Dr. Beate Eder-Jordan

Dr. Beate Eder-Jordan

 

Tel.: +43 512 507-4112
Fax: +43 512 507-2896
E-Mail: beate.eder@uibk.ac.at


Büro: 40536 (»GeiWi-Turm«, 5. Stock)
 

Sprechstunde: Mittwoch 14.30 – 15.30 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung.


 

 

                                                                                      

 

aktuell | curriculum | forschung | publikationen | lehre

MONOGRAPHIE

Geboren bin ich vor Jahrtausenden... Bilderwelten in der Literatur der Roma und Sinti. Mit einem Vorwort von Erich Hackl. Klagenfurt/Celovec, Drava, 1993, 257 S. 

HERAUSGEBERSCHAFT | SAMMELBÄNDE

Wege zu Minderheiten in Österreich. Ein Handbuch. Hrsg. von der Initiative Minderheitenjahr. Wien, Verlag der Apfel, 1993. (Mitherausgeberin).

Zoran Konstantinović: Grundlagentexte der Vergleichenden Literaturwissenschaft aus drei Jahrzehnten. Innsbruck-Wien-München, Studien-Verlag (Comparanda. Vergleichende Studien zu Antike und Moderne, 1), 2000, 448p. (gemeinsam mit Beate Burtscher-Bechter, Fridrun Rinner, Martin Sexl, Klaus Zerinschek).

Intermedialität in der Komparatistik. Eine Bestandsaufnahme. Innsbruck, innsbruck university press, 2013 (hg. gemeinsam mit Dunja Brötz und Martin Fritz).

József Holdosi: Die gekrönten Schlangen. Aus dem Ungarischen von Peter Scharfe. Mit einem Nachwort von Beate Eder-Jordan. Innsbruck: innsbruck university press 2014. (Betreuung der Neuauflage). 

Roma und Travellers. Identitäten im Wandel. Mit einem Vorwort von Karl-Markus Gauß. Innsbruck, innsbruck university press, 2015 (hg. gemeinsam mit Erika Thurner und Elisabeth Hussl).



AUFSÄTZE

»Zur Geschichte der Roma (Zigeuner)«. In: Gerald Nitsche: Österreichische Lyrik und kein Wort Deutsch. Innsbruck, Haymon-Verlag, 1990, 7-9.

»Roma können nicht nur singen... Einblick in die fremde Welt einer neuen Literatur. Zum neu erschienenen Buch von Ceija Stojka«. In: SCRIPT, 2/1992, 9-12.

»Roma schreiben. Anmerkungen zur Literatur einer ethnischen Minderheit«. In: Mozes F. Heinschink und Ursula Hemetek (Hrsg.): Roma. Das unbekannte Volk. Schicksal und Kultur. Wien-Köln-Weimar, Böhlau, 1994, 129-149.

»Das Volk der Roma auf der Bühne. Trauer und Protest«. In: »Weine, weine, du armes Volk«. Das verführte und betrogene Volk auf der Bühne. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions 1994, Band II, hrsg. von Peter Csobádi, Gernot Gruber, Jürgen Kühnel et al. Salzburg, Verlag Ursula Müller-Speiser, 1995, 809-821.

»Roma und Sinti: Eine Reise von Indien nach Europa«. In: Gerald Kurdoglu Nitsche (Hrsg.): Brücken. Ein interkulturelles Lesebuch, Wien, ÖBV, 1995, 63f.

»Lustig ist das Zigeunerleben? Texte von Roma in Österreich vermitteln ein anderes Bild«. In: Friedenserziehung konkret, 4/1996, 45-56.

»›Traditionen wurden weitergegeben wie die Märchen‹. Eine Sintiza gewährt Einblick in ihr Leben«. In: L´Homme. Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft (Titel des Hefts: Tausendundeine Geschichten aus Österreich), 1/1996, 170-183. Der Beitrag erschien auch in tschechischer Übersetzung: »› Tradice se předávají jako pohádky‹. Rakouská Sintka vypráví o svém životě«. Romano džaniben, 1/2011, 81-95.

»Anmerkungen zum Romanes - der Sprache der Roma - und der Dialektvariante des Kalderash«. In: Kulturkontakt und Sprachkonflikt in der Romania. Hrsg. von Dieter Kattenbusch. Wien, Braumüller-Verlag, 1997, 77-93.

