Nachlass Martina (Maxie) Klotz

Martina (Maxie) Klotz22.10.1968, Innsbruck – 20.08.1996, Wien. Begraben in Innsbruck (Wiltener Friedhof)
Studium der Politikwissenschaft, Germanistik (auch Geschichte und Russisch) in Innsbruck und Wien (Magistra der Philosophie 1994). 1994 Beginn einer Dissertation zum Thema Frauenförderung im öffentlichen Dienst. Seit Oktober 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ludwig-Boltzmann-Institut für Gesundheitspsychologie der Frau in Wien.
Teilnahme bei Schreibseminaren u.a. von Julian Schutting (1992) und Renate Welsh (1995). Nannte sich Maxie nach Maxie Wander. 

1 Kassette
Nachlassnummer: 229
Standort: Depot 20
Erwerb: 2012
Kontakt: Anton Unterkircher
  
Werke

Gedichte:
M01 Gedichte (z.T. Enwürfe)
M02 Gedichtsammlung, ohne Titel (Fragment)
Prosa:
M03 Kurzprosa (z.T. Entwürfe)
M04 das letzte fest
M05 „es war Samstag…“
M06 Juni
M07 Märchen
M08 treibhausgefühle
M09 Schreibwerkstatt mit Renate Welsh 1995 (Gedichte und Prosa)
M10 Weihnachtsstück in 4 Akten, 1980

Korrespondenzen

M11 Hofinger, Elsa (Lisa Amhof), 6 St., 1991-1992
M12 Mlczoch, Felix, von/an: 4 St., 1994-200
M13 ORF-Tirol (Rudolf Nagiller), von: 1 St., 1987
Patai, Lisa, von: 1 St., 1995
M14 Dr. Maria Schaumayer Stiftung, von: 1 St., 1995; Schutting, Julian, von: 1 St., 1993
M15 Unbekannt (Christine; Lies), von: 2 St., 1995
M16 Unbekannt (Katharina) an Elisabeth Klotz, 1 St., 1996
Wander, Fred von/an Elisabeth Klotz, 2 St., 1997

Lebensdokumente

M17 3 Fotos von MK; 1 Geburtsurkunde, 1 Dienstzettel + Zeitungsausschnitt (Ludwig Boltzmann Gesellschaft), 1 Lebenslauf; 2 aquarellierte Zeichnungen; Bericht über ein Praktikum beim ORF (1990); Hierarchien und Rituale in einem Orchester (Seminararbeit für die Lehrveranstaltung „Politik an der Basis“, 1992); [Bericht über das Verfassen einer Diplomarbeit] (Fragment), Ein kurzer Brief für den langen Weg zur Diplomarbeit, 1996, Konzept für einen Workshop „Die magischen Kräfte der Medea“ (1996); 1 russische Grammatik-Klausur; 1 Kopie der Titelseite des Buches von Nicole-Claude Matthieu: Nachgeben ist nicht zustimmen (übers. von Christine Hofinger) mit Widmung von Unbekannt

Sammlungen

M18 Unterlagen zum Proseminar von Johann Holzner: Das hässliche Laster der Interpretation, WS 1988/89
Bücher/Zeitschriften:
M19 auf den Mohn zu, der dort blühte. Texte aus dem Creative Writing Workshop mit Julian Schutting. Hg. Maria Zenkl. Graz 1992
Martina Klotz: eine ganz andere gartenzwerggeschichte
Martina Klotz: vor dem glashaus
M20 Auf der Suche nach Obersenatsrätinnen im Wiener Stadtmagistrat und der Versuch, auf Umwegen der Frage nachzugehen, warum es keine gibt. Dipl. Wien 1994 + Gutachten von Egon Matzner
M21 Wander, Maxie: Ein Leben ist nicht genug. Tagebuchaufzeichnungen und Briefe. Frankfurt/Main: Luchterhand 1991
M22 1. Wiener Frauengesundheitsbericht. Kurzfassung. Stadt Wien 1996
M23 Echt Wilten. Wiltener Jugendzeitung, Nr. 7, März 1984

nach oben