uni goes reutte

 

Die Wirtschaftskammer Reutte, die Tiroler Tageszeitung und die Transferstelle Wissenschaft - Wirtschaft - Gesellschaft der Universität Innsbruck laden am 05. Oktober 2018 um 18:00 im Pavillon im Park (Untermarkt Reutte) zur kostenlosen Veranstaltung „uni goes reutte“.


PD Dr. Marie-Luisa Frick spricht zum Thema "Zivilisierter Streit in Politik und Gesellschaft - Ein Ding der Unmöglichkeit?"

uni goes reutte

Thema

Marie-Luisa Frick geht in ihrem Vortrag der Frage nach, was wir (politisch) Andersdenkenden schulden, wenn wir mit ihnen ein
demokratisches Gemeinwesen teilen. Ausgehend von der These, dass Dissens ein Wesensmerkmal des Politischen ist, versucht
Frick Prinzipien einer politischen Ethik des zivilisierten Streits zu entwickeln, die von jedem und jeder angewandt werden können,
um Demokratie zu stärken und zu verhindern, dass aus Gegnern Feinde werden.

Programm:

Begrüßung - Ing. Christian Strigl – Obmann der Wirtschaftskammer Reutte
Moderation - Priv. Doz. Dr. Sara Matt-Leubner
Vortrag - „Zivilisierter Streit in Politik und Gesellschaft: Ein Ding der Unmöglichkeit?“ von PD Dr. Marie-Luisa Frick
Diskussion

Zur Vortragenden

PD Dr. Marie-Luisa Frick, geb. 1983 in Lienz, arbeitet als Assoziierte Professorin am Institut für Philosophie der Universität Innsbruck.
Sie forscht zu Ethik, Politischer Philosophie, Rechtsphilosophie und Religionsphilosophie.
2016 war sie Visiting Fellow am Human Rights Program der Harvard Law School und 2017 erhielt sie den Wissenschaftspreis der
Stadt Innsbruck. Ihre Schrift „Zivilisiert streiten. Zur Ethik der politischen Gegnerschaft“ erschein 2017 bei Reclam. Weitere Informationen unter www.marieluisafrick.net.