 Monate bewilligt.

Einzureichende Unterlagen:

  • Antragsformular (Anlage)
  • Lebenslauf und Studienerfolgsnachweis mit entsprechenden Bestätigungen (Zeugnisse, Studienblatt und Studienzeitbestätigung, Empfehlungsschreiben einer Betreuerin/eines Betreuers)
  • Bei Studienanfänger/innen das Reifezeugnis
  • Kurzbeschreibung der geplanten oder in Arbeit befindlichen Bachelor-, Diplom- bzw. Masterarbeit (max. 2-3 Seiten)
  • Angabe zu weiteren Förderungen (Stipendien etc.)
  • Motivationsschreiben zur Studienwahl
  • Kopie des Reisepasses

Sämtliche Unterlagen müssen vor Abgabe des Antrags in Papierform von der/dem zuständigen Projektdatenbankbeauftragten in die Projektdatenbank (PDB) geladen werden.

Bewerbungen sind bis spätestens Dienstag, den 19. Juli 2016 durch die/den zuständige/n Projektdatenbankbeauftragte/n des Instituts, dem der/die jeweilige Betreuer/in angehört, in die Projektdatenbank einzutragen.

Zusätzlich sind Ansuchen (in Papierform) unter Verwendung des im Internet unter http://www.uibk.ac.at/ffq/forschungsfoerderung erhältlichen Antragsformulars binnen derselben Frist (19. Juli 2016, Einlangen hier!) an das Vizerektorat für Forschung der Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck zu richten.

 

Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler

Vizerektorin für Forschung