»Les Roms écrivent. Remarques sur la littérature d›une minorité ethnique«. In: études tsiganes, 1/1997, 12-25.

»›Die Frau war Mann und Frau‹. Zur Stellung der Frau bei Sinti und Roma«. Gespräch über ein tabuisiertes Thema«. In: Stimme von und für Minderheiten. Nr. 28/III 1998, 12-15.

»›Die Morgendämmerung der Worte‹ - Themen und Bilder in der Lyrik der Roma«. In: Die Sprache der Roma. Perspektiven der Romani-Forschung in Österreich im interdisziplinären und internationalen Kontext. Hrsg. von Dieter W. Halwachs und Florian Menz unter Mitarbeit von Oswald Panagl und Horst Stürmer. Klagenfurt, Drava, 1999, 35-60.

»›Camelamos naquerar‹ - Wir wollen sprechen. Eine Konstante in der Theaterarbeit und im literarischen Schaffen von Roma und Sinti«. In: Max Peter Baumann (Hrsg.): Music, Language and Literature of the Roma and Sinti. Berlin, VWB, 2000, 35-51.

»Ausbruch aus der Anonymität. Roma-Literatur im historischen und kulturellen Kontext«. In: Ceija Stojka: Gedichte (Romanes, deutsch) und Bilder. Meine Wahl zu schreiben - Ich kann es nicht. O fallo de isgiri - me tschischanaf les. Landeck, EYE-Verlag, 2003, 65-75.

»Soste dale bijandjan ma? ›Mutter, warum hast du mich zur Welt gebracht?‹ Roma-Literatur im Donauraum«. In: Elisabeth Tauber (Hg.): Sinti und Roma. Eine Spurensuche. Schlanders, ARUNDA 67 Löwenzahn, 2005, 106-119.

»Literaturen am Rand. Ein zentrales Aufgabengebiet der Komparatistik«. In: I. Uluslararası Karşılaştırmalı Edebiyat Kongresi 15-17 Ekim 2003 (Akten der Tagung: I. International Conference on Comparative Literature, 15.-17. Oktober 2003, Eskişehir, Osmangazi University, 2005, 107-116.

»Narodila jsem se pod št›astnou hvezdou Ilony Lackové«. In: Romano džaniben. nilaj 2006, 287-295.

»Ilija Jovanović – ein österreichischer Roma-Autor aus dem ehemaligen Jugoslawien«. In: Ilija Jovanović: Vom Wegrand / Dromese rigatar. Klagenfurt/Celovec, Drava, 2006, 88-95.

»Zeichnen werde ich noch viel in meinem Leben«. Richard Geiger, 1904 – 1941«. In: Sommerauer, A. / Wassermann, F. (Hg.): TEMPORÄRES DENKMAL – Prozesse der Erinnerung. Innsbruck, Studien-Verlag, 2007, 268-273.

»Erinnerungen an Anna Peer, Schneiderin in Sellrain«. In: Sommerauer, A. / Wassermann, F. (Hg.): TEMPORÄRES DENKMAL – Prozesse der Erinnerung. Innsbruck, Studien-Verlag, 2007, 274-281.

»Hubert Rainer, das ›Biabl‹, das am ›Buggl‹ getragen wurde«. In: Sommerauer, A. / Wassermann, F. (Hg.): TEMPORÄRES DENKMAL – Prozesse der Erinnerung. Innsbruck, Studien-Verlag, 2007, 282-285.

»Maria Jordan, geb. Kircher, verwitwete Hillebrand. Eine Spurensuche«. In: Sommerauer, A. / Wassermann, F. (Hg.): TEMPORÄRES DENKMAL – Prozesse der Erinnerung. Innsbruck, Studien-Verlag, 2007, 286-291.

»Die nationalsozialistische Rassen- und Vernichtungspolitik im Spiegel der Literatur der Roma und Sinti«. In: Fischer von Weikersthal, Felicitas – Garstka, Christoph – Heftrich, Urs – Löwe, Heinz-Dietrich (Hg.): Der nationalsozialistische Genozid an den Roma Osteuropas. Geschichte und künstlerische Verarbeitung. Köln-Weimar-Wien, Böhlau Verlag, 2008, 115-167.

»Celistvost uměleckého díla Ceiji Stojky«. In: Stojka, Ceija: Žijeme ve skrytu. Vyprávění rakouské Romky. Prag, Argo, 2008, 115-125.

