InnCubator

Tummelplatz der Innovationen.
InnCubator3
(Credit: InnCubator)

 

Knotenpunkt zwischen Wirtschaft, Forschung und Weiterentwicklung.

Der InnCubator hat sich seit seiner Eröffnung 2016 zu einer Institution im unternehmerischen Ökosystem Tirol entwickelt. Über die letzten Jahre hat sich der InnCubator seine Position als Startup Programm erarbeitet, das für Startups ab der Ideenphase bis zum Prototyp bzw. Markteintritt die erste Anlaufstelle in Tirol ist. Die Zusammenarbeit der Projektträger Universität Innsbruck und Wirtschaftskammer Tirol ist dabei einzigartig. Zudem profitiert der InnCubator von einer starken Kooperation mit dem Tiroler Ökosystem und Startup.tirol.

Bis Oktober 2020 erweitert sich der Fokus und das Serviceangebot des InnCubators auf weitere Nutzergruppen. Dieser Schritt wird als Transformation des InnCubators als „Gründungszentrum“ in ein „Innovationszentrum“ beschrieben. Zukünftig wird der InnCubator als „Knotenpunkt“ innerhalb des Tiroler Innovationsökosystems auftreten. So sollen Innovationen und Innovationskultur am Standort gefördert und Kompetenzen im Bereich Innovationsmanagement und Geschäftsmodellentwicklung vermittelt werden.

Gemeinschaftlich, Zukunftsorientiert, Innovationsgetrieben und Zielgerichtet soll ein vernetztes Innovationsökosystem etabliert werden, welches sowohl auf TeilnehmerInnen individuell, fortbildend und unterstützend wirkt, als auch Innovationen hervorbringt, die einen nachhaltigen Einfluss auf die Wirtschaft und Gesellschaft besitzen.

 

Die 6 Leitsätze des InnCubator

01 Talente fördern

Angebote für Studierende aller Fachrichtungen im Bereich Entrepreneurship in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Innovation und Entrepreneurship.

02 KMUs fordern

Workshops in den Bereichen Ideengenerierung und digitale Geschäftsmodelle im Rahmen der Digital Innovation Hub West Förderung und der weitere Ausbau der Innovationsbetreuung für KMUs.

03 Corporates involvieren

Individuell vereinbarte Leistungspakete für Großunternehmen gegen Sponsoring und Expertise.

04 GründerInnen begleiten

Durchführung des sog. INNC-Programmes zur Unterstützung von Gründerteams.

05 Forschung transferieren

Die Transferstelle der Universität inspiriert ForscherInnen dazu Entrepreneurship als alternativen Karriereweg wahrzunehmen. Der InnCubator ist auch wichtiger Teil dieser Mission.

06 Protoypen realisieren

Es besteht die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit den ExpertenInnen und Maschinen der WIFI Werkstätten Prototypen umzusetzen.

 

 

Community - Der InnCubator ist nur so stark wie sein Netzwerk

Ein herzliches Dankeschön an alle ExpertInnen und HelferInnen und weiterhin alles Gute an unsere Startups.

 

In den letzten Jahren konnte der InnCubator eine große Community bestehend aus ExpertInnen, Startup UnterstützerInnen, MentorInnen, WorkshopleiterInnen, ForscherInnen und natürlich auch Startups aufbauen. Wir sind stolz auf diese Community und auch besonders stolz darauf, dass diese Community stetig wächst.

Mit dieser Seite möchten wir all unseren WegbegleiternInnen danken für die Unterstützung und Zusammenarbeit innerhalb einer sehr lebendigen und vielversprechenden Startup Szene. Einer Szene welcher die Kinderschuhe schon länger nicht mehr passen. Wir laden euch herzlich dazu ein, euch durch unser Netzwerk zu scrollen. Einen Überblick uns verbundener UniversitätsmitarbeiterInnen finden Sie in Kürze hier.


Link

Logo_neuDetailliertere Informationen und Anmeldung / Bewerbung unter:
www.inncubator.at


Nach oben scrollen