»Die Literatur der Roma, Sinti und Jenischen. Herausforderungen auf der Ebene der Produktion und Rezeption«. In: Mitterer, Nicola; Wintersteiner, Werner (Hg.): Und (k)ein Wort Deutsch... Literaturen der Minderheiten und MigrantInnen in Österreich. Innsbruck-Wien-Bozen, Studienverlag (= Schriftenreihe Literatur des Instituts für Österreichkunde 23), 2009, 165-190.

»La littérature romani: une aubaine pour la littérature comparée«. In: Revue Etudes Tsiganes 36/1, 2009, 146-179.

»Roma. Sinti. Jenische. Einleitung«. In: Haselwanter, Martin; Gensluckner, Elisabeth; Jarosch, Monika; Schreiber, Horst; Weiss, Alexandra: Gaismair-Jahrbuch 2012. Demokratie – Erinnerung – Kritik. Innsbruck-Wien-Bozen, Studienverlag, 2011, 94 - 96. (Gemeinsam mit Erika Thurner und Elisabeth Hussl).

»Das Wissen bündeln. Überlegungen zum Projekt ›Durchreiseplatz für Roma, Sinti und Jenische in Tirol‹«. In: Haselwanter, Martin; Gensluckner, Elisabeth; Jarosch, Monika; Schreiber, Horst; Weiss, Alexandra: Gaismair-Jahrbuch 2012. Demokratie – Erinnerung – Kritik. Innsbruck-Wien-Bozen, Studienverlag, 2011, 130 - 135.

»Œuvres littéraires et artistique des Tsiganes. Une critique interne est-elle possible?« Texte traduit de l’allemand par Catherine Lederbauer. In: Etudes Tsiganes 43, 2011, 10 - 29.

»Literaturproduktion von Roma in Rumänien. Einige Gedanken aus komparatistischer Sicht«. In: Blandfort, Julia; Hertrampf, Marina Ortrud M.: Grenzerfahrungen: Roma-Literaturen in der Romania. Münster, Hamburg, Berlin, Wien, London, Zürich, LIT-Verlag (= Grenzwanderungen 2), 2011, 145 - 168.

»Bilder verweigern und Räume schaffen / Refusing Images and Creating Spaces. Ein Gespräch mit Franz Wassermann / An Interview with Franz Wassermann«. In: Moser, Anita; Wassermann, Franz: Narben / Scars. Kunstprojekt zu sexueller Gewalt/Scars / An Art Project on Sexual Abuse. Innsbruck-Wien-Bozen, Studienverlag, 2011, 194 - 203.

»Persönliches Vorwort der Herausgeber_innen«. In: Brötz, Dunja/Eder-Jordan, Beate/Fritz, Martin: Intermedialität in der Komparatistik. Eine Bestandsaufnahme. Innsbruck, innsbruck university press, 2013, 9-10. 

»‚Mit der Kamera konnte ich meiner Mutter auf einmal nahe sein …‘ Meine ‚Zigeuner‘ Mutter. Ein Film von Therese L. Ràni« In: Brötz, Dunja/Eder-Jordan, Beate/Fritz, Martin: Intermedialität in der Komparatistik. Eine Bestandsaufnahme. Innsbruck, innsbruck university press, 2013, 151-174.

»›Die Urmusik der Roma lebt in mir und in meinem Buch‹. Gespräche mit József Holdosi«. In: József Holdosi: Die gekrönten Schlangen. Aus dem Ungarischen von Peter Scharfe. Mit einem Nachwort von Beate Eder-Jordan. Innsbruck: innsbruck university press 2014, 299-304. (Aktualisierter und erweiterter Beitrag, vgl. auch Stimme von und für Minderheiten, 11/94, 8).

»Literarische Orte der Roma«. In: Romane Thana. Orte der Roma und Sinti. Katalog zur Ausstellung. Hg. von Andrea Härle, Cornelia Kogoj, Werner Michael Schwarz, Michael Weese und Susanne Winkler. Wien: Czernin Verlag 2015, 194-200.

»›Am I the Gypsy / You’ve read books about?‹ Identitätskonstruktionen, Erinnerung und Protest in literarischen Texten von Roma«. In: Helmut Grugger / Szilvia Lengl (Hrsg.): Fragen an die interkulturelle Literatur in Deutschland und in Europa. Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, 75-90.

»Einleitung«. In: Erika Thurner/Elisabeth Hussl/Beate Eder-Jordan (Hg.): Roma und Travellers. Identitäten im Wandel. Mit einem Vorwort von Karl-Markus Gauß. Innsbruck, innsbruck university press, 2015, 17-20.

»›Imagining it otherwise‹. Der (un)sichtbare Paradigmenwechsel im Bereich der Romani-Literaturen und -Kulturen«. In: Erika Thurner/Elisabeth Hussl/Beate Eder-Jordan (Hg.): Roma und Travellers. Identitäten im Wandel. Mit einem Vorwort von Karl-Markus Gauß. Innsbruck, innsbruck university press, 2015, 51-96.

»Oral and written Šukar Laviben of the Roma. The beginning of a Romani literary historiography«. In: Daniel F. Chamberlain/J. Edward Chamberlin (eds.): Or Words to That Effect. Orality and the writing of literary history. Amsterdam/Philadelphia, John Benjamins Publishing Company, 2016, 194-205.

SONSTIGE BEITRÄGE | REZENSIONEN

»Wenn die Sonne zur Ruhe geht...«. In: Buchkultur 4/94, Nr. 28, 47.

»Literatur einer Minderheit«. In: Stimme von und für Minderheiten, 11/1994, 4f. Dieser Beitrag erschien auch in den Salzburger Nachrichten vom 11. 2. 1995 unter dem Titel »Literatur schafft Selbstbewußtsein. Nachdenken aus aktuellem Anlaß: Was sagen uns die Schriftsteller der Roma?«

»›Die Urmusik der Roma lebt in mir und in meinem Buch‹. Gespräche mit József Holdosi«. In: Stimme von und für Minderheiten, 11/94, 8.

»›Ich spiele das Stück mit Liebe‹. Der lange Weg zu einem gelungenen Theaterstück«. In: Stimme von und für Minderheiten, 11/94, 28.

»Die Literatur der Kärntner Slowenen - (k)eine kulturelle Brücke?« In: Stimme von und für Minderheiten, 13/1994, 29. Gemeinsam mit A. Millinger.

Text für das Programm zur Ausstellung »Wege zur Roma-Literatur« in der Österreichischen Nationalbibliothek im April 1994. Texte für die Ausstellung.

Mitarbeit am Programmheft »Roma - Mythos und Wirklichkeit«, Wien, April 1994.

Bericht vom Internationalen und interdisziplinären Symposium »Musik, Sprache und Literatur der Roma und Sinti« in Berlin. Gemeinsam mit Ursula Hemetek für das Internationale Institut für Traditionelle Musik in Berlin. Erschienen in Romano Dzaniben, 1-2, 1995 unter dem Titel: »Mezinárodní Interdisciplinární Sympozium o Hudbě, Jazyce a Literaturě Romů a Sintů« (Berlín, 24.-29. Října 1994), 140-144.

»Zur Literatur der Roma und Sinti. Ausbruch aus dem Teufelskreis«. In: Die Wochenzeitung, Nr. 19, 9. 5. 1997, 18.

»Wem wird das Zuhausesein abgesprochen? Eine Reportage über das ›Lese-Buch‹ des in Tirol lebenden Erziehungswissenschafters Peter Stöger«. In: Stimme von und für Minderheiten. Nr. 30/I 1999, 18f.

Mitarbeit am Kapitel »Texte I« in Dokumentation und Hommage für Bert Breit zum 75er. Hrsg. von Othmar Costa und Bernhard Triendl. Innsbruck, Eigenverlag, 2002, 37.

»Wege in die Fremde«. In: Südwind. Magazin für internationale Politik, Kultur und Entwicklung. 27. Jg., Nr. 7-8, Juli 2006, 35-38.

»Roma-Literatur international. E maškar-themutni řomaji literatura. (Beitrag auf Deutsch und Romanes über das ›Lesefest Romaliteratur‹ im Kulturzentrum bei den Minoriten und bei ISOP in Graz«. Übersetzung ins Romanes von Mozes F. Heinschink.) In: Romano Centro, Heft-Nr. 58/59, 2007, 24-29.

»Ein tiefes Verständnis von Integration (Auszeichnung für Sieglinde Schauer-Glatz)«. In: STIMME von und für Minderheiten vom 01.10.2010.

»Zur Erinnerung an Ceija Stojka«.  In: aep informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft. Nr. 1/2013, 41f.

Nachruf auf Ceija Stojka im Internet:
Initiative Minderheiten 
Diversity Media Watch Austria